Frage von VorhangBalkon, 68

Hallo meine Lieben, meine Firma, in der ich seit über 8 Jahren arbeite, wird gegen ende des Jahres umziehen. Der neue Standort wird ca 40 km weiter weg sein. ?

Ich habe in diesem Unternehmen angefangen zu arbeiten weil der Standort in meinem Wohnort war. Wir müssen nun Aufgrund einer Kündigung vom Vermieter raus. Aber ist es legal, dass der Arbeitgeber einfach entscheidet so weit weg zu ziehen? Wir sind 4 Mitarbeiter 2 davon wohnen im jetzigen Standort einer ca 4 km weg. Der vierte wohnt weiter weg---Richtung dem neu geplanten Standort---- aber als er hier anfing hatte er sich für diesen Standort entschieden. Mein Vertrag hat die Klausel, dass ich Deutschlandweit einsetzbar bin. Trotzdem frage ich mich kann das sein dass der Arbeitgeber einfach so weit weg zieht, zumal den Geschäftsführern bewusst ist dass drei von uns mit Sicherheit nicht so weit zur Arbeit fahren können. Gibt es da irgend ein Gesetz auf das man sich berufen kann? Wenn man es genau betrachtet ist es wie eine unausgesprochene Kündigung aus Arbeitsgebers Seite, obwohl uns ja zusteht mit zu gehen..... Übrigens wir haben keinen Betriebsrat und die Personalabteilung kümmert sich auch nicht um ihre Mitarbeiter, also aus dieser Seite ist keine Hilfe zu erwarten. Ich bitte um irgendwelche Tipps oder Ideen was man da machen könnte... Vielen Dank

Antwort
von peterobm, 31

das ist eine Firmenentscheidung; entweder du nimmst den weiteren Weg auf dich oder kündigst. 

Es gibt kein Gesetz was das verhindern könnte.

Viele Arbeiter fahren jeden Tag über 200 Km hin und zurück

Sei Froh dass es nicht noch weiter weg ist, siehe deinen Vertrag

Antwort
von wilees, 26


...............Mein Vertrag hat die Klausel, dass ich Deutschlandweit einsetzbar bin.................

Sie könnten auch verlangen, dass Du von München nach Hamburg umziehst.

40 Kilometer Arbeitsweit ist nun nicht besonders weit entfernt. Entweder Du fährst täglich, ziehst um oder kündigst.

Vielleicht verhandelst Du mal mit Deinem AG ob er einen Fahrtkostenzuschuß gibt.

Antwort
von LiselotteHerz, 43

Eine Firma kann umziehen, wohin sie will. Dagegen gibt es kein Gesetz.

Entweder fährst Du ab sofort 40 km (andere fahren täglich weit mehr, um zur Arbeit zu kommen) oder Du schaust Dich nach einem anderen AG um. lg Lilo

Antwort
von Schnoofy, 30

Es gibt Arbeitnehmer, die klaglos einen täglichen Arbeitsweg von 200 km und mehr in Kauf nehmen.

Dein Arbeitsvertag sieht ausdrücklichen einen Einsatz im gesamten Bundesgebiet vor, also ist dem Unternehmer keine Vertragsverletzung vorzuwerfen.

Die Frage des Standortes ist übrigens eine strategische unternehmerische Entscheidung, die für den Unternehmenserfolg von grundsätzlicher Bedeutung ist.

Du solltest den Vorteil eines sicheren Arbeitsplatzes zu schätzen wissen.

Antwort
von Messkreisfehler, 27

Ob und wohin die Firma zieht liegt alleine im Entscheidungsbereich der Geschäftsführung. Wäre ja noch schöner wenn er Angestellte fragen muss ob er sein! Unternehmen an einen anderen Standort verlegen darf.

Du hast in deinem Arbeitsvertrag die Klausel, dass Du deutschlandweit einsetzbar bist, wo ist also das Problem? Laut deinem Arbeitsvertrag könnte dein Chef auch verlangen das Du in 500 km Entfernung eingesetzt wirst.

Antwort
von martinzuhause, 37

wenn der firma ihr firmengebäude gekündigt wurde ist es doch normal das die firma dann woanders hingeht. die alternative wäre gewesen die firma zu schliessen. - dann wären alle arbeitslos.

40km sind nicht sooo weit weg. wenn es da für die firma bessere bedingungen gibt liegt ein umzug sicher im interesse aller.

Kommentar von LiselotteHerz ,

Richtig, was sind schon 40 km? Ich bin über 10 Jahre jeden Tag 50,5 km gefahren, alles Gewohnheitssache.

Antwort
von Kandahar, 25

Mein Vertrag hat die Klausel, dass ich Deutschlandweit einsetzbar bin

Damit ist alles gesagt und du hast keinerlei rechtliche Handhabe.

Wobei ich viele Leute kenne, die noch viel weiter zu ihrem Arbeitsplatz fahren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community