Frage von BloodGamingYTB, 33

Hallo, was für Blutwerte werden bei dem MPU Gespräch entnommen ?

Hallo, was für Blutwerte werden bei dem MPU Gespräch entnommen wenn man Abstinenz nachweisen musste ?Also nicht wenn man zum Kontrollbesuch soll zum pullern sondern am abschließenden MPU Gespräch. (Für Alkoholabstinenz)

Expertenantwort
von nancycotten, Community-Experte für MPU, 23

Hallo BloodGamingYTB,

die LW (Leberwerte), die am Tag der MPU im Blut untersucht werden, sind immer die gleichen, unabhängig davon ob man Abstinenz nachweist, oder mit KT (kontrolliertem Trinken) zur MPU geht.... ;-)

Es handelt sich hierbei um: GGT, GPT und GOT.


Also nicht wenn man zum Kontrollbesuch soll zum pullern


Beim Urinscreeningprogramm wird nur Urin kontrolliert, kein Blut.

Gruß Nancy


Kommentar von BloodGamingYTB ,

Also ich meinte am Tag des abschließenden Gesprächs...... Und stimmt es das die auch einfach so eine Haarprobe verlangen statt Blut ?

Kommentar von BloodGamingYTB ,

Laos beides bezieht sich am abschließenden Gespräch... nicht zu den kontrollbesuchen, da ich ja zum urinscreening gegangen bin u gelesen habe das sie auch cdt werte abzapfen

Kommentar von nancycotten ,

Es ist etwas verwirrend wenn du vom "abschließenden Gespräch" schreibst. Dein Urinscreeningprogramm zählt nicht zu der MPU selbst dazu. Das ist deine Vorbereitungsmaßnahme für die MPU. Die MPU selbst findet an einem Tag statt. Bei der MPU wird ein Reaktionstest, eine körperliche Untersuchung und eben das psychologische Gespräch gemacht.

Zu deinen Fragen:

Und stimmt es das die auch einfach so eine Haarprobe verlangen statt Blut ?

Wenn du vorab an einem Urinscreeningprogramm teilgenommen hast, wird bei der MPU keine Haaranalyse gemacht - du hast deine Abstinenz ja mit den Screenings nachgewiesen. Blut wird hingegen IMMER untersucht.

gelesen habe das sie auch cdt werte abzapfen

Der CDT kommt in Betracht wenn etwas mit den Blutwerten nicht stimmt (die Werte über der Norm liegen), da er als Alkoholmarker dient. Bei einer Abstinenz kommt das weniger in Betracht, da es sich hierbei eher nicht um erhöhten Alk.konsum handeln kann.... ;-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten