Frage von HeboRider, 122

Hallo, muss das Batteriekabel in meinem Auto um 5m verlängern. reichen 175a Absicherung und 50mm² Kabel. welches Kabel nutze ich am besten?

Expertenantwort
von Peppie85, Community-Experte für Elektronik, 122

50 mm² sind schon knapp bemessen. für einen benziner mit weniger als 2 litern hubraum könnte es noch reichen, ich würde aber eher zu 70 mm² tendiren.

was die sicherung betrifft, das ist so eine sache. hier stehen zwei intressen grundlegend konträt gegenüber. zum einen die Brandsicherheit, zum anderen der funktionserhalt. macht die Sicherung die Flatter, dann stehst du im Zweifeslfall da, wie der ochs vorm berg.

ich würde es, im intresse der spannungsgleichheit so wie so so angehen, dass du zwei kabel nach vorne legst. eines in 70 mm² für anlasser und ggf. generator, bei manchen fahrzeugen geht nämlich die generatorleitung mit über den anlasser, und eines für die boardelektrik.

ich persönlich würde die hauptleitung nicht mit einer Sicherung absichern, in diesen leistungsbereichen ist diese so wie so nicht mehr wirklich zuverlässig. statt dessen würde ich die Hauptleitung unter dem Boden des fahrzeuges in einem stabilen Kabelschutzrohr verlegen. wenn du es ordentlich führst, sauber befestigst und nicht über scharfe kanten verlegst, kann auch nichts passiren.

lg, Anna

Expertenantwort
von fuji415, Community-Experte für Auto, 67

Für den Anlasser reicht das nie selbst drei parallel brennen durch den beim kleinen Motor 1100-1300ccm sind das beim starten ab 300 Ampere aufwärts  und man sollte die Batterie nicht weit weg vom Anlasser und Lima einbauen das die Leistungsverluste nicht so groß werden  . Man sollte sie da lassen wo sie hingehört . Nur weil was eingebaut wurde was viel Leistung verlangt nicht alles umschmeißen was dann mit einem Autobrand endet  . Man kann auch eine zweite dort einbauen wo es nötig ist und sie über ein Relais mit der Starteter Batterie versorgen  dann braucht man für die Versorgung auch nicht so dicke Querschnitte und kleinere Sicherungen .

Antwort
von BadLuck86, 103

175 A Absicherung ist zu viel, was willst du da ran hängen ? Jedenfalls gibts hier http://www.carhifi-ratgeber.de/sites/strom.htm eine gute Tabelle, man muss halt nur wissen wieviel du abnehmen möchtest. 

Das Masse Kabel muss nicht den gleichen weg im Auto nehmen, da reicht es wenn man mit einem vernünftig dimensionierten (kein klingeldraht) Kabel an die Karosserie/Träger geht, es gibt überall am Auto Massepunkte. dann spart man sich die weiteren 5 Meter Kabellänge zur Batterie zurück 

Kommentar von HeboRider ,

Ich muss die Batterie in den Kofferraum verlegen, daher hängen alle Verbraucher an dieser Leitung. Deswegen habe ich 175a angesetzt.

Kommentar von BadLuck86 ,

dann wohl 50 qmm, Sicherung ist ok. Im Winter hast du aber hohe Ströme beim Anlassen, das muss man austesten ob das geht. Masse kann ja an die Karosserie angelegt werden

wichtig ist aber, das es da bestimmte Regeln gibt mit Batterien im Innenraum. Genau weiß ich das aber nicht, denn  eine Säurebatterie darfst du glaube  nicht in den Innenraum bauen da beim Laden/Entladen gifte Gase austreten. Also nur eine Gelbatterie, oder du baust einen Abluftkanal. Und die Batterie muss fest verbaut sein und darf nicht wackeln.

Kommentar von ronnyarmin ,

175 A Absicherung ist zu viel, was willst du da ran hängen ?

U a. hängt da der Anlasser dran. Das Anlasserkabel kann man nicht absichern. Der Strom, den der Anlasser zieht, ist unberechenbar, im wahrste Sinne des Wortes.

Antwort
von wolfram0815, 86

Kommt auf das Auto/Motor/Anlasser an. VORSICHT! So eine Autobatterie hat richtig Dampf! Das brutzelt schnell! Frag in einer Werkstatt nach!

Expertenantwort
von ronnyarmin, Community-Experte für Auto, 101

175A sind zu wenig.

So weit ich es kenne, gehen von der Batterie immer 2 Plus-Kabel ab: Eines direkt zum Anlasser und ein Zweites zur Hauptelektrik.

Beide würde ich mit einem Querschnitt verlängern, der eine Nenngröße über dem jetzt verbauten Querschnitt liegt, damit der Spannungsabfall nicht zu groß wird.

Das Kabel zur Hauptelektrik würde ich mit einer Sicherung entsprechend dem Kabelquerschnitt des serienmässigen Kabels absichern.

Das Anlasserkabel kann man nicht absichern, weil der Starter im Moment des Einschalten den Kurzschlussstrom zieht, den die Batterie hergibt. Das Anlasserkabel ist ja auch jetzt nicht abgesichert.

Auch bei Autos, die die Batterie ab Werk im Kofferraum haben, ist das Anlasserkabel nicht abgesichert. Zum Schutz vor Beschädigungen muss es, wie das andere Kabel auch, in Wellrohr verlegt werden.

Masse kannst du im Kofferraum anschliessen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community