Frage von VMilena, 20

Hallo wie ist es bei euch, klammert ihr an eurer besten Freundin?

Also wie ich das meine, es ist schwer zu erklären. Wenn ich was mit meiner besten Freundin mache, fange ich irgendwann an zu klammern und werde zu einem kleinen Kind..meine besten Freundinnen fragen mich dann immer ob alles ok ist und ich bekomme auf einmal keinen Ton mehr raus und nicke nur noch. Ich bin auch garnicht mehr so selbstbewusst wie früher, was mich manchmal echt fertig macht. Was meint ihr? Was kann ich machen?

Antwort
von Suboptimierer, 10

Ich denke, da spielt das Geschlecht keine Rolle, deswegen antworte ich dazu auch mal.

Klammern ist unterm Strich immer schlecht, aber oft verständlich.

Klammern bedeutet, dass ich mich verstelle, um zu versuchen, etwas zu retten.

Würde jemand auf das Klammern eingehen, müsste ich mich immer so verhalten, wie zu dem Zeitpunkt, zu dem ich klammere. Wenn ich beispielsweise auf einmal jeden Tag bei der Person auf der Matte stehe und jemand nimmt dieses Klammern an, dann muss ich das immer weiter machen, obwohl es gar nicht meine Natur ist, weil vor der Verlustangst ich nicht geklammert habe.

Die Regel ist aber, dass auf Klammern nicht eingegangen wird. Das Klammern wirkt abschreckend, so als würde man jemanden zu etwas nötigen wollen.

In Freundschaften muss eine Augenhöhe bestehen. Es darf keine Meister-Schüler-Beziehung sein, keine Star-Groupie-Beziehung.


Bei Beziehungen ist es noch extremer und noch besser zu verstehen, dass geklammert wird, weil man jemanden liebt / lieb gewonnen hat und ihn nicht verlieren will.


Mein Rat kommt für dich wahrscheinlich leider zu spät, lautet aber allgemein, dass man gute Freundschaften immer ein wenig pflegen sollte, auch oder vor allem dann, wenn es gerade gut läuft.

Eine Freundschaft darf nicht Mittel zum Zweck sein. Ich brauche Freunde, weil...

Es ist schwierig, auf dieses "weil" etwas Beständiges zu bauen.

Die bessere Herangehensweise ist, sich Menschen mit ähnlichen Interessen, ähnlichem Humor und ähnlicher Einstellung zu suchen, mit denen man zusammen Spaß haben möchte und sich sich anvertrauen möchte, mit denen man auf einer Wellenlänge ist.

Wenn man will, dann kann man das dann irgendwann als Freundschaft bezeichnen. 

Wenn sich das dann auseinanderleben sollte, dann ist das so. Dann ist das nicht sooo schlimm, weil beide Parteien werden merken, dass sie nicht mehr auf gleicher Ebene sind. Es verbleiben die schönen Erinnerungen, die man sich bewahren sollte.

Antwort
von Ladriel, 18

Also ich glaube eher das du das nur so meinst, du hast eben deine eigene Art wenn du mit ihr unterwegs bist. Das ist nicht schlimm
Mfg Ladriel

Antwort
von Hannibunnyy, 20

Also gerade wenn ich mit meiner besten Freundin unterwegs bin, dann bin ich selbstbewusster. Weil ich genau weiß, dass ich so sein kann wie ich wirklich bin, sie akzeptiert mich immer. Sie würde mich nie bösartig auslachen, da entspannt man sich doch auch :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten