Ist das rechtens, dass ich 4 Jahre rückwirkend Beiträge für die Krankenversicherung zahlen muss?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Jeder in Deutschland gemeldete Mensch ist verpflichtet krankenversichert zu sein.

Beiträge dafür können bis zu 4 Jahre rückwirkend gefordert werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auslandsrenten werden von den ausländischen Rentenversicherungstraegern nicht nach DE gemeldet, dazu ist jeder selbst verpflichtet. Und die Forderung ist auch zeitlich richtig. Also zahlen bitte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Renten sind Krankenversicherungspflichtig - falls das Deine Frage sein sollte!

Ansonsten gibt bitte über bearbeiten noch weitere Hintergründe zu Deiner Frage ein. So ist es leider nur eine Feststellung :-/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mani1966
02.03.2016, 15:20

ja das ist mir auch klar nür wenn es seit 2011  die Krankenkasse wissen wieso haben sie es nicht sofort mitgeteilt erstens zweitens bei eine Rente von fast 100 Euro netto weil schon in ausland auch die Beitrege abgezogen werden ob woll ich ihr Lebe sol ich jetzt fast über 900 Euro zahlen.

ist das richtig!!!

0

Natürlich ist das rechtens.

Das laufende Jahr und 3 Jahre in der Vergangenheit sind nicht verjährt. Dass Renten krankenversicherungspflichtig sind ist allgemein bekannt. Dass du es nicht wusstest, befreit dich nicht von der Beitragspflicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

ja. Als Mitglied der Versichertengemeinschaft bestehe ich auch darauf.

Beste Grüße

Dickie59

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, wenn du krankenversicherungspflichtig bist und bisher keine Beiträge zur KV/PV abgeführt wurden musst du diese nachzahlen.

Du schreibst die Krankenkasse wusste das seit 2011. Dann wusstest du es ja sicher auch und hättest erkennen können das von deiner Rente keine Beiträge zur KV/PV abgeführt wurden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?