Frage von IRINAundALEX, 22

Hallo Miteinanders! Haben vor 3 Tagen einen großen Alexandersittich von einer alten Dame übernommen! Hat jemand Tips zu Haltung oder Ähnlichem?

Antwort
von sukueh, 6

Es gibt spezielle Vogelforen, in denen du dich über diese spezielle Rasse austauschen kannst und auf andere Vogelhalter triffst, die dir auch bei allen weiteren auftretenden Fragen/Problemen behilflich sein können. Hat mir in meiner Anfangszeit gut geholfen und so manche Frage gelöst.

Antwort
von tJustDavid, 10

Zuerst einmal solltet ihr gucken ob der Vogel gesund ist. Das könnt ihr bei einem vogellundigen (!) Tierartzt machen. "Normale" Tierärzte haben keine Ahnung von Vögeln!
Dann ist wichtig dass er eine große Voliere und entsprechend viel Freiflug im Zimmer bekommt (noch besser ist natürlich eine große Ausenvoliere im Garten o.ä.). Außerdem braucht der Sittich einen Art gleichen Partner, alleine fühlen sich Sittiche nicht wohl dann sie sind Schwarmtiere!
Als Futter eignet sich Großsittich Futter (bitte mit nicht so vielen Sonnenblumenkernen, die machen dick!), Obst und Gemüse (nicht alles, dass dann bitte googlen!).

Als Sitzstangen in der Voliere sind folgende Baumarten geeignet:
• Haselnuss
• Obstbäume
• Eberesche (Vogelbeere)
• Birke
• Erle

Die glatt geschliffenen Stangen die meistens im Käfig mitgeliefert werden sind ungeeignet und sollten entfernt werden, denn die Vögel können an den glatten Oberflächen ihre Krallen nicht abwetzen und bekommen früher oder später Gelenkprobleme.

Der Bodengrund sollte aus Vogelsand oder Holzeinstreu (grob) bestehen und alle 3-4 Tage ausgewechselt werden.
Frisches Wasser bitte 1-2 mal Täglich auswechseln, denn im Wasser bilden sich sehr schnell sehr gefährliche Bakterien die die Vögel krank machen!
Futter bitte in einer Schale aus Edelstahl am Käfiggitter oder in einer Schale auf dem Boden anbieten und 1mal täglich auswechseln da sich auch hier gefährliche Keime ansammeln. Obst und Gemüse darf nicht ans Käfiggitter geklemmt werden und sollte nicht länger als 1 Tag im Käfig sein.

Als Beschäftigung eignen sich Korkröhren (die sind in eigentlich jedem Tierladen meistens in der Terrarien Abteilung zu finden) die von den Vögeln mit Spaß zernagt werden.
Andere Vogelspielzeuge kann man gamz einfach selber machen , im Internet gibt es genug Anleitungen.

Die Käfiggitter und andere Metallische Gegenstände im Käfig enthalten Zink das giftig für Vögel ist und sie krank macht bzw. Vergiftet. Deshlab sollte man immer darauf achten dass die Beschichtung am Käfiggitter nicht beschädigt wird und ggf auswechseln.

Hoffe ich konnte helfen :)

PS: Bitte kaufe dem Sittich schnellstmöglich einen Artgenossen, alleine werden sie niemals glüklich und verstümmeln sich nicht selten selbst.

Kommentar von IRINAundALEX ,

vielen lieben Dank erstmal für die zahlreichen Tips! Zwecks denn Holzstangen und einer Artgenossin, laut der alten Dame ist der Vogel schon ca. 30 Jahre alt und hat den größten Teil seines leben alleine in dem Käfig verbracht, weil ihr Ehemann der sich mit ihm beschäftigt hatte gestorben war und und wegen Winter Einbruch hat die Frau ihn von Nachbarn aus der außen Voliere in den Käfig einfangen lassen weil sie dazu nicht mehr im stande war! Ja und ab da hatte er den größten Teil der ca. 30 Jahre im Käfig verbracht! Ohne frei Flug. Als wir ihn zuhause hatten ließen wir ihn frei beziehungsweise machten den Käfig auf , aber irgendwie sieht es so aus als ob er nimme fliegen mag! Kann es sein das er es verlernt hat?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten