Frage von helenaelisabeht, 128

Hallo, meine Familie und ich wollen uns einen Hund anschaffen,aber wir hätten nur 6Wochen dazu Zeit das er 4Std. alleine bleiben kann.Könne wir ihm das zumuten?

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo helenaelisabeht,

Schau mal bitte hier:
Hund

Antwort
von Turbomann, 58

@ helenaelisabeht

NEIN und was ist nach den 6 Wochen oder wollt ihr einen Hund in den Ferien kaufen?

Du hast schon mal danach gefragt, wie lange ein Hund alleine bleiben kann.

Dann die Frage wegen einer Allergie. Lasse erst mal einen Test machen ob du gegen einen Hund generell allergisch reagierst. Es sind ja wenider die Haare, sondern der Speichel.

Dann bist du 12 und noch Schüler und nach deiner heutigen Frage sind die anderen in der Familie berufstätig. Schon weil ihr nur 6 Wochen Zeit habt, ihm das alleinsein beizubringen.

Bevor deine Eltern sich einen Hund holen, sollten sich alle erst mal da durchlesen

http://www.eschenbruch.com/html/hundekauf.html

DANN sucht euch nicht einen Hund nach einem süßen Hundebild aus, sondern danach, was ihr als Familie überhaupt für Anforderungen die ein Hund an euch stellt, bedienen könnt.

Nun kurz zu dir:

Gehst du jeden Morgen mind. 1 Stunde vor der Schule mit dem Hund Gassi, bei Wind und Wetter, egal ob dir schlecht ist, du Bauchweh hast oder nicht?

Geht du nach der Schule auch gleich nochmal mit dem Hund raus?

Gehst du abends auch nochmal eine kürzere Runde?

Wie viel Geduld hast du beim ersten Spaziergang morgens, damit der Hund sein Geschäft draussen machen kann, wenn dir die Zeit im Nacken sitzt und es dir nicht schnell genug gehen kann?

Wie lange hältst du das aus, wenn es in der früh schüttet und du klatschnass nachhause kommst und dich noch stylen musst für die Schule?

Ziehst du dann den Hund hinter dir her?

Wann willst du mit dem Hund trainieren, damit er überhaupt mal alleine bleiben kann: Angefangen mit einer Minute und das dann steigernd, bis das klappt?

NEIN und nochmal NEIN, nur 6 Wochen sind zu knapp und falls die 6 Wochen die Ferien, Urlaub betreffen, dann bitte kauft euch erst danach einen Hund.

Dann kann einer von euch zuhause bleiben und den Hund trainieren.

Sollle es ein Welpe werden, dann auch nicht, denn den könnt ihr die erste Zeit gar nicht alleine lassen.


Expertenantwort
von jww28, Community-Experte für Hund, 13

Hi,

die Zeit ist sehr knapp bemessen, natürlich kommt es auch drauf an auf welchen Stand der Hund ist und auf welchen Informationsstand ihr seit, aber da der Hund ja nunmal ein Lebewesen ist, was auch mal sein eigenen Kopf haben kann würde ich mir nie einen zeitlichen Rahmen setzen, da man sich selber und den Hund so massiv unter Druck setzt.

Der Hund müßte ja in dieser kurzen Zeit viel zu viel lernen und verpacken, er muss ja sogesehen euch erstmal kennenlernen, eine Bindung und Vertrauen aufbauen. Dann muss er lernen in euren Haushalt zurecht zu kommen und muss die Regeln des Zusammenlebens kennenlernen. Dann muss er lernen nicht ins Haus sondern draussen zu machen. Dann wollt ihr sicher ihm auch noch Sachen beibrigen wie die Leinenführigkeit, Sitz, Platz usw. Das ist für 6 Wochen zuviel! Zumal ihr ihm ja auch erstmal beibringen müßt alleine zu bleiben usw. Geht ihr dann einfach raus und lasst ihn allein ohne das er es konnte, so habt ihr alle Arbeiten in den Wochen innerhalb von Std zerstört.

Kann euch nur vom abraten oder ggf Geld investieren in einen zuverlässigen Hundesitter, der im Falle das die Zeit nicht reicht, eben auf den Hund aufpasst.

Antwort
von brandon, 15

Wenn Euch was an dem Hund liegt solltet Ihr ihm das nicht zumuten.

Aber vielleicht besteht die Möglichkeit das Ihr beispielsweise im Tierheim einen Hund findet der daran gewöhnt ist 4 Stunden allein zu sein. 

LG

Antwort
von Schaeferruede, 22

Ein erwachsener Hund kann, wenn man dies mit ihm auch geübt hat, ohne Probleme bis 6 Stunden alleine sein. Dies sollte jedoch nicht regelmässig vorkommen und Du musst sicherstellen, dass er bevor er alleine gelassen wird, sich auch versäubern konnte und sogar etwas gefordert wurde (Nasenarbeit, Rennspiele, etc.). Es ist für ihn auch einfacher, wenn er müde ist und wird dann hauptsächlich ausruhen.

Einem Welpen kannst Du dies noch nicht zumuten, auch wenn er bereits stubenrein sein sollte. Da müsstest Du jemanden haben, der ihn spätestens nach 2 Stunden mal raus lässt.

Wie Du das mit Deinem Hund üben kannst, findest Du sicher irgendwo hier in den Foren.

PS: ich spreche hier aus meiner Erfahrung mit Schäferhunden. Evt. gibt es Hunderassen, welche das Alleine sein nicht so lange aushalten.

Antwort
von Welux, 64

Kommt auf den Hund an. Ein sehr junger Hund oder Welpe kommen also nicht in Frage.

Ein etwas älterer Hund aus dem Tierheim der vllt. sogar das alleine Bleiben gewohnt ist, sollte das schaffen. 

Expertenantwort
von friesennarr, Community-Experte für Hund, 18

Nein - 6 Wochen reichen selbst beim lernfähigsten Hund nicht aus.

Ihr müsst euch für noch weitere 3 Monate eine Lösung einfallen lassen.

Antwort
von skydram, 15

Das geht aber nicht bei allen Hunden...
Mein Hund konnte im alter von 15 Wochen alleine bleiben...
Jedoch ist das bei anderen Hunden nicht immer möglich! Holt euch lieber einen Hund aus dem Tierheim, der schon alleine bleiben kann!

Antwort
von XxLesemausxX, 56

Hallo helenaelisabeht, 

es ist möglich aber das bedeutet viel Arbeit. Habt Ihr Euch schon überlegt, wo Ihr den Hund holt?
Es sollte in dem Fall kein Welpe sein, der gerade so von der Mama weg kann. Ein etwas älterer wäre da besser.
4 Stunden sind für einen Hund kein Problem, aber nicht länger.

Leider kann Euch jetzt niemand sagen ob es klappt und wie schnell es klappt. Das kommt darauf an, wie Euer Hund sein wird. Charakter, Verhalten, Erlebnisse in der Vergangenheit usw.

L.G.
XxLesemausxX

Antwort
von Lilly0016, 56

Der Hund braucht viel Aufmerksamkeit. Ihr solltet darauf achten, dass ihr langfristig genug Zeit für ihn habt. Am Besten holt ihr euch einen Hund aus dem Tierheim, der bereits alleine bleiben kann, denn mit einem Welpen wird das sehr schwierig.

Antwort
von Tamar404, 23

Oh warum so wenig Zeit…

Naja wir haben es unserem Hund so beigebracht das zuerst 30 Minuten zuhause alleine ist und das dann zum Beispiel alle 3 Tage

Dann immer eine halbe Stunde oder Stunde länger:)

Man muss natürlich beachten das manche Hunde wen sie sich alleine fühlen an Möbeln oder Schuhen knabbern …

Wenn dein Hund noch jung ist kann man es ihm wahrscheinlich besser beibringen :D

Antwort
von Itchi0108, 53

Kommt drauf an.

Haus? Garten? kleine Wohnung?

Kommt auch auf den Hund drauf an. Verspielt, verschmust?

Kann er alleine bleiben oder nicht?

Wagen, wenn ihr euch unsicher seid, würde ich es nicht!

Kommentar von helenaelisabeht ,

Wir haben weder ein Haus noch einen Garten, aber ein recht große Wohnung. 

Kommentar von Itchi0108 ,

Also ein Hund kann durchaus 4 Stunden alleine sein.

Ob es für einen Welpen angebracht ist sage ich mal mit einem nein.

Holt euch lieber einen erwachsenen Hund der schon 1-2 Jahre alt ist.
Das ist besser.

Kommentar von Turbomann ,

@ helenaelisabeht

Wie sieht es mit der Genehmigung vom Vermieter aus? Habt ihr eine Eigentumswohnung müssen die anderen auch einverstanden sein.

Dann ist es doppelt wichtig, wenn ihr Mieter seid, dass ihr den Hund so gut erzieht, dass er nicht die ganze Nachbarschaft volljault, dann ist der Ärger vorprogammiert.

Das klappt nicht - je nach Hund (evtl.Tierheim) und seiner Vorgeschichte kann es sehr lange dauern, bis das alleinsein sitzt.

Kommentar von Turbomann ,

da fehlte noch was:

Das klappt nicht mit nur 6 Wochen - je nach Hund..........

Kommentar von Itchi0108 ,

Wasn Blödsinn.

Ich hab 2 Hunde.

Die eine von Welpe an (ist jetzt knapp über 2 Jahre) - die war mit 1 Monat schon 2 Stunden alleine. Selbstverständlich musste man angeknabberte Sachen oder mal n Urinfleck hinnehmen, aber klappen klappt alles. Der Hund wird dadurch nicht verstört und sterben tut er auch nicht.

Kommentar von MiraAnui ,

Man kann auch Anzeichen eines leidenden Hundes ignorieren.. hast du ja erfolgreich gemacht..

Kommentar von Itchi0108 ,

Mira, na solche Leute wie dich liebe ich ja wirklich...

Du bist doch einer von der Sorte die alles am Besten machen, wissen und alle anderen machen es falsch, richtig?

Kommentar von spikecoco ,

ziemlich pauschalisierend deine Aussage. Du redest hier von Lebewesen und deshalb kann man nicht behaupten, das dies alle Hunde schnell und ohne Probleme lernen und können. Meine übernommene Terrierhündin war sehr verstört, weil sie eben nicht hundgerecht das Alleine bleiben beigebracht bekommen hat. Dauerjaulen, bellen, in die Wohnung koten und pinkeln, bis hin zum Pfoten blutig nagen war alles dabei. Ich habe auch schon so einige Hunde im Training gehabt, die dank falschem und zu schnellem Training sehr wohl Problemverhalten zeigten, wenn sie alleine bleiben mussten. Also etwas verantwortungsvoller mit diesem Thema umgehen.

Kommentar von Schaeferruede ,

Doch das klappt.

Kommentar von spikecoco ,

kann man überhaupt nicht vorhersagen.

Kommentar von helenaelisabeht ,

Also erstmal vielen dank für alle Antworten. Unser  Vermieter hat nichts gegen eine Hund, ich habe jetzt gemerkt das es auf den Hund ankommt und das es in diesem Alter nicht gut ist ihn so alleine zu lassen. Allerdings haben wir bereits gute Erfahrung damit gemacht. Nach diesen 6Wochen soll der Hund 4Stunden alleine bleiben.

LG Helena

 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten