Frage von fuchsen, 118

Hallo, meine Tochter ist jetzt drei Monate, kann ich ihr eine stück Banane mit Muttermilch zermatschen und mal ein Löffelchen probieren lassen?

Antwort
von Steffile, 68

Kannst du, aber das wuerde jetzt noch gar keinen Sinn machen. Wenn deine Tochter anfaengt, nach deinem Essen zu grapschen, weisst du, dass es Zeit ist. 

Bis dahin ist es besser wenn ihr kleiner Magen mit wertvoller Muttermilch gefuellt wird, die sie im Gegensatz zu Banane verdauen kann. 

Antwort
von Chloe0487, 58

Würde ich nicht. Erst wenn sie die Beikostreifezeichen erfüllt. Ein Kind im ersten Lebensmittel heißt nicht umsonst SÄUGling 😉 Hauptnahrungsmittel soll die Milch sein 😊 Die Kleinen werden soooo schnell groß, warum jetzt schon mit Beikost anfangen? 

Kommentar von Chloe0487 ,

im ersten Lebensjahr sollte das natürlich heißen 😂😂

Antwort
von LotteMotte50, 23

Also ich würde es ausprobieren ich habe meinen beiden Töchtern ab dem dritten Monat selbst gemachten Zwiebackbrei zur Nacht gefüttert sie haben danach super durch geschlafen, meine Töchter wurden allerdings in der damaligen DDR geboren aber es hat ihnen nicht geschadet und nein sie sind deshalb nicht dick geworden

Antwort
von kiniro, 36

Ich hoffe, du meinst das nicht ernst.

In dem Alter kann ich mir absolut nicht vorstellen, dass dein Baby schon die nötigen Anzeichen einer Beikostreife zeigt.

Zudem sind der Magen-Darm-Trakt sowie die Nieren noch nicht für andere Nahrung als Muttermilch ausgelegt.

Sollte deine Tochter öfters als sonst stillen wollen, dann lege sie eben öfters an.
Nennt sich Clusterfeeding und sorgt dafür, dass sich Angebot (deine Milch) und Nachfrage (Baby trinkt) einpendeln.

Dein Kind hat noch Jahrzehnte lang Zeit, feste(re) Kost zu sich zu nehmen.

Kommentar von fuchsen ,

Es ist eine Frage und die meine ich Ernst, sonst würde ich erst gar nicht fragen! Ich möchte keine Mahlzeiten damit ersetzten, sie wird weiterhin gestillt, was bei uns gut eingependelt ist. Sie zeigt Interesse und ist sehr munter und weit für ihr Alter. Es geht ums probieren lassen ( ein Löffelchen).

Antwort
von Egwin0190, 42

Liegt deine Tochter auch auf dem Bauch und hebt den Kopf? Dann ist ihr Zungenreflex so weit , dass sie Essen im Mund behält. Andernfalls schiebt sie es eh wieder raus. Unsere Tochter hat da bereits an Obst genuckelt , aber nicht "gegessen". 

Theoretisch musst du das noch nicht. Aber können kannst du schon. 

Antwort
von Goodnight, 16

Ja das kannst du.

Antwort
von elismana, 19

Bitte nicht!

Der Darm deines Babys ist noch gar nicht ausgereift für feste Nahrung und wie schon mehrfach erwähnt, ist es sicher noch nicht beikostreif. 

Bitte verwechsel das "Interesse" deines Babys nicht mit Spiegelreflexen. Babys machen in dem Alter gerne das nach, was sie bei anderen Menschen sehen, ohne zu wissen, was und warum sie das tun.

Gib deinem Baby noch mindestens zwei Monate Zeit, bevor du mit der Beikost anfängst.

Antwort
von eostre, 58

Warum Willst du das tun?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten