Hallo, was sollte ich vor einer Hebammenausbildung wissen?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Der Beruf der Hebamme ist nicht immer Friede-Freude-Eierkuchen, süße Babys, selbstbestimmende, kraftvolle Gebärende und glückliche Mütter...

Als Hebamme begleitest du auch Geburt mit weniger schönem Ausgang; stille (Tod- oder Fehl-) Geburten, Geburten von behinderten oder missgebildeten Kindern bis hin zu nicht mit dem Leben zu vereinbarende Fehlbildungen, dramatische Notfälle unter der Geburt mit Bedrohung des Lebens von Mutter und Kind, Geburten von unerwünschten Kindern...

Du kommst mit sämtlichen Ausscheidungen in Berührung; Blut, Fruchtwasser, Urin, Kot, Erbrochenes...

Nicht selten kommst du mit bakteriellen und viralen Infektionen und Pilzerkrankungen in Kontakt; Syphilis, Toxoplasmose, Gonorrhoe, Chlamydien, Varizellen, Masern, Mumps, Tuberkulose, B-Streptokokken, Röteln, Cytomegalie, Herpes simplex , Hepatitis B und C, HIV, Humanes Papillomavirus...

Nicht jede werdende Mutter ist frisch geduscht, wohlduftend und gut gepflegt...

Du arbeitest als angestellte Hebamme im Schichtdienst; nachts, am Wochenende, an Feiertagen..., springst bei Krankmeldungen häufig ein und machst oft Überstunden.

Du arbeitest als freiberufliche Hebamme schlecht bezahlt und in Dauerbereitschaft...

Es ist ein stressiger, verantwortungsvoller, manchmal auch trauriger und unterbezahlter Beruf und er ist vielfältig, erfüllend und wunderbar.

Auf jeden Fall - sowohl um einen Einblick in den Beruf zu erlangen als auch um deine Chancen bei deiner Bewerbung für einen Ausbildungsplatz zu erhöhen - empfehle ich dir ein mehrmonatiges Praktikum. Das kannst du z.B. im Krankenhaus, in einer Hebammenpraxis, im Geburtshaus und/oder bei einer freiberuflichen Hebamme machen.

Schau mal unter

http://www.ausbildung-hebamme.de/Bewerbung-Hebammenausbildung.html

hier findest du viele nützliche Tipps rund um den Beruf und deine Bewerbung.

Alles Gute für dich und viel Erfolg!



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ichbinsoundso
21.03.2016, 20:50

Hallo liebe isebise50 ! Vielen Dank für deine umfangreiche Antwort! Und vor allem Danke für den Tipp ein mehrmonatiges Praktikum zu machen :-) Mein Plan ist es jetzt ein Praktikum in einer Klinik zu machen und in einem Geburtshaus. 

Außerdem habe ich noch eine Frage: Ist dieser Beruf gut mit einer Beziehung und dem Wunsch nach Kindern zu vereinbaren?

0

Was möchtest Du wissen?