Frage von PferdeHundexoxo, 52

Hallo, was habt ihr so in eurem Putzkasten, und wie findet ihr die Putzkästen von Uniq horse ?

( Nur aus Neugier/ Ich wei√ü was man so alles braucht, reite schon √ľber 10 Jahren)

Antwort
von horselife22, 31

Ich versuche mal alles aufzuzählen..ūüėā
Ich habe natürlich einen hufkratzer, 2 Kardätschen, eine Schmusebürste, 2 magicbrush, ein massagestrigel wo diese Magnet Rollen dran sind, ein Plastik Massage stiegel, ein nadelstriegel, einen weichen kopfstrigel, metallstriegel für den fellwechsel, ein Gummi Striegel, eine kleine hufbürste, eine mähnen und Schweif bürste und einen Oster mähnenkamm. Keine Angst ich habe es mir alles über ca 1 Jahr zusammengesammelt und nixht aufeinmal gekauft.:D zu deinen besagten Putzkisten kann ich nix sagen die kenne ich nicht ūüėä Lg

Expertenantwort
von Baroque, Community-Experte f√ľr Pferde, 18

Ob eine Kiste gut ist, entscheidet das subjektive Empfinden der Handlichkeit. Mir ist wichtig: Passt in das Fach im Spind, das ich dafür vorgesehen habe, ist mit einer Hand gut zu tragen, fasst alles, was ich drin haben möchte.

Permanent drin ist bei mir nur, was ich täglich brauche oder wenig Platz braucht und zugreifbar sein soll: Ein weicher Einschlupfstriegel aus Gummi für wenn mal Dreck angetrocknet ist, ein Kokos-Handfeger aus dem Baumarkt als Bürste, eine Haarbürste aus dem Menschen-Drogerie-Sortiment. Eine Sprühflasche mit einem Schweifspray für wenn er mal wieder richtig Dreck drin hat. Eine Packung Taschentücher, für wenn ich mal am Auge was zu reinigen hab oder eine Wunde trocken abtupfen muss. Da reichen die meistens. Ein paar gewaschene Lappen (meist ehemalige Kleigunsstücke zerschnitten) für Wunden auswaschen, für um den After waschen für ... wozu man halt einen Lappen brauchen kann. Eine Hufbürste mit Kratzer am Stiel, die ich aber nur brauche, wenn ich mal Schuhe anziehe für's Gelände, weil sich der gute Huf ja selbst pflegt ;-)

Alles, was man nur gelegentlich braucht, ist im Spind in einer Kiste oder wenn es in der Putzkiste gar nicht im Weg ist, darf es auch darin sein. Aber ich habs nicht so gern, wenn ich da tief graben muss, um was zu finden. Immer wieder fände ich auch offene Behältnisse praktisch zum rein greifen, andererseits bleibt meine Putzkiste draußen, wenn ich reite, wird nur beiseite gestellt, um den Putzplatz frei und sauber für den nächsten zu hinterlassen, ich mag sie beim putzen direkt am Pferd haben, um nicht weggehen zu müssen zum rein greifen, da würde mir zu viel Dreck rein fallen. Eine Kiste mit Deckel mach ich halt immer zu und muss dann nur außen mal mit dem Wasserschlauch drüber spritzen.

Antwort
von netflixanddyl, 41

Hufauskratzer, Bürste für Schweif/Mähne, Kuhstriegel (hoffe du weißt was ich meine), Striegel, Kardätsche, Wurzelbürste, eine weiche Bürste fürs Gesicht

Rede jetzt von meiner RB.

Antwort
von WinniePou23, 26

Huhu,

ich habe einem offenen Putzkasten, genau genommen ist es nur der Einlegeboden einer normalen Putzkiste. Die von dir genannten Putzkisten kenne ich nicht. Hier mal, was ich für mein Pony habe.

Immer drin: normaler Hufauskratzer, Gummistriegel, Magicbrush, Schere, weiche Kardätsche, langborstige Wurzelbürste, Mähnenbürste von Oster, weiche Haargummies und selbst gemachtes Mähnenspray.

Im Winter dazu: Wurzelbürste mit kurzen Borsten

Im Frühjahr dazu: Furminator

Im Sommer dazu: Lammfellhandschuh

Im Herbst dazu: Fugengummi, Wurzelbürste mit kurzen Borsten

Bei anderen Pferden benutze ich zum Teil auch sehr gerne einen Federstriegel oder eine härtere Kardätsche, bei meiner Kleinen hingegen passen die nicht wirklich zum Fell. Nadelstriegel finde ich persönlich in der Hand einfach schrecklich.

Liebe Grüße

Kommentar von Baroque ,

Stimmt, der Furmi zum Fellwechsel! Den h√§tt ich ganz vergessen, zumindest √ľber einige Monate hat er seinen festen Platz drin.

Und: Wie Du schreibst, gibt es zu jedem Fell das angenehme Werkzeug. Deshalb haben unsere Pferde auch unterschiedliches.

Antwort
von FelixFoxx, 19

Ich habe f√ľr meine zwei Ponys 2 Hufkratzer, 2 Nagelstriegel, einen Kinderstriegel, zwei Kopfb√ľrsten, einen Federstriegel, ein Schwei√ümesser, eine superweiche B√ľrste, eine Schere, einen Furminator und M√§hnengummis f√ľr die Sicherheitsz√∂pfe im Putzkasten. Spr√ľhdosen sind im Schrank, Huffett besitze ich nicht, da es nur schadet. Am besten finde ich die alten Putzk√§sten mit den Metallb√ľgeln wegen ihrer langen Haltbarkeit, die sind aber leider zu klein, daher habe ich einen ger√§umigen aus Plastik (wo ein Verschlu√ü nach sehr kurzer Zeit auch schon wieder abgebrochen ist :-(¬† ).


Kommentar von Baroque ,

Kinderstriegel ... Du hast offenbar auch so kleine Hände wie ich, die durch diese riesen Schlaufen gnadenlos durch fallen ;-)

Meine Plastikkiste hab ich jetzt seit 2008. Ende 2008 hab ich das Pferd gekauft, das im Schulbetrieb irgendwie immer kein Putzzeug hatte und für das ich dann eine eigene Kiste angeschafft hab. Noch ist nix kaputt dran, ich hoff jetzt einfach mal, dass die 25-Euro-Kiste 10 Jahre schafft, sind dann 2,50 pro Jahr und das ist dann auch ok.

Kommentar von FelixFoxx ,

Als ich Felix (Shetty-Welsh Mix) bekam, habe ich ihn erst mit einem normalen Striegel geputzt und dabei immer viel zu weit ausgeholt. Ich war halt noch die Maße meiner Fee (1,67m) gewohnt. Zum Glück passt meine Hand noch in die Schlaufe...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten