Frage von claudietta, 150

HAllo, mein Mann hat einen Auto gekauft und in Vertrag steht Belastfahrzeug und Kupplungsschaden. Als er das gesehen hat, ist gefahren trotzden und nach 10 min?

Hallo, mein Mann hat einen Auto gekauft und in Vertrag steht Belastfahrzeug und Kupplungsschaden. Als er das gesehen hat, ist gefahren trotzden und nach 10 min war schon kaput. Das Auto ist angemeldet und steht beim Verkaufer. Kann re das Geld zuruck verlangen? Danke

Antwort
von Interesierter, 71

Der Verkäufer weist schon ausdrücklich auf den Kupplungsschaden hin und vermerkt das im Vertrag. Weiter meinst du wohl ein Bastlerfahrzeug.

Sorry, aber da hat dein Mann keine Chance. Er hat ein Auto mit Kupplungsschaden gekauft und auch bekommen. Wo siehst du hier eine Grundlage für eine Mängelrüge? Ich sehr sie nicht.

Solche Autos sollte man nur kaufen, wenn man sich auskennt und den Zustand des Fahrzeugs beurteilen kann.

Antwort
von peterobm, 89

keine Chance, ein Hinweis auf Bastlerfahrzeug MUSS einem IMMER zu Denken geben. Das Auto hat was. Bei Privat ist da eine Rücknahme ausgeschlossen; auch bei einem Händler. 

Manche Personen kaufen solche Autos wegen anderer Ersatzteile. 

Steht sogar im Kaufvertrag; Pech gehabt; Sorry

Das Auto sollte er dort abholen, es gehört Euch

Antwort
von Jewi14, 94

Belastfahrzeug? Meinst du nicht eher Bastelfahrzeug? Auf alle Fälle kann dein Mann rein gar nichts. Das Fahrzeug wurde eindeutig als defekt verkauft und daher gibt es auch kein Geld zurück!

Expertenantwort
von bronkhorst, Community-Experte für Auto, 70

Warum? Der Verkäufer hat einen Kupplungsschaden versprochen - und geliefert.

Vertrag eingehalten, alles fein!

Antwort
von noname68, 75

wer blind die "katze im sack" kauft, obwohl solche mängel sogar im kaufvertrag stehen, muss lehrgeld bezahlen.

Antwort
von Alopezie, 44

Dein Mann fährt mit einem Bastler Fahrzeug auf öffentlichen Straßen? Unglaublich! 

Nein ihr seid selber schuld. Der Verkäufer hat euch nicht getäuscht, ihr seid einfach nur blöd gewesen.

Kommentar von claudietta ,

Mein Mann hat das Auto fuer uns gekauft und hat zum der Verkaufer gesagt dass er mit dem Zug kommt, veil er faert zuruck 100 km bis zu Hause, hat schon das Auto angemeldet...aber hat nicht verstanden was das bedeuted...der Verkaufer hat gesaght das das Auto hat Kupplungschaden und trotzdem kann er bis zu Hause fahren. Ubrigens...der Verkauufer ist ein Mechaniker

Kommentar von Alopezie ,

Den Text musste ich 2 mal lesen. Das Auto wird mit einem Kupplungsschaden verkauft, wie stellt sich dein mann vor damit noch gute 100km nach hause zu fahren? Ihr seid immernoch selber schuld. Ob der Mann Arzt, Pizza Lieferant oder Mechaniker ist spielt keine Rolle. 

Antwort
von DrStrosmajer, 70

Wenn im Kaufvertrag der Kupplungsschaden bereits ausdrücklich erwähnt ist, sehe ich keine Chance.

Erstaunlich, daß die Möhre überhaupt 10 Minuten gelaufen ist.

Kommentar von peterobm ,

"laufen" wird nun höchstens der Motor

Kommentar von AnyBody345 ,

nicht mal der ;)

Kommentar von peterobm ,

das Getriebe hat mit dem Motor rein gar nichts, der kann nämlich durchaus anspringen, nur ohne Kupplung kommt der kein Meter vorwärts ;)

Antwort
von Januar07, 58

Stand da vielleicht Bastlerfahrzeug?



Kommentar von claudietta ,

ja, sorry 

Antwort
von claudietta, 43

Ich danke Euch

Antwort
von ListigerIvan, 26

aus welchem grund?
rollendes ersatzteillager gekauft, rollendes ersatzteillager erhalten.
eher müsste man prüfen ob man deinen mann wegen verkehrsgefährdung nicht anzeigt.
grund: ein defektes fahrzeug auf öffentlichen straßen bewegt mit vollem wissen, dass die karre jederzeit stehenbleiben kann.
jeder andere holt so ne karre mit dem hänger ab!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten