Familienzusammenführung - wie koennen wir unseren Vater (76) von Bolivien nach Deutschland holen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Eltern fallen unter "sonstige Familienangehörige" im Sinne des Aufenthaltsgesetzes, so dass ihnen nur dann ein Visum zur Familienzusammenführung mit Ihnen erteilt werden kann, wenn es eine außergewöhnliche Härte bedeuten würde, wenn eine Familienzusammenführung verwehrt würde. Dies wird regelmäßig nur dann angenommen, wenn die Eltern pflegebedürftig sind und auf die Pflege durch ihr in Deutschland lebendes Kind unbedingt angewiesen sind. Allein der Wunsch der Familie, dass alle gemeinsam in Deutschland wohnen möchten, reicht nicht aus. Ob du nun deutscher Staatsbürger bist oder nicht, ändert hieran leider nichts. Versuchen würde ich es natürlich, aber Hoffnungen solltet ihr euch (realistisch gesehen) keine machen. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt und unter dem Gesichtspunkt der vorherrschenden medialen Haltung sehe ich da wenig Zuversicht für dich. Noch dazu unter dem gesundheitlichen Aspekt. Welche Krankenkasse sollte das übernehmen? Da sehe ich gewaltige Probleme.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ihr könnt gerne einen antrag stellen, die chancen diesen durchzubekommen hängt davon ab, dass ihr versichert das ihr alle kosten für ihn tragen werdet und er dem staat nicht auf der tasche liegt. einen grund für eine einwanderung nach deutschland ergibt sich ja nicht, weil ihr in deutschland wohnt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ihr habt keine Chance. Dafuer gibt es kein Visum.

Keiner hift eurem Vater? Schickt ihm Geld, dann kann er sich in Bolivien die beste Pflege zu minimalsten Kosten leisten. Die Leute werden sich in diesem bitterarmen Land darum reissen, sich um ihn gegen kleinste Bezahlung bestens zu kuemmern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?