Frage von bipeno, 51

Hallo, muss der Nachbar zustimmen, wenn wir den Kaninchendraht an seinem Jägerzaun auf unserer Seite erneuern?

Wir haben den Kaninchendraht am Jägerzaun unseres Nachbarn erneuert, der alte Draht war schon über 40 Jahre und sehr kaputt. Zur Befestigung haben wir extra Kabelbinder benutzt, damit der Zaun nicht beschädigt wird. Der Draht befindet sich auf unserer Seite des Zauns. Nun hat der Nachbar nach 5 Wochen alle Kabelbinder zerschnitten und gesagt, wir hätten ihn um Erlaubnis bitten müssen. Er hat vor dem Zerschneiden nicht mit uns gesprochen und war im Garten, als wir den Draht ausgetauscht haben.Wir sind ganz entsetzt, vor allem weil unsere Nachbarn die Schwiegereltern unserer Tochter sind. Ist unser Nachbar im Recht? Vielen Dank !

Expertenantwort
von furbo, Community-Experte für Recht, 49

Ja er ist im Recht.

Warum sprecht ihr nicht miteinander, wenn ihr sowas vorhabt? Bloße Anwesenheit ersetzt keine Kommunikation. Mich hätten Kabelbinder, die plötzlich an meinem Zaun sind, auch gestört. Von wem stammt denn der Karnickeldraht, den ihr ausgetauscht habt?

Antwort
von brido, 22

Wenn der zaun auf beiden Grundtücken steht darfst Du wohl deine Seite reparieren. Schabeschädigung. 

Antwort
von transatlantik93, 51

Am besten ist wenn ihr mit ihn redet was er den für angemessen hält. Dann könnt ihr gemeinsam versuchen den konflickt zu lösen, wenn das nicht bringt wirds schwirig

Antwort
von tschapa, 36

Um etwas zu erneuern das eigentlich auf Nachbarsboden ist oder sich dort befindet ist es üblich dass man mit dem Nachbar zuerst spricht bevor die Arbeit gemacht wird. Eigentlich sollten ihr Euch "schämen" da ihr ja Verwandtschaft seit.

Antwort
von kaiuwe73, 47

Hallo,


Redet doch noch einmal in aller Ruhe mit euren Nachbarn. So etwas solte man ohne rechtlichen Streit klären können, noch dazu wenn ihr in einem quasi Verwndschaftsverhältnis zueinander steht.


Viel Erfolg!


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community