Frage von Bart70, 78

Hallo Mitglieder Strafmandat aus Italien?

Hallo Mitglieder,

vor einem Jahr war ich in Italien, jetzt kommt ein Strafmandat von glatt 200€ ohne Foto etc. ich kann nicht nachvollziehen ob das überhaupt stimmt und das ganze ist bereits über ein Jahr her da kann ja jeder her kommen.

Bevor ich die 200€ Zahle muss doch bewiesen werden das ich gefahren bin möglicherweise ist auch meine Frau gefahren oder möglicherweise wurde ich gar nicht geblizt.

Was kann ich da tun

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Tuehpi, 45

Von wem kam denn das "Strafmandat", also wer ist Absender?


Edit:

Zu dem Thema aussitzen, wenn es um eine Geschwindigkeitsüberschreitung geht wird das in Deutschland nicht eingetrieben wenn der Fahrer nicht eindeutig bekannt ist. Ist soweit richtig.

Aber; wenn du es aussitzt und nicht zahlst muss dir klar sein das du dich für mindestens 5 Jahre dort nicht mehr blicken lassen kannst. 


Edit:

Einspruch in Italien musst du trotzdem einlegen weil das Foto fehlt. Dann bist du sicher hier in D.

Antwort
von wollyuno, 35

ich würde einspruch machen,die müssen es beweisen.ist es auf deutsch gekommen oder auf ital.?normal kommt das über eine deutsche polizeidienststelle mit dem hinweis das sie es nur weiterleiten,bezahlen oder einspruch musst bei denen machen

Antwort
von Turbomann, 52

Mal bei der Polizei vorbeigehen und fragen ob das echt sein könnte?

Vorher mal die Frau fragen, ob sie was gemerkt hat.

Wenn die Polizei der Meinung ist, es stimmt, dann würde ich schnell bezahlen.

Antwort
von Bart70, 36

Hallo,


also das war in Kalbrien Comune di Rocca Imperiale angeblich am 11.06.2015 mag wohl sein aber ich kann mich nicht erinnern geblitzt worden zu sein.


Es steht ja geblitzt durch spezielles Elektronische Gerät Autovelox also muss doch ein Bild vorhanden sein.

Ich bin auch in Kalabrien angehalten worden einfach nur so und die Personalien wurden kontrolliert wer weiß was da Sache war, ohne Beweis was soll das.


MfG



Antwort
von martinzuhause, 51

der halter das fahrzeuges bekommt die rechnung. den italienern ist es egal wer gefahren ist. es gelten die dortigen gesetze.

sie könne natürlich hier in deutschland vollstrecken

Kommentar von wollyuno ,

vollstrecken bei uns ist nur nach deutscher rechtslage möglich das ist der unterschied.unten können sie ihre geltend machen aber bringt nichts wenn er schon wieder in D ist.bis jetzt noch nicht laut ADAC da müssen sie erst das abkommen unterzeichnen

Antwort
von TheMentaIist, 52

Sofern das aus Italien kommt und kein Bussgeldbescheid aus D war, würde ich das ignorieren. Die können ihre Forderung nur in Italien eintreiben, du hast hier mMn nichts zu befürchten.

LG ~TheMentalist

Kommentar von martinzuhause ,

es ist schon lange vorbei das diese dann nicht mehr gezahlt werden müssen. strafzettel aus der eu können auch in deutschland vollstreckt werden.

noch einfacher ist es wenn der schuldner irgendwann noch einmal nach italien fährt und da in eine kontrolle kommt.

da kann dann das auto erst mal beschlagnahmt werden bis alles bezahlt ist

Kommentar von TheMentaIist ,
strafzettel aus der eu können auch in deutschland vollstreckt werden.

Dazu muss aber ein Europäischer Bussgeldbescheid kommen. Und hier war das nur ein Bescheid aus Italien.

Kommentar von wollyuno ,

@martinzuhause,irrtum die italiener haben das abkommen noch nicht ratifiziert,deshalb können sie hier noch nicht eintreiben.das andere stimmt mit auto beschlagnahmen wenn du unten bist

Kommentar von KaeteK ,
Kommentar von wollyuno ,

die 60 euro von 2010 haben sie bis heute noch nicht bekommen.war trotzdem schon wieder ein paarmal unten

Antwort
von laserata, 32

Hm, also die Merkel würde erst mal nichts machen...  X-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten