Hallo nein Vater hat von meiner Oma ein Haus geerbt und jetzt verkauft und ich wollte fragen ob ich jetzt ein pflichtanteil bekomme weil ich es bekommen sollte?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

und ich wollte fragen ob ich jetzt ein pflichtanteil bekomme weil ich es bekommen sollte?

Was heißt hier sollte ? Für das Erbrecht sind formwirksame Testament, Erbverträge und die Verwandschaft entscheidend. Eine rein mündliche Ausage was sollte ist komplett irrelevant. Sollten sie von der Oma als Nacherbe eingesetz worden sein, wäre ein Verkauf ohne Ihre Zustimmung so gar nicht möglich gewesen.

Wenn ihr Vater stribt, dann sie sie (Mit-)erbe, es sei denn, sie werden per Testament ausgeschlossen. Falls sie ausgeschlossen werden, steht ihnen dann ein Pflichtteil zur Verfügung. Der Verkauf hat, da aber keine Auswirkung, da anstelle des Hauses ja das Geld in den Nachlass fallen würde. Am Nachlass der Oma väterlicherseits haben sie keinen Anspruch auf einen Pflichtteil, da sie Ihr Vater

danke für die Antworten war verwirrt weil der nothar vom Testament
meiner oma gesagt hat das ich ein pflichtanteil vom1/3 des geldes
bekomme

Wenn die Oma ein Testament gemacht hat, kommt es natürlich auf dessen Inhalt an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn im Testament festgelegt ist, dass du Alleinerbe bist, bekäme dein Vater einen Pflichtteil vom Verkauf (die Hälfte von dem, was er ohne Testament geerbt hätte). Deinen Teil müsste er treuhänderisch bewahren, bis du volljährig bist.

In dem Fall hätte aber nicht dein Vater das Haus geerbt, sondern DU. Was sagt denn der Notar zu dem Fall?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

danke für die Antworten war verwirrt weil der nothar vom Testament meiner oma gesagt hat das ich ein pflichtanteil vom1/3 des geldes bekomme

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein - Dein Vater lebt ja noch.

Erst, wenn er verstorben ist, hast Du ein Recht aufs Erbe - wenn dann noch was da ist. Denn Dein Vater ist nicht verpflichtet, Dir überhaupt was zu hinterlassen. Er kann mit seinem Geld machen, was er will.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, denn laut Frage ist ja Vater der Erbe und nicht das Enkelkind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist das irgendwo festgeschrieben in einem Testament das du ein Anrecht auf dieses Haus hast?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gab es ein Testament in dem Das Haus an dich ging und deinen Vater enterbt/auf Pflichtteil gesetzt hat?

Dann ja, bist du allerdings nicht Volljährig kann dein Vater dein Geld verwalten.

Gab es kein Testament, ist rechtlich dein Vater der Erbe und kann machen was er will. Du bist außen vor.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast die Oma nicht beerbt, es sei denn, es gäbe ein entsprechendes Testament. Also gibt es auch keinen Pflichtteil für dich den kann es erst geben, wenn du Erbe deines Vaters wirst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, dein Vater hat es geerbt, nicht du. Erst wenn er stirbt, erbst du vermutlich sein Vermögen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung