Hallo, wenn eine Rechnung Leistungsdaten z.B 11.12.2015 hat aber Rechnungsdatum 01.02.2016 wann kann ich die Vorsteuer geltend machen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn du deinen Gewinn nach §4 Abs. 3 errechnest, kannst du die Vorsteuer abziehen, wenn die Rechnung vorliegt und die Leistung erbracht wurde. Aus Vereinfachungsgründen zieht man die Vorsteuer meist bei Zahlung ab. 

Wenn du bilanzierst kannst du die Vorsteuer ebenfalls abziehen, wenn die Leistung ausgeführt wurde und die Rechnung vorliegt. In diesem Fall darfst du die Betriebsausgaben aber schon im Jahr 2015 ansetzen. Du würdest dann im SKR 03 in 2015 die Betriebsausgabe netto gegen Verbindlichkeiten buchen und die Vorsteuer gegen das Konto "Vorsteuer im Folgejahr abziehbar". Im Februar 2016 würdest du dann eine Umbuchung von Vorsteuer im Folgejahr auf Vorsteuer abziehbar machen. Dadurch würde die Vorsteuer in die Umsatzsteuervoranmeldung Februar 2016 einfließen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erst im Februar liegen die Voraussetzungen für den Vorsteuerabzug (ausgeführte Leistung + berechnete Umsatzsteuer) vor. also Februar 2016.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

in dem Monat wo die Rechnung ausgestellt ist. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Rechnung muss dir vorliegen. Vorsteuerabzug also im Februar 2016, es sei denn, die Rechnung findet erst später den Weg zu dir.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt einen Stichtag für sowas, Ende Januar glaube ich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von peterobm
24.05.2016, 13:31

wie das? Rechnung kommt erst im Februar

0
Kommentar von mubsi13
24.05.2016, 16:40

Ich hatte kürzlich das Problem. Es ist abhängig von der Ausführung des Auftrages. Ausführungsdatum kann drauf stehen, dann kriegt man das in das Datum rein, wo ausgeführt wurde

0

Was möchtest Du wissen?