Frage von LuckyKennedy, 72

Hallo muss ich (16) wenn ich im Internet Geld verdiene dieses versteuern, also wenn ich auch noch zur Schule gehe und das mit den Geldverdienen nebenbei mache?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von siola55, 31

Hi LuckyKennedy,

Infos, Hinweise und Tipps findest du in klicktipps.de unter Eigenes Gewerbe gründen: www.klicktipps.de/gewerbe.php#allgemein

wie z.B.: Kein Gewinn beabsichtigt?

Bleiben die Einnahmen unter den Ausgaben (kein Gewinn), und soll das auch in Zukunft so bleiben?
Dann haben Sie keine "Gewinnabsicht", und das Ganze ist steuerlich gesehen nur eine Liebhaberei (=Hobby). Eine Anmeldung als Gewerbe oder Freiberuf ist nicht nötig.


Andernfalls muss dies als Gewerbe oder freiberufliche Tätigkeit angemeldet und ausgeführt werden (§15, Absatz 2 Einkommensteuergesetz).

Es müssen die jeweils zuständigen Vorschriften beachtet werden.

Gruß siola55

Kommentar von siola55 ,

Danke für deinen Stern - freut mich, wenn ich dir weiterhelfen konnte ;-)

Antwort
von PatrickLassan, 47

Die Einkommensteuerpflicht ist abhängig von der Höhe der Einkünfte bzw. des zu versteuernden Einkommens und nicht vom Alter.

Kommentar von LuckyKennedy ,

Wenn das monatliche Einkommen bei circa 100-150 Euro liegt

Kommentar von PatrickLassan ,

Wenn das die einzige Einnahmen sind, fällt keine Einkommensteuer an, da der Grundfreibetrag derzeit 8652 € jährlich beträgt.

Kommentar von LuckyKennedy ,

und muss ich das irgendwo melden, 

Kommentar von PatrickLassan ,

Nein.

Kommentar von LuckyKennedy ,

Dankeschön! :)

Kommentar von ChuckNorris37 ,

Sorry aber das ist großer Blödsinn. Wenn Geld verdient wird (wenn es nicht gerade aus einer Lotterie kommt) dann muss man das immer dem Finanzamt innerhalb seiner Einkommensteuererklärung melden. Ob dann am Ende Steuer darauf anfällt oder nicht steht auf einem anderen Blatt, aber melden muss man es natürlich.

Kommentar von PatrickLassan ,

Wenn Geld verdient wird (wenn es nicht gerade aus einer Lotterie kommt)dann muss man das immer dem Finanzamt innerhalb seiner Einkommensteuererklärung melden.

Theoretisch ist das so. Wenn die einzigen Einnahmen aber derart weit unter dem Grundfreibetrag liegen, ergibt das keinen Sinn.

Kommentar von Hefti15 ,

Kann es sein, dass du dich ein wenig "verrannt" hast? Hier spielt es doch keine Rolle, ob dies "Sinn macht". Hier geht es darum ob es eine gesetzliche Pflicht gibt.

Ich meine, ich kenne ja deine sonstigen Antworten und deshalb sollte dir doch klar sein, dass der Staat bzw. das Finanzamt selber feststellen muss, ob nun eine Steuer anfällt oder nicht. Wäre ja schon "witzig", wenn man dies ohne Prüfung dem Steuerpflichtigen überlassen würde....

Kommentar von siola55 ,

Er muß aber trotzdem ein Gewerbe anmelden!

Kommentar von siola55 ,

Laut klicktipps.de gilt folgendes:

Ist es eine einmalige Nebentätigkeit in geringem Umfang?

Der Kunde erhält eine Rechnung ohne Mehrwertsteuer.

Die Einnahmen und Ausgaben werden aufgelistet,
der Gewinn kann bei der Einkommensteuererklärung
in Anlage S (2. Seite unten) eingetragen werden.
Bis Steuerjahr 2007 wird dazu die Anlage GSE benutzt
.

Aus Vereinfachungsgründen sind Nebeneinkünfte bis zu einer Höhe von jährlich 410 € Gewinn von der Einkommensteuer befreit.
Liegen ihre Nebeneinkünfte zwischen 410 € und 820 €, so sind diese teilweise steuerfrei.
Diese Regelung ist unabhängig von der Höhe des Gesamteinkommens (§ 46 Abs. 3, 5 EStG bzw. § 70 EStDV).



Da du oben von einem regelmäßigen, monatlichen Einkommen von 100 - 150 € schreibst, mußt du unbedingt ein Gewerbe anmelden!

Kommentar von LuckyKennedy ,

Und wie ist das genau, da diese Einnahmen als Spenden gelten und die meisten über sogenannte Paysafecards kaufen

Kommentar von siola55 ,

Dann müßtest du einen gemeinnützigen Verein gründen, schätz ich mal...

Die Gemeinnützigkeit kann einige Vorteile haben (z. B. Möglichkeiten von Steuerbefreiungen, von Steuerermäßigungen, mögliche Zuschussgewährungen, die Befreiung von bestimmten staatlichen Gebühren und Kosten wie z. B. der Gebühren für
die Eintragung ins Vereinsregister).

Außerdem ist sie zwingend notwendig, wenn Zuwendungen (Spenden) bestätigt werden sollen.

Kommentar von PatrickLassan ,

da diese Einnahmen als Spenden gelten

Das sind keine Spenden.

Antwort
von siola55, 11

Hallo muss ich (16) wenn ich im Internet Geld verdiene dieses versteuern, also wenn ich auch noch zur Schule gehe und das mit den Geldverdienen nebenbei mache?


Ob du dies nebenbei machst u. evtl. versteuern mußt, ist erst mal zweitrangig; jedoch mußt du als Minderjähriger folgendes beachten: 
www.klicktipps.de/gewerbe3.php#minderjaehrige
(siehe auch das Anlagebild!)

Um dich nicht unnötig zu schockieren, solltest du mal die Info im letzten Satz beachten, der da lautet:
Eventuelle Alternative für den Minderjährigen
Das Gewerbe wird zunächst auf ein Elternteil oder ein älteres Geschwister angemeldet und in dessen Verantwortung betrieben.
Später wird es auf den dann über 18-Jährigen umgemeldet.

Gruß siola55

Antwort
von Othetaler, 29

Klar. Selbst ein Säugling wäre bei entsprechendem Einkommen schon steuerpflichtig.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten