Hallo, meine Katze muss morgen zum Tierarzt ganz Dringend! Aber sie geht nicht in den Transporter. Wir haben schon vieles versucht! Habt ihr Ideen.?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Wie bereits geschrieben, wenn die Katzen partout nicht in den Transportkorb wollen, dann würde ich auch zur schnellsten Methode greifen: Katzenkorb in ein Zimmer bringen, Türe zu, damit die "Einpackerei" keine Hatz durchs Haus wird. Wenn sich die Katze gut bzw. gerne tragen lässt, ins Zimmer tragen, Katzenkorb hochkant (wichtig, weil da können sie nicht so leicht "rausflutschen") hinstellen, Katze hineingleiten lassen. Türe des Transportkorbs zu, Korb wieder normal hinstellen.

Sollte sich deine Katze nicht so gerne hochheben oder tragen lassen oder beim bloßen Anblick des Transportkorbes schon anfangen, sich aus deinem Griff zu winden, kann es hilfreich sein, die Katze vor dem Hochheben in ein Handtuch "zu hüllen", so dass sie dich nicht kratzen kann.

Wenn die Katzen nicht in ihre Transportkörbe wollen, hilft in der Regel kein Locken und kein Leckerlie. Auch das aufstellen des Transportkorbes mit einem schönen Kissen führt zwar dazu, dass sie möglicherweise gerne drin liegen, aber sie wissen genau, wenn du die Transportbox dazu brauchst, um die Katze tatsächlich zu transportieren. Und das gefällt nun mal den wenigsten Katzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Transportbox hochkant stellen. Katze am Nackenfell von oben, mit dem Hinterteil zuerst ,reinrutschen lassen.

Ne Urinprobe kannst Du doch selbst abfüllen. Du kaufst Dir nen billigen Plastik-Soßenlöffel. Wenn die Katze aufs Klo geht, hältst Du den Löffel drunter und füllst dann den Urin in den Behälter vom TA. Notfalls geht auch ein sauberes Marmeladenglas.

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Den Transporter in die Wohnung  hinstellen mit einer weichen Einlage und ihr als zusätzlichen Schlafplatz überlassen.

Die Gewohnheit in dem Transporter wird dann den Weg zum TA erleichtern.
Besser ist auch , den Transporter immer zugänglich zu machen in der Wohnung. Mit weiche Einlage ist wichtig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du könntest in die Katzentoilette Folie legen und den Urin dann mit einer Einwegspritze aufsaugen. Es sei denn, die Katze muss so oder so zum Tierarzt.

Ansonsten mach es, wie schon geraten, mit dem Handtuch. Die Transportbox öffne vorher schon, damit es dann ganz schnell gehen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da meine sehr wild ist, kratzt sie extrem. Ich habe ein Handtuch über sie geworfen, sie dann gepackt und rein geschoben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hertzchen87
21.10.2016, 00:46

Das wäre eine Gute Idee. Kannst du es bitte noch etwas genauer erklären? Ich weiß nicht wie ich das anstallen soll.

1

Es gibt auch Tierärzte die Hausbesuche machen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hertzchen87
21.10.2016, 01:00

Kostet das nich viiel mehr.?

Und meine Katze muss eine Urin Probe abgeben. Deshalb ist das wohl eher ungünstig aber Danke

0

 Mir ging es genauso, auch vor der Kastration, die ja wirklich nötig  und sinnvoll ist Meine liebe und friedliche Meffie wird jedes Mal hysterisch, wenn sie in den Transporter muss und kämpft, als ginge es um ihr Leben und so extrem hatte ich das in 20 Jahren Katzenhaltung noch nie erlebt.

Ich habe folgendes gemacht, bin mit ihr in den kleinsten Raum der Wohnung gegangen und habe ihr ein paar Leckerchen hingelegt, dadurch war sie dann abgelenkt und habe sie in einem grossen Badetuch regelrecht eingewickelt und in den Transporter gepackt. Am besten ist es auch Arbeitshandschuhe zu tragen.  und man muss auch wirklich fest zu packen, doch die vergessen das auch sehr schnell wieder.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit einem Leckerli reinlocken?!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hertzchen87
21.10.2016, 00:45

Schon versucht.! Ohne Erfolg

 

1