3 Antworten

Warum beziehst Du Dich bei der MwSt auf die Spalte J?
Das macht imho keinen Sinn.
ICH würde in L5 diese Formel setzen:
=WENN(I5 = "e";(G5+H5)/1,07;"")
Wobei allerdings sicher gestellt sein muss, dass nicht beider Felder (G5 und H5) ausgefüllt werden.
Bin allerdings kein Kaufmann und daher nicht sicher, was hier sinnvoll ist.
Wenn ICH Dir weiter helfen soll, wäre es daher schön, wenn Du mal ein paar Werte nennen würdest, die bei der gewünschten Formel heraus kommen sollen. Oder Du beschreibst die Problemstellung genauer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von excelfresh
17.04.2016, 17:13

In den Spalten G&H ist nur in eine von beiden ein Eintrag( Kassenbuch-Prinzip) und Spalte I ist Steuersatz und hier wird mit e=ermäßigt & v=Voll Besteuerung. 

Also ich möchte es so hinbekommen Ob ich in Spalte G, oder H nen Eintrag habe, dass zu dem jeweiligen Buchstaben e= 7% oder v= 19% in der Zweiten Tabelle die richtige Netto-Summe automatisch eingefügt wird.

Es hat da schon jemand sich Gedanken gemacht(Link) aber leider nur aus den Ergebnissen, und wie wir wissen ist ein Ergebnis nicht Steuerrelevant!!!

Und auch dir schon mal Danke für deine Hilfe

0

Ich habe auch nichts richtig verstanden. Wenn deine Ausgaben höher als die Einnahmen sind so bekommst du vom Finanzamt Geld zurück. 

Ich habe versucht, wie ich es lösen würde. Nur ob das richtig ist???

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dkilli
17.04.2016, 18:19

Für Saldo kannst du auch getrennt Einnahmen und Ausgaben schreiben

0

Vielleicht gefällt dir dieser Vorschlag besser

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von excelfresh
30.04.2016, 18:41

auch bei dieser formel gibt es noch eine schwachstelle: woher soll er wissen das wenn  unterm % ein e( wie ermäßigt) ist das er da von den ein/ausgaben zu der brutto, nebenan auch die netto-summe auswirft, und halt bei v (volle steuer) ???? aber großes danke schön trotz alledem

0

Was möchtest Du wissen?