Hallo möchte Koch werden könnt ihr mir vor und nachteile sagen ist einer von euch koch erfahrungen in der ausbildung bitte alles danke?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Mein Bruder ist gelernter koch. Man kriegt halt echt nicht viel geld, für viel (körperlich echt harte) Arbeit

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi, ich bin gelernter Koch und spreche so mal von meinen Erfahrungen.

Ich denke mal muss für diesen Beruf gemacht sein. Man muss bock drauf haben und eben mit den Nachteilen umgehen können. Die da wären: Schwierige Arbeitszeiten, Nachts, am frühen Morgen, spät Abends. Du musst oft arbeiten wenn Freunde und Familie frei haben. An Feiertagen z.B.. Es ist oft eine körperlich wirklich anstrengende Arbeit. 

Dessen muss man sich bewusst sein. Es kann allerdings auch ein super Beruf sein. Du hast später viele Möglichkeiten. Köche werden im Prinzip immer gesucht.

Ich merke für mich, dass der Beruf nicht das Wahre ist. Ausgelernt habe ich 2004 und arbeite seit dem in Küchen. Ich bin mir aber sicher, dass ich diesen Beruf nicht mein Leben lang ausüben möchte.

Aber wenn dir der Beruf Spaß macht, dann kann man eine geile Zeit haben. Meine Ausbildung war rückblickend die reinste Ausbeute. Sechs Tage die Woche arbeiten und dann für mindestens 9-10 Std täglich. Dennoch will ich diese Zeit nicht missen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HansGerger
13.08.2016, 14:37

Was hat man in der Ausbildung gemacht könntest du mir bitte mehr erzählen danke.

0

Dazu gibt es ein Buch des ehemaligen Tatortkommissars (und "Sohn der Familie Heinz) Becker") der nicht nur Schauspiel, sondern auch das Kochen gelernt hat: "Kochen ist Krieg"- ich hab`s nicht gelesen, aber mehrere Interviews mit dem Autor gesehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung