Frage von MissBuecherwurm, 181

Hallo miteinander ich brauche dringend Hilfe?

Wir haben zwei zusammengebaute, sehr alte Häuser (1950er). Das Haus ist komplett unterkellert, bis auf Zimmer mit ca. 20 qm. Dieser Teil wandert so schlimm, dass sich bereits ziemlich große Risse gebildet haben. Da der Rest der Häuser jedoch stabil ist, überlegen wie, ob wir diese 20 qm nachträglich unterkellern können. Meine Eltern sind über 80. Mein Papa sitzt nach einem Schlaganfall im Rollstuhl und Mama ist körperlich auch nicht mehr die Fitteste. Ein Umzug in eine kleine Wohnung wäre evtl. eine nicht zumutbare Belastung für beide. Morgen kommt ein Statiker, der sich alles ansieht. Wie groß schätzt ihr die Chancen ein, das sich durch eine nachträglich Unterkellerung dieses Teils, das Problem beheben lässt? Mir geht es durch die Erkrankung beider Eltern innerhalb kurzer Zeit selber psychisch nicht sehr gut und es wäre mir eine Stütze, wenn ich hier ein bisschen Unterstützung erhalten könnte, damit ich weiß, was auf mich und meine Eltern zukommt.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von heurekaforyou, 91

Hier kann dir nur ein Fachmann vor Ort wirklich helfen.

Ein Sachverständiger prüft die Statik und schlägt dir dann ggf. geeignete Maßnahmen vor. Auf pauschale Ferndiagnosen würde ich mich da nicht verlassen.

Die zweite Frage ist, ob sich der Aufwand, der sicher nicht ganz billig ist überhaupt lohnt.

Ein Gebäude nachträglich unterkellern dürfte nicht so einfach sein. Schließlich steht das Gebäude ja auf einem Fundament.

Aber wie gesagt, dass sind alles nur Spekulationen. Am besten du wendest dich mal eine Baufirma in deiner Nähe, damit sich das mal ein Fachmann ansieht.

Wenn du weißt was zu tun ist kannst du ja immer noch die Preise vergleichen.

Antwort
von Emslaender15758, 135

In unserem Ort gibt es ein Haus, das wurde auf Moorboden gebaut, wobei da nur ein Teil des Hauses unterkellert wurde, mit den jahren fing der andere Teil zu wandern an und es zeigten sich die von dir beschriebenen risse, ein Bauunternehmer hat an der nicht unterkellerten Hauswand betonstützen gesetzt und auf die betonstützen stahlträger gesetzt und diese bis zum unterkellerten teil durchgeschoben, das haus steht seit 2003 völlig stabil

Kommentar von MissBuecherwurm ,

Danke für die schnelle Antwort und vor allem eine positive Antwort. Ich bin im Moment mit den Nerven ziemlich am Ende. Vielen, vielen Dank für einen ersten Hoffnungsschimmer.

Kommentar von Emslaender15758 ,

gerne, erwähnt sei noch der kostenfaktor, die maßnahme schlug mit knapp 5000 euro zu buche, was noch einigermaßen erträglich ist

Kommentar von MissBuecherwurm ,

Oh das klingt ja sehr gut. Übrigens kenne ich aus dem Emsland jemanden :-) Aus Haren und habe schon ein altes Buch über die Gegend gelesen und aus altdeutscher Schrift für ihn Übertragen. Ich mag euch Emsländer gerne.

Kommentar von Emslaender15758 ,

Fein zu hören, ich komme aus Meppen und das besagte Haus steht in Haren-Rütenbrock

Kommentar von MissBuecherwurm ,

Kennst du das Antiquariat Fabula in Haren?

Kommentar von Emslaender15758 ,

nein sagt mir im moment nix

Antwort
von Borowiecki, 107

Die Idee mit nachträglich unterkellert wurde die Sache noch verschlechtert . Denke der Statiker wurde die das morgen sagen . Ich werde eine massive Betonplatte in dem Raum Gießen und die Wände mit Rest die Gebäude zusammen verankern mit stahl Anker . Es sollte der Wanderung Problem lösen

Kommentar von MissBuecherwurm ,

Klingt auch nicht schlecht. Danke für den Tipp. Bin wirklich für alle Möglichkeiten, das Problem zu lösen, sehr, sehr dankbar.

Antwort
von MissBuecherwurm, 62

Vielen Dank an euch.

Gestern war der Statiker da. Wir lassen das jetzt machen, denn man kann es machen und ja gut, wird nicht billig werden, aber besser, als meine alten Eltern jetzt noch aus der gewohnten Umgebung reißen zu müssen. 

Bis zum Frühjahr werden die Risse mit Brunnenschaum verdichtet, damit sich nicht noch zusätzlich Frostschäden bilden und was für mich das Wichtigste ist, wir müssen hier nicht von jetzt auf gleich meinen Papa in ein anderes Zimmer bringen. Der Statiker meint, da er nicht unter der so arg beschädigten Seite liegt, kann auch nichts passieren. Auch ich, die ihr Wohnzimmer direkt darüber hat, kann bleiben und muss auch während der Bauzeit nicht raus. 

Nach all dem Schrecken, bin ich jetzt erst mal wieder beruhigt.

Antwort
von MissBuecherwurm, 88

Hier mal ein Überblick der äußeren und inneren Schäden von jetzt aktuell.

Kommentar von Emslaender15758 ,

ist ja doch schon extrem fortgeschritten, hoffe der statiker gibt euch noch hoffnung, drücke beide daumen

Antwort
von MissBuecherwurm, 78

...und noch zwei von innen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community