Hallo ne frage wegen strafen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich würde denken mit dem getunten Roller ohne Kennzeichen. Da du damit offensichtlich auch den Straßenverkehr hinderst.

Mein Tipp: Gar nicht erst so einen "Blödsinn" machen :)

Wenn du dir schon einen Roller zulegst, musst du mit den 25Km/H meiner Meinung nach auskommen. Ansonsten vielleicht eine 125er zulegen oder auf eine Große Maschine warten (A1,A2 oder Auto).

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen :). ~Rezok

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
roller ohne Kennzeichen fahre

DAs ist Fahren ohne Versicherungsschutz und da wird in der Regel kein Spaß verstanden:

"Strafmaß für Fahren ohne Versicherungsschutz: Das Gesetz unterscheidet bei der Bestrafung danach, ob die Tat vorsätzlich begangen wurde oder fahrlässig.

- Bei vorsätzlichem Fahren ohne Versicherungsschutz droht eine Geldstrafe oder Freiheitsstrafe von bis zu 1 Jahr.

- Bei fahrlässigem Fahren ohne Versicherungsschutz droht als Hauptstrafe eine Geldstrafe oder Haftstrafe von bis zu 6 Monaten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von catchan
10.04.2016, 22:32

Leider funzte hier nicht das Zitiersystem bzw. konnte ich nach dem Einfügen des Textes nicht mehr weiterschreiben.

Hier die Quelle: http://www.vrvz.de/verkehrsrecht/fahren-ohne-versicherungsschutz

Was das Tuning betrifft:

Wer seinen Motorroller eigenhändig schneller macht, dem droht ein
Bußgeld. Denn die Betriebserlaubnis erlischt in diesem Fall und so
begeht man eine Ordnungswidrigkeit.

Wer seinen Motorroller eigenhändig schneller macht, dem droht ein
Bußgeld. Denn die Betriebserlaubnis erlischt in diesem Fall und so
begeht man eine Ordnungswidrigkeit.

Allerdings nur, wenn kein Unfall passiert. Andernfalls gilt:

Wenn mit der Erlöschung der Betriebserlaubnis eine Gefährdung
einhergeht, also man etwa Schuld oder Mitschuld an einem Unfall trägt,
gibt es zudem Punkte in Flensburg“

Wenn mit der Erlöschung der Betriebserlaubnis eine Gefährdung
einhergeht, also man etwa Schuld oder Mitschuld an einem Unfall trägt,
gibt es zudem Punkte in Flensburg“

Es kann jedoch noch weiter gehen:

Doch kann mit dem Frisieren noch eine weitere Strafe einhergehen. Denn
wer mehr als 45 km/h mit einem Zweirad fahren möchte, braucht die
Führerscheinklasse A, die zum Fahren eines Motorrads berechtigt. Sollte
ein Tuner diese nicht haben, könnte der Straftatbestand des Fahrens ohne
Fahrerlaubnis gelten. Rechtsanwalt Janeczek: „In diesem Fall droht eine Geldstrafe von einem Monat des Nettogehalts und es gibt Punkte in Flensburg, die dann – je nach Punktestand – auch die Fahrerlaubnis kosten können.“

Doch kann mit dem Frisieren noch eine weitere Strafe einhergehen. Denn
wer mehr als 45 km/h mit einem Zweirad fahren möchte, braucht die
Führerscheinklasse A, die zum Fahren eines Motorrads berechtigt. Sollte
ein Tuner diese nicht haben, könnte der Straftatbestand des Fahrens ohne
Fahrerlaubnis gelten. Rechtsanwalt Janeczek: „In diesem Fall droht eine Geldstrafe von einem Monat des Nettogehalts und es gibt Punkte in Flensburg, die dann – je nach Punktestand – auch die Fahrerlaubnis kosten können.“


Doch kann mit dem Frisieren noch eine weitere Strafe einhergehen. Denn
wer mehr als 45 km/h mit einem Zweirad fahren möchte, braucht die
Führerscheinklasse A, die zum Fahren eines Motorrads berechtigt. Sollte
ein Tuner diese nicht haben, könnte der Straftatbestand des Fahrens ohne
Fahrerlaubnis gelten. Rechtsanwalt Janeczek: „In diesem Fall droht eine Geldstrafe von einem Monat des Nettogehalts und es gibt Punkte in Flensburg, die dann – je nach Punktestand – auch die Fahrerlaubnis kosten können.“


Doch kann mit dem Frisieren noch eine weitere Strafe einhergehen. Denn
wer mehr als 45 km/h mit einem Zweirad fahren möchte, braucht die
Führerscheinklasse A, die zum Fahren eines Motorrads berechtigt. Sollte
ein Tuner diese nicht haben, könnte der Straftatbestand des Fahrens ohne
Fahrerlaubnis gelten. Rechtsanwalt Janeczek: „In diesem Fall droht eine Geldstrafe von einem Monat des Nettogehalts und es gibt Punkte in Flensburg, die dann – je nach Punktestand – auch die Fahrerlaubnis kosten können.“


Doch kann mit dem Frisieren noch eine weitere Strafe einhergehen. Denn
wer mehr als 45 km/h mit einem Zweirad fahren möchte, braucht die
Führerscheinklasse A, die zum Fahren eines Motorrads berechtigt. Sollte
ein Tuner diese nicht haben, könnte der Straftatbestand des Fahrens ohne
Fahrerlaubnis gelten. Rechtsanwalt Janeczek: „In diesem Fall droht eine Geldstrafe von einem Monat des Nettogehalts und es gibt Punkte in Flensburg, die dann – je nach Punktestand – auch die Fahrerlaubnis kosten können.“


https://anwaltauskunft.de/magazin/mobilitaet/verkehr/1063/motorroller-frisieren-diese-strafen-drohen-tunern/

Eine andere Frage ist, ob man danach überhaupt den normalen Autoführerschein noch machen darf. Meines Wissens nach ist das nämlich nicht mehr möglich.

Also, kann man sich mit solchen Verhalten seine ganze Zukunft ruinieren....

0