Frage von ichhabvollhunga, 153

Hallo welche Hunderasse ist die stärkste zum bewachen für mich ?

hallo ich brauche hund die mich bewacht die mich beschützt, ist es der dogo argentino oder der boxer oder wer sollte wirklich nicht größer als boxer sein !

Antwort
von Virgilia, 55

Mach Kampfsport oder Kauf dir ein Pfefferspray und ne Trillerpfeife. 

Der Halter muss den Hund schützen, nicht umgekehrt. Und selbst wenn dein Hund dich schützen und den Angreifer beißen würde, müsste er die Konsequenzen tragen. Wenn er Glück hat, muss er "nur" einen Maulkorb tragen und darf nur noch an der Kurzen Leine laufen. Wenn er Pech hat, kommt er ins Tierheim oder wird im schlimmsten Fall sogar eingeschläfert. Und auf dich kommen noch höhere Kosten und eine Anzeige zu, zurecht. 

Der Ruf dieser Rassen ist wegen solchen Idioten, die sich hinter dem Hund verstecken und/oder ihn scharf machen, schon schlecht genug -.- 

Antwort
von dogmama, 62

 ist es der dogo argentino oder der boxer

das sind Jagd-und Familienhunde (Schmusehunde)!

mach einen Selbstverteidigungskurs.dann kannst Dich selbst beschützen!

Expertenantwort
von Einafets2808, Community-Experte für Hund, 43

Komme lieber weg von dem Gedanke einen Hund haben zu wollen der dich vor Flüchtlingen schützen soll, die bei dir in der Nähe wohnen. 

Beißt der Hund jemanden, den du mit Absicht "scharf" gemacht hast. Ist der Hund schneller weg wie du gucken kannst,  du hast eine fette Anzeige am Hals und bekommst ein lebenslanges Halteverbot. 

Hunde sind keine Waffen sondern Familienmitglieder. 

Mach ein Selbstverteidigungskurs und wenn die Flüchtlinge euch belästigen sind dafür Ordnungsbehörden zuständig. 

Kommentar von Madmoisele ,

Erstaunlich, erstaunlich...Wenn der Junge verdroschen worden ist, sind die Ordnungsbehörden zuständig. Wenn er kaputtgetreten wurde und ihm die paar Kröten, die er hat, weggenommen worden sind, sind die Ordnungsbehörden zuständig.

Ich muss ganz ehrlich sagen, dass mir meine unverletzte Haut auch lieber wäre, als das Einschreiten, vielleicht in einem halben Jahr, einer Ordnungsbehörde, vor der erst mal alles auch noch bewiesen werden muss und die dann auch noch vielleicht wegen Gegingfügigkeit das Verfahren einstellt.

Ich nehme an, dass Antwortgeber wie Sie, weit weg von jedem Flüchtlingsheim wohnen und sich in die Angst dieses Jungen  nicht einfühlen können. Ich kanns...

Kommentar von Einafets2808 ,

Nein ich wohne in München. Und gute 1,5 Kilometer vom Osramgebeude weg. Wo seid november 2015 Ca.700 Flüchtlinge untergebracht werden. 

Kann man ganz einfach ergooglen. "Flüchtlinge Osaram München" 

Also so wie der Fragesteller schreibt. Das sich die Polizei nicht mehr hintraut. Das wage ich zu bezweifeln. Besteht eine Gefahr für andere, wo tatsächlich bewiesen wird. Der Flüchtling wird Handgreiflich oder verletzt andere, wird die Polizei diese Sache auch nachgehen. 

Auch wird Polizei da nicht viel machen. Wenn man vorbei läuft und die Flüchtlinge beschimpfen dich, was soll sie machen? Die einsperren? 

Der Fragesteller schreibst die sind Aggressiv, tja was heißt das? Pöpeln sie nur mit dem Mundwerk etwas rum? Oder werden sie tatsächlich handgreiflich? 

Und ja wenn der Hund jemanden beisst , warst das. Hznd weg, Anzeige und Halteverbot. 

ein Hund der "scharf" gemacht wird ist eine Waffe. 

Kommentar von Madmoisele ,

Ich nehme an, dass er bei Notwehr eingesetzt werden darf. Vielleicht haben Sie überlesen, dass einem Rentner von den benannten Zuzöglingen übel mitgespielt wurde.

Sicher wissen Sie auch, was Sylvester in Köln passiert ist. Ist es tatsächlich Ihre Meinung, dass man alles erdulden muss? Ist das der Sinn von "wir schaffen das"?  Ich kann nur eines sagen, dass ich mich nicht mehr so sicher fühle, in diesem unseren Lande, wie noch vor zwei Jahren.

Ausserdem hat der Fragesteller in der Frage nirgends geschrieben, dass er ihn scharf machen wolle.Ich lese die Frage eher im Sinne von Abschreckung. Und es sollte einem ordentlichen Hund gestattet sein, sein Herrchen vor Ungemach und Gefahr von Leib und leben zu schützen, wie das seine Ahnen schon tausende von Jahren getan haben. Das täte auch mein uraltes, krankes, kleines Hundemädchen.

Haben Sie schon mal was von einem Hofhund gehört, wie er früher gang und gäbe war? Der war nicht zum Pfötchengeben, sondern hatte Hab und Gut und Mensch zu bewachen.

Natürlich weiss ein Stadtmensch um solche Dinge nicht mehr...

Kommentar von Einafets2808 ,

Ich glaube du verstehst mich da nicht ganz. 

Es spielt hier überhaupt keine Rolle, was wo anders passiert. Darum ging es nicht in der Frage. 

Das manche Flüchtlinge sich nicht an die Spielregeln halten, das ist mir durch aus bewusst. Dennoch sind der Großteil dankbar für das Asyl. Stell dir mal vor , du müsstest aus deinem Land flüchten? 

Jede hat seine Meinung über die Flüchtlinge , ich ebenfalls. Wenn du dich nicht mehr sicher fühlst , dann musst du eben da hinziehen wo du dich sicher fühlst. Ganz einfach...Problem gelöst. 

Ich fühle mich sicher hier in München und 1,5 Kilometer ist eine Flüchtlingstation. 

Hörst du dich eigentlich reden ? Und kapierst du den Zusammenhang mit der Frage und meiner Antwort? 

Gut das scharf machen war etwas weit her geholt. 

Sicherlich sind Hunde seid tausenden von Jahren an unserer Seite, um Haus und Hof und uns zu beschützen. Dennoch gibt es Gesetze und diese sind DIR glaube ich nicht bekannt. Auch wenn der Hund auf dem eigenden Grundstück jemanden beisst, sei es die Tante oder eben den Einbrecher. Jeder Biss wird zur Anzeige gebracht . Man bekommt Auflagen für den Hund (Maulkorb -Leinenplficht) wenn der Hund als gefährlich eingestuft wird. 

Und das gleiche ist, wenn der Hund irgendwo fremde angreift. Auch wenn der Hund Gefahr sieht und sein Herrchen aus einer Norwehr Situation beschützt oder jemanden beisst. 

Wird auch dieser Biss zur Anzeige gebracht und das Wesen vom Hund wird überprüft. Da wird das Gesetz nicht sagen "Hach ein lieber Hund , der sein Herrchen verteidigt" 

Ne kann ja sein das der Hund nächstes mal einfach so einen unschuldigen beisst. 

Kurz und knapp :Hunde sind keine Waffen , wenn ich mich unsicher fühle muss ich weg ziehen. Ganz einfach. Also ob die polizeit bei ernster Handgreiflichkeit nichts machen würde. 

und das letzter Satz Mädchen , war absolut unnötig. Woher willst du wissen wo ich her komme? Ich bin 20 Jahre auf einen Dorf aufgewachsen mit 600 Einwohnern. 

Erzähle mir nicht ich sei ein Stadtmensch ich weiß wie das auf dem Dorf abgeht. 

Du verstehst einfach den Kontext nicht, das jemand einen Hund am besten noch Listenhund anschaffen will ohne Sinn und Verstand nur um ein paar pöpelnde Flüchtlinge abzuschrecken. 

Passiert was ist das Geschrei wieder groß. Und wer ist der Dumme am Ende , ja der Hund, weil sich wieder ein komplett unerfahrener  Vollhonk einen Hund anschafft.  

Antwort
von Soundklatsch, 107

erst mal sollte dir klar sein das ein hund ein lebewesen ist ;) und keine Sache.. dann musst du schauen was bei dir genehmigt ist .. Stichwort ListenHund btw so ein hund braucht viel auslauf und will beschäftigt werden .. ;)

Kommentar von ichhabvollhunga ,

5 stunden auslauf am tag

Kommentar von Soundklatsch ,

darf ich fragen vor was dich ein hund beschützen soll ?

Kommentar von ichhabvollhunga ,

also bin selber ausländer aber hier geboren und bei uns sind sehr viele flüchtingsheime und diese sind sehr agressiv und da hab ich halt angst und die polizei traut sich auch nicht mehr hin und ich weiß von ein syrer das diese angst halt vor hunden aber also wenn ich quasi mit ein hund laufe dann lassen die mich in ruhe weil ich will nicht abgezogen werden weil die kommen gleich zu 5 oder so feige halt

Kommentar von Soundklatsch ,

sorry du brauchst kein Hund du brauchst .. kauf dir ne Drillerpfeife und Pefferspray.. wenn du Angst hast .. btw nicht alle über einen Kamm scheren .. es gibt immer solche und solche egal welche Nationalität .. 

Kommentar von ichhabvollhunga ,

danke aber nein darf ich fragen auss welchen bundesland sie kommen, ich bin selber halb kurde halb italiener und die syrer oder so sind leider sehr agressiv ich hab auch sehr schlechte erfahrung gemacht und mein freund der wurde sogar mal richtig dolll verhauen von den und es werden immer mehr und sie haben recht es gibt solceh und solche aber da hab ich nur schlechte erfahrung gemacht, wenn sie in meinen körper stecken könnten, währen sie auch so wie ich.  vor 2 wochen bei mir um die ecke wurde ein 49 opa von 5 flüchtlingen verhauen und den opa haben sie geld abgezogen alles und der opa ist im krankenhaus aber die täter sind gefasst wurden und das meine ich 1 vs 1 ok aber 7 vs 1 keine chance ! und pfefferspray kann auch mal schnell selbst in die augen gehen und ich meine die sache mit dem hund ja auch nur nachts !

Antwort
von MaggieundSue, 98

Hund bewacht nicht jeden...nur gute Menschen bewacht Hund. 

Du gut zu Hund, dann bewacht Hund dich. 

Aber machst du einen Fehler und Hund wird wütend, dann ist Hund auch zu dir böse!

Grosser Hund hat grosse Zähne und kleiner Hund....

Bist du sicher du Hund haben wollen?

Kommentar von Tokeh ,

Du sicher das die Mensch lernen die Deutsch Sprache, wenn du reden so?

Kommentar von MaggieundSue ,

Nee, du hast recht! War nur leicht genervt...war in der zwischen Zeit aber auf dem Balkon und hab mir einen Sargnagel gegönnt. Sollte somit alles wieder i.o sein! :)

Ich entschuldige mich auch beim Fragesteller! Sorry

Kommentar von Viowow ,

😂 super antwort

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community