Frage von Goodquestions88, 41

Hallo, wer kann mir den Rechenweg zu dieser Aufgabe erklären?

In Zeiten des Preisvergleichs hat Silke sich schlau gemacht und herausgefunden: Bei Anbieter A ist ein monatlicher Grundpreis von 150 Euro zu entrichten. Eine Kilowattstunde kostet 20 Cent. Anbieter B wirbt mit einem monatlichen Grundpreis von 180 Euro. Eine Kilowattstunde kostet bei ihm 15 Cent. Nun fragt sich Silke, wie viele Kilowattstunden sie wohl abnehmen muss, damit sich die Vertragsunterzeichnung bei Anbieter B lohnt. Berechnen Sie, wie hoch dann die Rechnung ausfallen würde. (Antwort: Aber einer Abnahme von 600 Kilowattstunden lohnt es sich, Anbieter B zu wählen. Der Preis läge dann bei 270 Euro.)

Antwort
von AntonJJ, 26

Bestand nach x Monaten = Anfangskosten + Kosten pro Monat * Monate

Dafür stellst du 2 Formeln auf, diese nähern sich einem Schnittpunkt, bei dem es sich für beide Anbieter lohnen würde, danach ist B besser, weil die Kosten pro Monat billiger sind. Am Anfang ist A besser, weil die Anfangskosten niedriger sind.

Mathematisch:

B_1(x)=150 + 0,2*x

B_2(x)=180 + 0,15*x

B_1(x)=B_2(x)

150+0,2*x=180+0,15*x

0,05x=30

x=600 (Kilowattstunden)

Setzt du dies ein in B_1(t) oder B_2(t), ergibt sich ein Preis von 270 €.

Antwort
von WahrerMangar, 33

150+0,20x=180+0,15x

nach x auflösen, dann haste das, wo beide gesamtkosten gleich sind

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten