Unser Garten ist zur Hügellandschaft geworden. Wie macht man das mit dem Rüttler und geht das mit Pflanzen und 6² Steinplatten?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Also mit einem Rüttler würde ich auf keinen Fall in einen Bereich gehen wo etwas wachsen soll. Du würdest damit den Untergrund wahrscheinlich so verdichten das Pflanzen dort nicht mehr wachsen können.

Maulwurfshügel kann man mit der Rückseite einer Harke platt ziehen und fertig ist. Der Rasen kommt da dann wieder durch. Gegebenfalls kann man auch nachsäen.

Allgemein für unebenheiten würde ich Komposterde empfehlen. In die Täler einfüllen und andrücken (Rasenwalze oder ähnliches). Blumenerde ist weniger geeignet, da diese innerhalb von 2-3 Jahren abgebaut ist und dann hast du deine Löcher wieder. Wenn Kompost zu teuer ist, dann kann dem auch 25% Plattensand 0-2mm dazugegeben werden. Dann mitunter nochmal nachsäen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jesswodt
22.03.2016, 10:27

...der Rasen zählt dann ja nicht mit (Rüttler). Das mit dem Kompost mache ich. Wäre es denn zu empfehlen die Rasenfläche zu rüttlern, wg. d. vermtl. vielen Gänge?

0

ein wenig mehr information würde nicht schaden. mit einem rüttler befestigt man den untergrund damit man darauf pflastern kann ohne das das pflaster in einem halben absackt wenn der untergrund sich verfestigt. was genau soll den nun mit pflanzen und steinplatten gehen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jesswodt
21.03.2016, 12:28

hallo, meine Infos sind wohl nicht angek.. Der Rasen soll nur fest u. eben sein, so dass es nicht so viele Stolperfallen gibt. 

0