Frage von ceko123, 103

hallo meine eltern verlangen geld von mir seitdem ich ein job hab. ich verdiene weniger als 800 und sie wollen 300€. was wäre eurer meinung nach fair?

300€ sind mir recht viel... ich würde gerne ausziehen aber ich verdiene leider zu wenig um mir eine wohnung leisten zu können. wenn ich von meinen ca. 800€ das abziehe, was ich sowieso monatlich bezahlen muss, bleiben mir 400€ die ganz für mich sind.

Expertenantwort
von isomatte, Community-Experte für Geld, 21

Wie alt bist du,machst du eine Ausbildung,wie viel Bruttoeinkommen hast du,was ist in den 300 € alles enthalten,wie viel Warmmiete zahlen deine Eltern,wer wohnt außer deinen Eltern und dir noch in der Wohnung,beziehen deine Eltern ALG - 2 ?

Antwort
von Gummibusch, 11

Etwas ganz allgemeines muss ich noch anmerken.

Diejenigen Eltern, die ihren in Ausbildung befindlichen Kindern keine oder zu niedrige Beiträge an den Wohn- und Lebenskosten abfordern erweisen diesen Kindern natürlich einen Bärendienst!

Es gehört, auch wenn es noch nicht einmal notwendig wäre, zur Reifung und Ausbildung auf die Anforderungen des Lebens der Kinder dazu!

Antwort
von jule2204, 64

Wenn du so viel abgeben mußt, kannst du dir auch eine Wohnung leisten.
Du kannst ja beim Jobcenter fragen ob du eine Aufstockung bekommen würdest. Oder beim Amt fragen wegen Wohngeld.

Antwort
von kevin1905, 50

Du kannst ausziehen und dann das Kindergeld abzweigen. Sollten nochmal etwa 190,- € extra im Monat sein.

Kommentar von isomatte ,

Wo steht denn das eine Ausbildung gemacht wird bzw.Anspruch auf Kindergeld besteht ?

Antwort
von Nemesis900, 47

Du hast noch 400€ für dich. Wenn du ausziehst hast du sicherlich viel weniger für dich also ist das doch Fair.

Antwort
von lorley, 75

wow 300 euro ist wirklich viel für einen Lehrling, versuch es bisschen runter zu handeln zb 100 euro. Wirklich schlimm wenn die Eltern Geld verlangen fürs Wohnen :/

Kommentar von Gummibusch ,

Eine ziemlich verwöhnte Einstellung ☺

Antwort
von Dotter1981, 59

Du wohnst bei deinen Eltern, also kannst du dich auch an den Kosten beteiligen. Oder such dir deine eigene Wohnung, dann hast du am Monatsende allerdings rein gar nichts übrig. Denk mal dran, dass deine Eltern nicht nur deine Unterkunft, sondern auch deine Verpflegung und vermutlich Versicherungen bezahlen.

Kommentar von hardcore8844 ,

Du weißt schon das die Eltern zum Unterhalt verpflichtet sind oder ist das ein Fremdwort für dich?

Kommentar von Sanja2 ,

ja aber nur wenn eine Bedürftigkeit vorliegt was ja bei diesem Einkommen sicher nicht so ist. Die Eltern vom Fragesteller kommen ihrer Unterhaltspflicht auch nach indem sie in dort wohnen lassen und wahrscheinlich auch verpflegen. Du hast offensichtlich noch nie davon gehört, dass jeder Mensch mit dem ihm zur Verfügung stehenden Einkommen für seinen Lebensunterhalt einstehen muss. Deshalb müssen auch die Kinder von Hartz 4 Empfängern ihren Nebenjob oder Ausbildungsentgelt aufs Hartz 4 anrechnen lassen und somit ihren Eltern abgeben.

Antwort
von AntwortMarkus, 49

Willkommen in der Realität. 

Ich weiß nicht was in den 300 Euro alles enthalten ist. Wenn da Essen und trinken sowie Strom Wasser Zimmermiete mir drin sind ist es sicherlich nicht zu viel Geld.

Du sagst ja selber dass eine eigene Wohnung noch viel teurer wäre. 

Kommentar von kevin1905 ,

Nicht das Kindergeld in der Berechnung vergessen!

Kommentar von AntwortMarkus ,

Was für Kindergeld? Das bekommt man nicht mehr bei dem monatlichen Einkommen.

Kommentar von isomatte ,

Das Einkommen hat schon seit dem 01.01.2012 keinen Einfluss mehr auf den Kindergeldanspruch,da wurde die Einkommensgrenze abgeschafft ?

Antwort
von Nube4618, 39

Kommt drauf an. Wenn du zu Hause wohnst, inkl. Essen, Strom, Heizung, Internet, eigenes Zimmer, Wäsche wird gemacht, etc. finde ich das so übertrieben nicht. 

Antwort
von Giwalato, 12

Hallo Ceko,

300 € sind umgerechnet pro Tag 10 €, und für diesen Betrag bekommst Du kein Hotel. Und darin enthalten sind auch noch Kochen und Wäsche waschen für den Herrn Azubi.

Von dem Teil, der Dir verbleibt, kannst Du locker noch Geld für den Führerschein zurücklegen. 

Also höre auf zu jammern. 

Giwalato 

Antwort
von BiggerMama, 51

Es kommt darauf an, wie viel Miete Deine Eltern bezahlen, und was Du alles in Ansruch nimmst.

Z.B. nutzt Du ganz sicher die Waschmaschine mit, auch die Waschmittel?

Isst Du meist außerhalb, oder isst Du (fast) alles zu Hause? Wer kauft die Getränke? Und wer bezahlt sie?

Antwort
von Dog79, 49

Was meinst du wie viel dir bleibt wenn du mehr verdienst und alles selbst bezahlen musst?

Irgendwo verschwinden in deiner Rechnung aber 100 €, denn 800 minus 300 macht 500 und nicht 400.....
Was machst du mit dem Geld?

Antwort
von Gummibusch, 20

Ist ganz einfach,  nicht lange klagen sondern ausziehen und dann mal ganz schnell auf die Welt kommen! ☺

Meinen zwei ältesten hat die Realität auch erst mal einen großen Schock versetzt... 😉

Antwort
von Artus01, 9

300€ sind mir recht viel... ich würde gerne ausziehen aber ich verdiene leider zu wenig um mir eine wohnung leisten zu können.

Damit hast Du Deine Frage doch schon beantwortet. Wenn Du nun Deine Aussage betrachtest bist Du mit 300 € noch gut bedient.

Antwort
von Sanja2, 11

Ganz ehrlich, 75 % von deinem Einkommen abzugeben wäre fair, Das sind bei 800 Euro 600 Euro die du abgeben musst. Also jammer nicht rum, sondern sei froh, dass deine Eltern nur so wenig wollen.

Antwort
von heidemarie510, 16

Jetzt bist du sprachlos, was?

Wie alle anderen schon schreiben, lebst du in Hotel Mama ziemlich locker. 500 € Taschengeld????? Das möchte ich auch gerne für mich alleine auf den Kopf hauen...ziehe aus und werde erwachsen. Mehr kann man dazu nicht schreiben.

Antwort
von josef050153, 7

Wenn du bei ihnen in 'Vollpension' lebst, dann ist das mehr als fair. Wenn du ausziehst, wirst du wahrscheinlich nicht mit dem Geld über die Runden kommen.

Wenn du aber 400 Euro im Monat bezahlen musst (wofür?), hast du schon vorher genug Dummheiten gemacht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten