Frage von LolominiBam, 15

Hallo, wie war der Hauptmarkt im Mittelalter?

Hallo, wir haben im Moment Mittelalter und sollen mit Gruppen ein Thema erklären, meine Gruppe haben das Thema Alltag in eine Stadt und ich soll den Hauptmarkt beschreiben, suche jetzt schon lang genug und finde nur den Hauptmarkt von Nürnberg . Könnt ihr mir helfen?

Expertenantwort
von ArnoldBentheim, Community-Experte für Geschichte, 4

"Wie war der Hauptmarkt im Mittelalter" - das ist ein sinnlose Fragestellung!

Wie: Was meinst du denn, ob er schön oder schlecht, laut oder leise, klein oder groß ... war?

Hauptmarkt: Märkte gab es zahlreiche in allen
europäischen Ländern, natürlich auch in deutschen Landen. Nürnberg war
Reichsstadt, aber es gab Märkte auch in Landstädten, selbst in Dörfern.
In welcher Region wohnst du denn? Es wäre sinnvoll, dass du dich auf ein
heimatlich-regionales Beispiel beziehst. Ich rate dir, einmal in der
Stadtbücherei oder dem Archiv deiner Heimatstadt zu recherchieren!

Mittelalter: Das Mittelalter umfasst eine rund
1000jährige Zeitspanne, Märkte sahen also zu Beginn des Mittelalters
nicht so aus wie am Ende des Mittelalters. Auch gab es zu Beginn des
Mittelalters nur wenige Städte.

Tja, was nun? Ich rate dir, noch einmal intensiv über das Thema nachzudenken und zu überlegen, was du darstellen willst.

Es gibt übrigens auch hervorragende Bücher, aus denen man sich informieren kann. Ein ganz hervorragendes will ich dir empfehlen:

Eberhard Isenmann

: Die deutsche Stadt im Mittelalter

1150-1550. Stadtgestalt, Recht, Verfassung, Stadtregiment, Kirche,

Gesellschaft, Wirtschaft. 2. Aufl. 2014.

MfG

Arnold

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten