Frage von berkcanyalman, 80

Hallo:) Meine Mama hat nächsten Monat eine Herzkatheteruntersuchung und sie hat Riesen Angst davor.ich versuche sie zu beruhigen. Tut sowas denn überhaupt weh?

Antwort
von Jupiter3441, 24

Eine Herzkatheteruntersuchung ist eigentlich nichts Wildes. Ich hatte noch nie eine und mir würde es davor auch grausen, aber viel passieren kann da eigentlich nicht. Da wird in die Vene an der Leiste eine Nadel mit Kanüle gesetzt und dort der Katheter eingeführt. Ich denke, zuvor wird örtlich betäubt. Weiß ich gerade nicht. Und dann der Katheter durch die Vene bis ins Herz vorgeschoben. Aber das ist schmerzlos. Ich glaube manchmal kann man spüren, wo sie gerade sind, aber weh tut es nicht. Hinterher hat man an der Einstichstelle noch einen blauen Fleck, aber ich glaube, blaue Flecken hatten wir alle schon mal.^^ Aber zur Not kann man sich bestimmt auch eine Narkose geben lassen.

Antwort
von ingwer16, 22

Ich vermute das bei der Untersuchung ein Katheter gesetzt , oder kontrolliert wird ?
Richtig ?
Egal ... Beim setzen wird die Stelle an der gestochen wird , oberflächlich betäubt .
Bei einer Kontrolle muss nicht gestochen werden .
Es sind also keine Schmerzen zu erwarten

Antwort
von Saemmie, 16

Du kannst deine Mama beruhigen, das tut nicht weh. Sie bekommt auch keine Narkose. Eine Beruhigungsspritze aber sicher. Es wird nur die Stelle betäubt wo der Schlauch ..Katheder eingeführt wird.

Antwort
von sabbelist, 21

Es gibt gute Filme dazu auf youtube.

Antwort
von Branga, 17

Nein man merkt da kaum etwas. Nur  ein Mal etwas ganz kurz wenn das Kontrastmittel eingespritzt wird. Das ist wie ein Elektroschlag. Aber nicht weiter schlimm.

Schmerzhaft ist dann nur die Erkenntnis der Diagnose. Denn so was macht man ja nur bei dringenden Verdacht auf eine Herzerkrankung oder Arteriosklerose

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten