Frage von farid66, 38

Hallo was kann ich tuhen wenn ich mich schwul fühle? Ich glaube ich stehe eher auf Jungs. Ich habe Angst es jemanden zu erzählen oder möchte es niemand sagen?

Bin ich schwul?

Antwort
von RoyXCII, 38

Das ist echt Schwierg. Zuerst kommt es darauf an wie lange du das schon hast. Es gibt Menschen die sagen Schwul sein ist eine "Krankheit" (physisch).

Außerdem finden sich viele Jungs schwul und versuchen dann das gegenteil um eben nicht schwul auszusehen oder zu sich fühlen.

Kannst du dir vorstellen ? Ekelst du dich davor ? Schau dir eventuell mal ein Gay Porno an um deine Reaktion dazu zu sehen.

Falls du schwul bist, behalte es für dich. Viellicht hast du in paar Jahren mehr gefühle für Frauen.

Kommentar von Garlond ,

Wie würde sich denn die Krankheit, wenn es eine wäre, (physisch) manifestieren?

Kommentar von RoyXCII ,

Ja wie schon gesagt, ist das Schwierg zu erkennen. Jeder sollte selber wissen und auch ein einschätzen können ob er tatsächlich Schwul ist oder nicht. Zuerst muss man bedenken das es gegen die Natur ist, da man keine Fortpflanzung hat. Sprich es ist nicht normal. Wenn man schwul ist sollte man damit locker umgehen.

Kommentar von Garlond ,

Also physisch bedeutet körperlich und psychisch bedeutet geistig.

Gegen die Natur ist es auch nicht, um das behaupten zu können, müsste man die "Natur" in ihrer Gesammtheit erst einmal erfassen können. Da Homosexualität ein in der Natur vorkommendes Phänomen ist, müsste man hier schon weiter ausholen, um sie als gegen die Natur zu betiteln.
Dazu sollte man dann auch bedenken, dass die Natur nicht zwingend auf Fortpflanzung ausgelegt ist. Lebewesen wohnt ein natürlicher Selbsterhaltungstrieb inne. Das betrifft in erster Linie mal das Individuum, und im weiterführenden Sinne auch die Art. Aber die erhaltung einer Art ist nicht nur von der Fortpflanzung abhängig, sondern auch vom Überleben der Nachkommen dieser Art. Und hier gibt es in der Natur verschiedene Modelle, das zu erreichen, eine ist zum Beispiel, dass manche Arten ihren Nachwuchs direkt töten, wenn sie merken, dass ein Überleben aufgrund von Umwelteinflüssen (zu wenig Nahrung) nicht möglich ist. Eine anderes, auch in der Natur vorkommendes Modell, ist Homosexualität, die dafür sorgt, dass Nachkommen, die ihre Eltern verloren haben, trotzdem aufgezogen werden können, ohne dass andere dadurch benachteiligt werden. Und ich spreche hier nicht einmal vom Menschen, der sich ohnehin in allen Belangen von der Natur loslöst. Nachgewiesen ist dieses zweite Modell zum Beispiel bei Enten.

Was ich damit sagen will, nur weil es nicht direkt offensichtlich ist, heißt das noch lange nicht, dass es nicht irgendeinen Zweck erfüllt.

Und normal ist noch einmal etwas ganz anderes wie natürlich. Eine Norm ist etwas von Menschen festgelegtes, das meist, aber nicht zwingend, die Mehrheit betrifft. Wenn etwas häufig auftritt, dann wird es oft als normal bezeichnet.

Aber
aller Fortschritt, Evolution und herausragende Leistungen, basieren auf Anormalitäten. Sprich etwas normales bringt nie eine Verbesserung mit sich.

Antwort
von Weymez, 10

Hey 

Wenn du gay bist ist das völlig in Ordnung und normal...  Da Giebt es überhaupt keinen Grund sich zu schämen...  

Und ändern kannst du es eh nicht...  Akzeptiere dich so wie du bist...  Und mach dir nicht so viel nen Kopf...  Lass es einfach auf dich zukommen...  

Antwort
von exelent22, 30

Steh dazu das stärkt dein Selbstbewusstsein

Antwort
von farnickl, 34

Und? Wo ist das Problem? Sag es einfach, kann doch eh niemand was daran ändern.

Antwort
von Daniel2881, 32

Wenn du es niemanden sagen möchtest dann lass es sein . Aber schwul sein ist ja auch nicht schlimm also es ist deine Entscheidung !

Kommentar von Garlond ,

Welchen Teil deiner Antwort betrifft denn das mit der 'Entscheidung'?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community