Frage von dojojo, 60

Hallo, was kann man gegen ein so abgestelltes Motorrad tun?

Für mich ist das verbotene Parkraumverschwendung.

Antwort
von 19Michael69, 11

Hallo,

wenn es wirklich ausgewiesene Parkplätze sind - was auf dem Foto nicht zu erkennen ist - dann kannst du gar nichts dagegen tun. Warum auch?

Irgendwo muss ja auch ein Motorrad parken und für einspurige Fahrzeuge gelten die gleichen Regeln wie für mehrspurige.

Was also soll daran verboten sein?

Würde er auf dem "reinen" Gehweg parken, dann würdest du dich sicher auch darüber aufregen.

Viele Grüße

Michael

Kommentar von dojojo ,

Ja, die Markierung sind nicht gut zu erkennen. Der Gehweg ist hellgrau, die Parkfläche etwas dunkler. Das Motorrad könnte man zb. direkt an die Baumscheibe stellen. Nein. 1. ist es Parkraumverschwendung, 2. hält sich der Besitzer den Platz für sein Auto frei. 3. Parkraumverschwendung ist eine Ordnungswidrigkeit. Und wenn er will, kann er die Karre auch zwischen Pfosten auf der anderen Seite stellen. 

Kommentar von 19Michael69 ,

Okay, jetzt suche ich die Baumscheibe ;-)

Wenn du da meinst, wo jetzt das Fahrrad steht? Nein, da würde ich mein Motorrad auch nicht hinstellen.

Ich denke aber ich verstehe, was du meinst. Das Motorrad steht nur so weit vom rechten Randstein weg, dass kein PKW dahinter Platz hat und sich alle anderen links vom Motorrad hinstellen müssen. So bleibt für ihn dann eine riesige Parklücke für seinen PKW.

Wo oder wie parkt denn dann das Motorrad, wenn auch der PKW des Besitzers dort parkt?

Allerdings wirst du da nicht wirklich viel gegen machen können.

zu 1.: Den Begriff Parkraumverschwendung gibt es in der StVO nicht.

zu 2.: Das ist aus deiner Sicht zwar ärgerlich, aber nicht verboten.

zu 3.: Ja, nach StVO ist platzsparend zu parken, aber ...

  • bei einem nun leeren Parkplatz kann man es ihm wohl nicht nachweisen, denn es kann durchaus auch sein, dass vorher links von dem Motorrad noch ein anderes Fahrzeug stand und er ordnungsgemäß direkt dahinter geparkt hat.
  • er kann nicht um 90 Grad gedreht parken, da dafür die Tiefe nicht ausreicht und er dann mit dem Reifen auf den Gehweg stehen würde.
  • er kann nicht direkt an der Hauswand parken, da der Gehweg bis zur Parkfläche zu schmal ist und er dann eventuell sogar mit Behinderung auf dem Gehweg stehen würde.

Er könnte maximal diagonal auf der Parkfläche parken, was dann aber vielleicht 50 cm Platz sparen würde.

Zu den Pfosten auf der anderen Straßenseite kann ich nichts sagen, da man die nicht sieht. Aber auch dort dürfte er sich nicht auf den Gehweg stellen.

Ich wiederhole mich zwar, aber noch einmal: Auch beim Halten und Parken gelten für einspurige Fahrzeuge die gleichen Regeln wie für zweispurige. Er darf und muss sogar die ausgewiesenen Parkflächen nutzen und auf dem Gehweg parken ist erst recht eine Ordnungswidrigkeit.

Ich weiß ja nicht, was ihr bei euch so für Ärger untereinander habt. Aber so wie er nun parkt ist es für ihn sicherer und wohl auch günstiger, als wenn er sich z. B. auf den Gehweg stellen würde ;-)

Sein Anliegen dürfte allerdings wirklich nur das großzügige Freihalten für seinen PKW sein und nicht das ehrbare Rechtsempfinden, dass man nicht auf dem Gehweg parken darf.

Wenn er euch ärgern will, dann müsst ihr ihn halt zurückärgern.

Einer mit einem ganz kleinen PKW parkt rechts vom Motorrad - oder ihr stellt dort mal mehrere Fahrräder aneinandergeschlossen ab - und ein anderer parkt direkt links davon. Dann hat er von seiner freigehaltenen Parklücke nichts mehr.

Gruß Michael

Antwort
von claushilbig, 6

Wir wissen nicht, wie die Situation war, als das Motorrad abgestellt wurde. Wenn es nicht (aus welchen Gründen auch immer) nicht weiter hinten parken konnte, ist nichts dagegen einzuwenden.

Und wenn es gar markierte Haltebuchten sind (also einzeln markierte Stellplätze), und das Motorrad innerhalb einer Markierung steht, ist das sogar fast "vorbildlich" geparkt ...

Kommentar von dojojo ,

Die Situation war: dort stand sein PKW. Das Motorrad wurde als Parkplatzsperre für den PKW dort abgestellt. Vorbildlich auf keinen Fall: laut STVO hat man platzsparend zu parken! 

Kommentar von claushilbig ,

Das mit dem "platzsparend parken" stimmt zwar - das gilt aber nicht bei markierten Einzel-Parkplätzen. Dann gehrt immer ein Fahrzeug auf einen Parkplatz.

Wie gesagt: ich weiß  nicht, wie die Verhältnisse da sind, und ich kann nicht erkennen, ob es "Trennlinien" zwischen den einzelnen Plätzen gibt.

Das "fast vorbildlich" bezog sich nur auf diese Situation

Antwort
von schmiddihb, 16

Ist das denn Parkraum? Sieht aus wie ein Fußweg. Dann könnte die Polizei ein Knöllchen dran manchen.

Expertenantwort
von Crack, Community-Experte für Verkehr & Verkehrsrecht, 26

Parkraumverschwendung?

Ich kann gerade nicht erkennen das dort überhaupt geparkt werden darf?

Kommentar von dojojo ,

doch, sind markierte Parkplätze

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten