Frage von Fragetapir, 65

Hallo, seit letztem Jahr hab ich Knieprobleme die wohl laut Arzt normale Verschleißerscheinungen sind.Was habt ihr denn so gemacht als das losging?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von ponyfliege, 26

bewegen allgemein. treppen steigen im besonderen.

muskelaufbau in beinen und - rücken!

auf gesundes schuhwerk achten. (für frauen: nie wieder mehr als 2cm absatz). am besten sind gute crosstraining- oder auch trekkingschuhe.

knie im winter warmhalten.

man kann arthrose ganz erheblich verlangsamen, bzw. sogar wieder symptomlos bekommen. aber - das was oben steht, kostet überwindung. zunächst werden die schmerzen schlimmer.

es gibt auch nichts, was wirklich dagegen hilft - eben ausser bewegung. ich hab die erstdiagnose mit 17 bekommen.

zusätzlich hilfreich sind oft warme umschläge mit essigsaurer tonerde. ist aber ordentlich schmiererei.

bei mir hilft gegen extremen bewegungsschmerz - bewegen.

Kommentar von Fragetapir ,

Das war aber früh!! 

Kommentar von ponyfliege ,

nicht unnormal früh. jedenfalls nicht bei beckenfehlstellung und knick-senk-spreizfuss.

sprich bitte mit deinem arzt eine entsprechende schmerztherapie ab.

ich komme besser ohne schmerzmittel klar, weil der rest des körpers dann nicht so belastet wird. ich hab mir die füsse inzwischen so trainiert, dass sie normal sind. das verändert die kniestellung und entlastet damit.

je mehr der gelenkarbeit muskeln und bänder übernehmen, desto besser werden die knie entlastet. 

und - du solltest versuchen, gewichtsmässig immer zwischen ideal- und normalgewicht zu haben - zu leicht, dann packen die muskeln es nicht, zu schwer, dann schleppt man zuviel unnötiges gewicht mit sich herum.

Antwort
von MaxNoir, 46

Mein Vater hat sich so ein Kniekissen gekauft, was mich zwischen die Knie steckt beim Schlafen, damit die nicht aufeinanderliegen. Offenbar hat es etwas geholfen.

Kommentar von Fragetapir ,

Wo gibt es so ein Kniekissen? 

Kommentar von MaxNoir ,

In jedem Sanitätshaus oder in der Apotheke, manchmal auch im Aldi.

Antwort
von newcomer, 37

beim Orthopädischen Schuhmacher entsprechende Einlagen anfertigen lassen die die Krankenkasse bezahlt. Eine ggf Fehlstellung wird damit ausgeglichen. Dies führt dazu dass das Gelenk wieder gleichmäßig belastet wird

Kommentar von Fragetapir ,

Gibt es auch irgendwelche Hausmittelchen? Zum Einreiben oder so? 

Kommentar von newcomer ,

Hausmittel weniger aber es gibt Schmerzmittel gegen Rheuma und spezielle Cremes die tief einwirken

Kommentar von Fragetapir ,

Welche Creme denn z.B.? Sowas such ich im Moment!! 

Kommentar von newcomer ,

Voltaren, Diclac Schmerzgel,  Diclo Schmerzgel

Kommentar von Fragetapir ,

Ok, Voltaren hab ich sogar hier. Danke!! 

Kommentar von newcomer ,

bytte bytte

Kommentar von ponyfliege ,

kennst du die langzeit-nebenwirkungen von diclofenac haltigen schmerzmitteln? (dazu gehören auch cremes und gels).

sie sind ähnlich wie bei cortison. mit zusätzlicher beeinträchtigung des magens und des darms (AUCH bei anwendung als einreibung).. bis hin zu darmdurchbrüchen und magenbluten und geschwüre.

NICHT zu empfehlen. wirksame dosis als tablette ist übrigens verschreibungspflichtig.

dicolofenac ist KEIN harmloses hausmittel.

Antwort
von konzato1, 24

Nicht mehr im knieen arbeiten.

Sport, Fahrrad fahren z.B.

Nach Ungarn in ein Thermalbad fahren.

Kommentar von Fragetapir ,

Ich bin aber so unsportlich. Die Pest für jeden Sportlehrer. Schon immer :)

Kommentar von konzato1 ,

Na gut. Ich hoffe aber nicht, dass du auch noch übergewichtig bist. Sonst hätte ich noch einen Tip. ;)

Kommentar von Fragetapir ,

Die Idee hatte ich auch schon :/ 

Antwort
von randomuser20, 38

Wie alt bist du denn?

Kommentar von Fragetapir ,

47

Kommentar von randomuser20 ,

Meine Mutter hat das Auch. Seit ungefähr 2 Jahren (damals gleich alt) bekommt sie in regelmäßigen Abständen Hyaluronsäure ins Knie gespritzt. Oft hilft es was, wenn der Arzt nicht hundertprozentig trifft kann das aber auch schon anders aussehen. Am besten ist laut Arzt schwimmen und Fahrradfahren. Außerdem sollte man kein Schweinefleisch essen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten