Frage von zander2015, 34

hallo wer kennt sich mit Teleskop aus wollte mir diesen hier kaufen für Sterne Mond und sonne Skylux Teleskop F=700, D=70 hat jemand den selben vielleicht?

hallo wer kennt sich mit Teleskop aus wollte mir diesen hier kaufen für Sterne Mond und sonne Skylux Teleskop F=700, D=70 hat jemand den selben vielleicht und ist die Brennweite gut mfg

Antwort
von Startrails, 21

Hallo,

neben div. anderen Geräten verfüge ich auch über genau dieses Teleskop und ich muss sagen, dass ich es gerne benutze - vor allem am Mond macht es unglaublich Spaß.

Es ist jetzt zwar nicht das ultimative Profigeräte, aber die Vorzüge lassen sich nicht von der Hand weisen welche wären:

  • stabile Montierung (das ist bei Teleskopen recht wichtig)
  • scharfe Optik (selbst 33 Ori habe ich damit aufgelöst)
  • man kann Schrittmotoren nachrüsten
  • das recht langsame f/10-System ist nicht sehr kritisch hinsichtlich der Okulare - selbst mit meinen günstigen Plösseln beobachte ich gerne mit diesem Gerät

Du schreibst, dass du auch die Sonne beobachten willst mit diesem Teleskop. Grundsätzlich ist das natürlich möglich, aber es sollten unbedingt die richtigen Schutzmaßnahmen getroffen werden. Du kannst dir z.B. spezielle Filterfolie kaufen und selbst einen Sonnenfilter basteln. Beim Kauf der Folie musst du darauf achten, dass es sich um Folie mit der Stärke ND 5,0 handelt - die ND 3,8 ist ausschließlich für die Fotografie gedacht. Du kannst dir aber auch einen Sonnenfilter aus Glas kaufen, der kostet allerdings mehr. Eine weitere Möglichkeit wäre der sog. Herschelkeil, aber der kostet schon mal deutlich mehr als das Teleskop selbst :-)

Fazit: Die günstige Folie (A4-Größe kostet ca. 25,- Euro) ist die beste Option in meinen Augen.

Bei weiteren Fragen einfach fragen :-)

Antwort
von Hellstorm, 30

Zur Info: Ein Teleskop ist ein optisches Präzisionsinstrument.

Wieviel man nun für den Preis eines Bresser Skylux erwarten kann, ist also fraglich. Bevor ich mehr schreibe, möchte ich aber eine kurze Warnung aussprechen:

Niemals mit dem Teleskop ohne geprüfte Sonnenfilter VOR der Teleskopöffnung in die Sonne schauen! Es besteht hochgradige ERBLINDUNGSGEFAHR!!!

Für die Sonnenbeobachtung MUSS vor dem Teleskop eine geprüfte Sonnenfilterfolie mit der neutralen Dichte ND5.0 sachgemäß angebracht sein. (z.B. Baader AstroSolar Sonnenfilterfolie)

Das Teleskop selbst hat eine parallaktische Montierung. Das ist für die Nachführung schon einmal als Pluspunkt zu betrachten. Allerdings ist die Stabilität meist nicht ausreichend. Beim Nachführungen und scharfstellen wird das Bild also stark wackeln, was schnell frustrieren kann.

Die Optik selbst wird auch nur bedingt brauchbar sein, bei Bresser liegen meist einfache Plössl oder sogar nur Kellner-Okulare bei. Diese haben keinen hohen Kontrast und bilden deutlich sichtbare Farbsäume um Planeten.

Das Teleskop selbst wird bestenfalls ca. 140x vergrößeren können, wobei hier das Bild schon leicht unscharf sein wird. Der große rote Fleck bei Jupiter wird evtl. schwach erkennbar sein, bei Saturn sieht man, dass er Ringe hat, aber man wird keine Details erkennen.

Wenn Du mehr wissen möchtest, dann muss ich wissen, wieviel das Teleskop kostet und wieviel DU maximal ausgeben kannst. Denn bedenke bitte, ein ordentliches Teleskop kostet gebraucht eigentlich mindestens 300 Euro!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten