Hallo wie kann man seine Angst vom Auto fahren verlieren?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich glaube dieses Gefühl kennt jeder. Das einzige was hilft: Fahren ! Wenn du noch unsicher bist dann fahr ganz früh oder sonntags bisschen rum da sind die Straßen meist leer. Sobald du das Gefühl hast das Auto richtig bedienen zu können sollte es kein Problem sein in jeder Tageszeit zu fahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo

Ich kenne dein Problem nur zu gut. Am Anfang war ich auch sehr unsicher was das Fahren angeht.

Eine Frage: Bist du schon 18 und darfst alleine fahren? Wenn nicht kann ich dich beruhigen. Die Angst wird mit 18 schon viel weniger, weil die Angst die Eltern (oder wer auch sonst mit fährt) zu enttäuschen, weil nicht alles klappt, weg ist.

Aber auch wenn du noch mit Erwachsenen fahren musst, brauchst du dich nicht zu schämen. Alle haben mal 'klein' angefangen und abgewürgt. Ich denke jeder versteht deine Situation und niemand lacht, nur weil dir das passiert. Sogar andere Autofahrer sind sehr rücksichtsvoll.

Damit es besser wird, solltest du einfach öfter fahren. Vielleicht auch mal Anfahren üben, auf einem Übungsplatz oder sonstigen Plätzen, wo wenig/kein Verkehr herrscht. Dann lernst du ganz schnell wie die Kupplung reagiert und kannst auch in Stresssituationen immer perfekt anfahren.

Zudem lass dir genug Zeit beim Anfahren. Lass die Kupplung ganz langsam kommen. Selbst wenn das Anfahren dadurch länger dauert. Besser langsam als garnicht.

Auch während der Fahrt einfach immer ganz langsam den Fuß von der Kupplung lösen, dann hast du kaum noch Probleme.

Ich drücke dir die Daumen, dass du den Dreh schnell heraus bekommst und bedenke immer, dass alle irgendwann angefangen haben und selbst langjährige Fahrer manchmal abwürgen.

Liebe GrüßeBVB0987

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CREMEFRESH1
03.05.2016, 14:47

punkto Anfahren: Ganz einfach Gas dazu und kupplung kommen lassen, dann har man das Problem mit dem abwürgen nicht... Muss halt in einem Zug passieren, aber irgendwann macht man das automatisch 😂💪

0
Kommentar von CREMEFRESH1
03.05.2016, 14:52

Ich meine wohl beim Anfahren... manche Autos haben keine Anfahrhilfe. Was ich damit sagen will, ich fahre nur noch mit Gas+kupplung kommen an, so kann man auch sehr fix losfahren. Kupplung alleine kommen lassen ohne Gas find ich nicht ganz optimal, da muss man ne Anfahrhilfe haben, beim Benziner bspsweise kommt man dann fast nicht vom Fleck beim Anfahren.

1
Kommentar von sternchen6
03.05.2016, 15:02

Danke euch :D bin aber schon länger über 18 😔😄. Naja danke werde dann mal üben da ich mir jetzt ein neues Auto geholt habe 💪🏻

0

Stell dich der Angst, das wird nur durch Routine besser. Wie sollst du dich entspannen, wenn du ständig mit unbekannten Situationen kämpfen musst.

Fahr ab 21 abends, da ist nicht viel los. Fahr gezielt HotSpots an und setz dich kontrolliert ungewohnten Situationen aus. Das Trainiert und gibt Sicherheit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sternchen6
03.05.2016, 14:38

Gute Idee vielen lieben Dank :)

0

Üben Üben Üben, mehr bleibt dir vermutlich nicht übrig, die Angst schwindet mit steigender Erfahrung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie wäre es mit einer Art Simulator oder auf einem privaten Platz?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sternchen6
03.05.2016, 14:38

Das wäre auch eine Möglichkeit danke :)

0
Kommentar von CREMEFRESH1
03.05.2016, 14:48

Naja, wo gibts denn solche Simulatoren? Außerdem werden da bestimmt keine alltäglichen Verkehrsgeschehen simuliert...

0

Das Einzige, was da wirklich hilft, ist fahren. Je öfter und mehr du fährst, umso sicherer wirst du.

Wenn deine Angst allerdings zu extrem ist, kann auch ein Psychologe helfen.

Ich denke aber, dass es auch ohne geht, wenn du eine gewisse Fahrpraxis hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sternchen6
03.05.2016, 14:38

Ich glaube sie haben recht, jeder macht mal Fehler. Danke für die liebe Antwort :)

0

Muss PhilEs zustimmen. Durch häufiges Fahren sinkt deine Angst schon und am Abwürgen kann man arbeiten, indem man beispielsweise Trockenübungen macht.

Am besten vor jeder Fahrt einmal ganz tief durchatmen und nicht zu viel über das Fahren selbst nachdenken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung