hallo vill könnt ihr mir jaa helfen?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hi, bei mir war es folgendermaßen:

Ich bin am Anfang in rgl. Abständen (alle 2 Monate) krank geworden und zwar immer mit Halsschmerzen. Einmal wurde ich so Krank das ich 39° Fieber hatte und Halsschmerzen das ich nicht mal meine Spucke runterschlucken könnte. Mein Arzt hatte meine Krankheitsverläufe immer schön dokumentiert. Als ich dann mit dem Fieber zu ihm bin hatte er da schon den Verdacht geäußert weil ich in rgl. Abständen zu ihm kam und auch kein Antibiotikum geholfen hatte. Also hat er mir in meiner Fieberphase Blut abgenommen und siehe da: EBV Positiv!

Sofort wurde das Antibiotikum abgesetzt und gegen Paracetamol/Ibuprofen eingetauscht. Da man ja nicht viel machen kann und es aussitzn muss.

Mittlerweile kommen die Schübe nur noch alle 6 Monate und in abgeschwächter Form, aber ich merke es davor da ich dann sehr abgeschlagen bin schlecht schlafe und sich Halsschmerzen anbahnen. 

Seit meinen letzten Schub hatte ich Halsschmerzen und gelben zähen Schleim im Hals über ein paar Monate Tag und Nacht und dachte ich bekomme es selber weg. Leider hat EBV/Pfeifferisches Drüsenfieber mein Immunsystem im letzten Schub so geschwächt das daraus eine Bakterielle Infektion (Superinfektion) wurde und ich derzeit Antibiotikum für 10 Tage nehme was aber in diesem Fall auch sichtlich hilft.

Hoffe ich konnte helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung