Frage von Available30, 116

Hallo. Soll ich das Jugendamt informieren?

Hallo, ich (16) denke darüber nach das Jugendamt anonym zu kontaktieren. Ich habe eine gute Freundin (15) und ihre Eltern sind beides Alkoholiker, ihr Vater war schon 2 mal in einer Alkoholklinik und trink immer noch. Sie fehlt sehr oft in der Schule. Mit 14 hat sie viel Mist gebaut. Jeden Tag Drogen, Sex mit nem 22 Jährigen, obwohl sie es nicht richtig wollte, er hat sie mit Drogen vorher immer voll gepumpt bis sie es zugelassen hat. Ohne Gummi. Sie musste Soziolstunden machen weil sie geklaut hat.. und das schlimmste.. ihr Bruder (um die 20) hat sie als Kind gezwungen ihm ein runter zu holen, über Jahre lang. Er wollte sogar Se'x mit ihr. Sie trinkt auch oft allein. Ich weiß nicht weiter. & Bitte kommt nicht an mit rede mit ihr. Seid einem jahr versuche ich das aber sie lässt sich nichts sagen.

Antwort
von Accountowner08, 67

Das ist eine schwierige Frage, aber ich würde das nicht ohne ihre Zustimmung machen. Die Zustände, die du beschrieibst, sind sehr, sehr schlimm, und sie erklären auch ihr Verhalten. Aber es ist nicht ganz klar, dass alles besser wird, wenn deine Freundin in eine Pflegefamilie oder in ein Heim kommt. Es kann sein, dass sie sich bevormundet fühlen würde, wenn sich das Jugendamt einmischt, zumal das Jugendamt auch nicht immer wirklich gute Lösungen anzubieten hat....

Kommentar von SoDoge ,

Das sehe ich anders...sie muss auf jeden Fall allein schon wegen der schlimmen Erlebnisse und dem Alkohol Hilfe bekommen, auch, wenn sie erst meint, sie bräuchte das nicht. Im Gegenteil, ich halte zusehen für vollkommen fahrlässig.

Kommentar von Accountowner08 ,

Informiere dich mal, was nachher kommt... Es ist schwer zu sagen...

Antwort
von Akka2323, 23

Sie und ihre Familie wird dem Jugendamt schon gut bekannt sein, wenn sie zu Sozialstunden verurteilt worden ist. Manche Menschen sind eben nicht nicht so einsichtig. Auch das Jugendamt kann nur helfen, wenn man sich helfen lassen will. Sie hat bestimmt Hilfsangebote bekommen. Aber gerade Jugendliche lehnen sie häufig ab und dann kann das Jugendamt auch nicht viel machen.

Antwort
von Schlauerfuchs, 11

Das ist die Frage ?

Bei sowas weiss man nicht wie das Jugendamt reagiert ,es kann sie unterstützen od den Eltern das Sorgerecht entziehen ,ob sie im Heim besser dann wäre ist fraglich.

Mit einem älteren Mann ist ab 14 legal wenn sie es auch möchte und sie reif genug ist.

Nutzt er eine Notlage aus od bezahlt sie ist das strafbar als sexueller Missbrauch von Jugendlichen. 

Kommentar von Available30 ,

Sie wollte es nicht sie hat das meistes nicht richtig mitbekommen weil sie total auf Drogen war.. ich denke er hat dies ausgenutzt.. der ist 22 und hatte schon oft Sex mit minderjährigen.. jetzt erst mit einer die 13 ist

Kommentar von Schlauerfuchs ,

Unter 14 ist immer Strafbar ,wenn er angezeigt wird.

Ich würde vorschlagen, dass Du mal mit ihr zu einer anonymen Drogenberatung gehst ,od Dich dort mal selbst informierst ,bevor Du das Jugendamt einschaltest. 

Antwort
von SoDoge, 41

In dem Fall inzwischen die einzige Lösung, denn da scheinen gravierende Probleme vorzuliegen, die man ohne solche Hilfe nicht bewältigen/in den Griff bekommen kann. 

Antwort
von robi187, 35
Antwort
von Chaoist, 42

Klar. Mach. Geh in die Telephonzelle.

Antwort
von Kai007Kai007, 27

Jugendamt das ist ziemlich brutal

Antwort
von Nimrox, 31

Das Jugendamt arbeitet nicht so gerne. Erst recht nicht, wenn man  sie anonym kontaktiert.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten