Hallo während des Sezzesionskreigs in der USA kämpften die Süd gegen die Nordstaaten welche Seite hättet ihr eich angschlossen und warum?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Für die CSA
Klar war es schlecht mit der Sklavenhaltung.
Aber der Süden wurde vom Norden teilweise nur ausgenutzt.
Außerdem wurden den Südstaaten Rechte entzogen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HansGerger
24.07.2016, 12:29

Der gleichen Meinung bin ich auch

0
Kommentar von frider123
24.07.2016, 12:31

:-)

Liegt vll. Such daran, daß mir die Kultur im Süden besser gefällt und die Leute such besser drauf sind.

0
Kommentar von Francescolg
26.07.2016, 00:43

Inwieweit wurde der Süden vom Norden ausgenutzt? Die Südstaaten waren schon immer etwas ärmer, unterentwickelt und zwar bis heute. So wählen sie meistens den republikanischen Präsidenten..

http://www.joshuakennon.com/rich-states-vs-poor-states-free-states-vs-slave-states-in-the-2012-presidential-election/

Vor den Kriegen gegen Mexiko (ganz grob 1870/90), gehörten Südkalifornien, Arizona und Südtexas auch noch gar nicht zu den USA! Wenn man also vom "Süden" sprach, meinte man damit den Südosten der USA; Wenn man vom Norden sprach, meinte man den Nordosten! Erst mit der industriellen Revolution wurde der Norden stärker (manufacturing belt). Ebenso waren Florida (Sumpfgebiete) und Californien noch kaum besiedelt/entwickelt bis hin zu 1850..!

https://en.wikipedia.org/wiki/Confederate_States_of_America

0

Guck mal den Film "Vom Winde verweht".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ganz klar dem Norden! 

Der Norden war wesentlich zivilisierter. Vor allem in Sachen Sklaverei! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Den Nordstaaten. Sklavenhaltung/handel ist menschenverachtend

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung