Frage von Arbeitswilliger, 18

Hallo nach einem Arbeitsunfall bekomme seid 28 Wochen Verletztengeld, befristeter Arbeitsvertrag ist beendet! Hätte jetzt kurzfristig ein Jobangebot.....?

Hallo, nach einem Arbeitsunfall bekomme ich seit 28 Wochen Verletztengeld von der BG , Arbeitsvertrag war befristet und ist jetzt ausgelaufen? Kann meinen erlernten Beruf wohl nicht mehr ausüben? Habe jetzt ein Jobangebot in einem anderen Beruf..........welche Konsequenzen hätte es wenn ich den Job annehmen würde?

Gutachtertermine stehen noch an da Wartezeiten bis zu einem halben Jahr......?

Danke für die Antworten

Antwort
von Lokicorax, 7

Hoi.

"..........welche Konsequenzen hätte es wenn ich den Job annehmen würde?"

Du würdest kein Verletztengeld mehr erhalten. Außerdem würde die BG prüfen, ob du tatsächlich so lange AU warst oder ob der Arzt falsche Diagnosen gestellt hat.

Ganz allgemein gesagt gibt es keine Nachteile, wenn du nach der AU in einen neuen Job gehst. Für eine Verletztenrente spielt die aktuelle Tätigkeit/Beruf keine Rolle.

Ciao Loki

Antwort
von Sofa91, 9

So ganz Pauschal ist so ein Frage nicht zu beantworten.

Allerdings werden dir keine Nachteile entstehen wenn du einen neuen Job hast, da für die BG grundsätzlich das Ziel ist die Unfallverletzten wieder Arbeitsfähig in Ihrem oder einem ähnlichen Beruf zu bekommen.

Am besten Rufst du deinen Sachbearbeiter bei der BG an und redest mit Ihm

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten