Frage von jordiprat, 510

Kann mir jemand sagen ob es auf der Stecke von Deutschland nach Griechenland (Balkanroute) zu längeren Staus an den Grenzen kommt?

Hallo, möchte von DE nach Griechenland mit dem Auto fahren, kann mir jemand sagen ob es auf dieser strecke (Balkanroute) zu längeren Staus an Grenzen wegen der aktuellen Flüchtlingslage kommt? Vielleicht weiss jemand auch noch was ich für Maut und Vingetten bezahlen muss?

Antwort
von pontios94, 388

ja aber das liegt nicht an den flüchtlingen sondern daran das die meisten zu der zeit in den urlaub fahren und auch viele türkische familien diese route fahren da diese die schnellste ist 

an der grenze serbien - mazedonien und mazedonien - griechenland meistens

ich stand letztes ja gut 3,5 und 5 stunden an den grenzen 

man kann diese staus jedoch umgehen in dem man ca 1 h länger fährt aber dafür so gut wie garnicht wartet das ist mir aber erst auf dem rückweg aufgefallen

also wenn ihr die route über serbien mazedonien fahrt müsst ihr die ausfahrt von der A1 zur 233 nehmen

diese führt zu einem grenzübergang der lediglich von lkw fahrern benutzt wird daher die pkw spur frei

die 233 wird in mazedonien zur R1207 welche zur A2 führt so kommt ihr wieder auf die A1 und habt den stau umgangen auf jeder seite ca 1 stunde mehr einplanen 

in griechenland gibt es über mazedonien den großen grenzübergang bei evzonoi der im sommer immer voll ist und dann den in florina wo ausschließlich griechenland urlauber an der grenze stehen 

die strecke von florina zu meiner heimatstadt (thessaloniki) ist zwar länger als die von evzonoi aus aber dafür hat man weniger stress an der grenze und man kann wetter und landschaft genießen

Kommentar von pontios94 ,

achso ich nehme an das du in der sommerzeit runterfahren möchtest

jetzt wirst lediglich griechen sehen die wegen ostern nach griechenland fahren

die route wäre dennoch die gleiche da auch zB die serben (christlich orthodox) sind und ostern das größte fest der orthodxie ist

Antwort
von usberlin, 331

Die Frage, ob es zu Staus an den Grenzen kommt habe ich mir auch schon gestellt, weil ich nächste Woche auch nach Griechenland fahre und da ich mir Zeil auf der Reise lassen kann mir auch schon überlegt habe, ob der Landweg nicht mal eine schöne Option wäre.

Die empfohlene Strecke führt über Österreich - Slowenien -  Bosnien - Serbien - Mazedonien. An Maut und Vignetten kommen 85 EUR zusammen.

Da ich fürchte, dass es an einzelnen Grenzen jetzt zu längeren Wartezeiten kommt obwohl man ja eigentlich in die andere Richtung fährt denke ich dass ich doch wieder wie im letten Jahr die Italienroute nehme und dann eine Fähre nach Patras.

Kommentar von pontios94 ,

wenn du über tschechien fährst hast du a weniger maut gebühren und b keine geschlossenen grenzen :)

Antwort
von IDoeI, 317

mautkosten hab ich leider nicht mehr genau im kopf. Kommt ja auch drauf an, ob ihr mit nem normalen PKW fährt oder WoMo. In A und ungarn habt ihr ja vignette. In mazedonien hielt ich glaub ich 2mal 1eur aus dem fenster. In griechenland war gar nichts. 'Serbien' müsst ich jetzt lügen. Das weiß ich echt nimmer. Hat sich auch sicher schon verändert, da nach novi sad & um belgrad wie wild gebaut wird.

Kommentar von pontios94 ,

griechenland sind inzwischen mautstellen 

und novi sad und belgrad kann man jetzt umfahren da die A1 fertiggestellt wurde und diese jeweils um die städte führt

sie wird zwar als längere route angegeben aber man umgeht so den stadtverkehr und damit auch den stress in den staus


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten