Frage von LucasDrosedo, 5

Hallo mein kaninchen ist dass erste mal schwanger und ist knapp über 2 jahre kann sie sterben denn ich will sie nich Verlieren?

Expertenantwort
von monara1988, Community-Experte für Kaninchen, 5

Hi

kann sie sterben 

ja könnte sie, auch wenn die Wahrscheinlichkeit nicht allzu hoch ist.

Aufgrund des Alters wird sie vermutlich nicht sterben (Wenn Weibchen zu alt sind, ca. 4 Jahre, dann ist das zB. das Becken verknöchert sodass die Mutter nicht gebären kann und macht man dann keine Kaiserschnitt dann stirbt Mutter + Kind).

Wenn Du sie aber sehr schlecht ernährst/hälst, dann kann ihr Körper/Immunsystem derart schwach sein das sie die Geburt nicht übersteht. Passiert meines wissens seltener, kommt aber vor.

Vorallem aber kannn es sein, das Du die falschen Kaninchen verpaart hast (was Du als Laie ja nicht weißt) und dann kann da einiges passieren. Weniger aber ist da das Leben der Mutter in Gefahr, sondern vielmehr das Leben der Babys. Diese können tot, krank oder behindert zur Welt kommen.
Aufgrund dessen, und weil es schon zu viele Kaninchen auf dem Markt gibt, vermehrt man keine Kaninchen!

denn ich will sie nich Verlieren?

Das überlegst Du dir ja sehr früh! Erstmal machen und erst hinterher nachfragen ob das überhaupt lebensgefährlich für sie ist!? So wichtig scheint sie Dir offensichtlich leider nicht zu sein, denn, sonst hättest Du Dich vorher informiert... :(

Hole das bitte nach!^^

Wichtig ist erstmal das Du dich über Nachwuchs, Aufzucht und Handaufzucht beliest und dann erst über alles weitere wie Kastration, Haltung, etc.

Und natürlich trenne das Männchen von den Weibchen und lasse es Kastrieren! Zum einen weil es sich nicht vermehren soll, weil es unter seinem Vermehrungstrieb leided, und man sie nur alleine halten kann, was Tierquälrei ist. Nach der Kastration darf er 6 ganze Wochen nicht zum Weibchen oder sonst einem Kaninchen und dann muss er (richtig) vergesellschaftet werden.

Nach wie viel tagen kann man es am bauch sehen und wird sie sehr dick wenn sie wircklich schwanger ist

Als Laie kann man das nicht erkennen; am Bauch sieht man es auch häufig kaum. Ab der 2ten Woche kann aber ein TA das per Ultraschall rausfinden und das sollte man auch immer tun, denn man sollte darauf vorbereitet sein.

Ich hoffe aber inständig das sie nicht trächtg ist...

Hier mal 3 Weibseiten wo Du dich über Kaninchen, Kaninchenhaltung und alles rund ums Thema Geburt/Aufzucht etc. belesen solltest:

Gruß

Kommentar von DonkeyDerby ,

Dass Kaninchen, die älter als 4 Jahre sind, nicht mehr gebären können, ist schlicht und einfach Unfug. Probleme gibt es nur bei Erstgebärenden, die älter als 4 Jahre sind. Es ist aber sehr unwahrscheinlich, dass eine Zibbe, die bis zum 4. Jahr nicht aufgenommen hat, dann plötzlich fruchtbar wird.

Kommentar von monara1988 ,

Dass Kaninchen, die älter als 4 Jahre sind, nicht mehr gebären können, ist schlicht und einfach Unfug.

Wenn sie bis zum 4 Lebenjahr nie Nachwuchs hatten und das becken verknöchert ist, dann geht das nunmal nicht! (Und hier geht es um ein Weibchen das nie Nachwuchs hatte.)
Wenn Weibchen bis dahin regelmäßig Nachwuchs hatten dann geht das mit 4 Jahren noch, aber ab da sollte man es auch schon wieder lassen...

Probleme gibt es nur bei Erstgebärenden, die älter als 4 Jahre sind.

Oh ja wenigstens das weißt Du! ;) Und genau darum geht es in meiner Antwort.

Hätte wohl besser dazugeschrieben das es bei Erstgebärenden so ist^^

Es ist aber sehr unwahrscheinlich, dass eine Zibbe, die bis zum 4. Jahr nicht aufgenommen hat, dann plötzlich fruchtbar wird.

"Plötzlich" wird kein Weibchen fruchbar; sie sind es einfach XD
Aber der Satz ist eh sinnlos, denn in der Frage und meiner Antwort geht es nicht darum das jemand Jahrelang versucht sein Weibchen decken zu lassen...

Antwort
von Viowow, 5

du solltest zumindest etwas geld auf die seite legen für einen evtl notkaiserschnitt. und ja, sie kann sterben. beobachte sie gut, informiere dich über ihre jetzt besonderen bedürfnisse, über aufzucht und auch handaufzucht und vor allem über artgerechte haltung.
und lass den rammler kastrieren. oder hast du sie tragend(nicht schwanger) aus dem tierschutz geholt?
warum tut man seinem kaninchen den stress an?

Kommentar von DonkeyDerby ,

warum tut man seinem kaninchen den stress an?

Weil es für ein Kaninchen artgerecht ist, sich mindestens einmal im Jahr zu vermehren. Es legen doch sonst immer alle auf artgerechte Haltung Wert...

Stress sind für das Karnickel die wiederholten Scheinschwangerschaften der leeren Zibbe.

Kommentar von monara1988 ,

Weil es für ein Kaninchen artgerecht ist, sich mindestens einmal im Jahr zu vermehren. Es legen doch sonst immer alle auf artgerechte Haltung Wert...

Einen derartigen Blödsinn liest man ja hier wirklich sehr selten... -.-

Du hast keine Ahnung, also schreib auch nicht zum Thema, vorallem nicht, weil es falsch ist XD

Kommentar von DonkeyDerby ,

Weil Du keine Argumente hat, greifst Du kurzerhand zu Beschimpfungen. Du kannst mir ganz offensichtlich nicht sagen, wieso die Vermehrung nicht der Art gerecht wird. Ein wildes Kaninchen vermehrt sich schließlich und "artgerechte Haltung" orientiert sich schließlich am Verhalten und den Lebensbedingungen der Wildform - oder nicht?

Kommentar von monara1988 ,

Oh man... ne für Dich mache ich mir auch nicht die Mühe hier irgendwas zu erklären.

Selbst informieren, nachdenken, und wenn es dann noch nicht klingelt, dann ist Dir nicht zu helfen... Aber Dein Rat/Antwort kann hier dann auch keiner gebrauchen, da weder richtig noch hilfreich

Kommentar von DonkeyDerby ,

Du brauchst mir nicht zu erklären, warum nicht jeder Hans und Franz Kaninchen vermehren soll. Du solltest mir nur sagen, was an sexueller Aktivität nicht artgerecht ist.

Kommentar von Viowow ,

aaahja..... 😂 ne, soviel inkompetenz auf ein mal ist schon wieder zu viel...

Kommentar von Viowow ,

ich kann dir sagen was daran nicht artgerecht ist: die wildkaninchen suchen sich ihren partner selber aus. die gene passen zusammen. bei der sinnlosen vermehrung von hauskaninchen aber werden einfach zwei kaninchen zusammengesetzt, und keiner achtet auf die gene. die sind nämlich durch die ganzen "züchtungen" nicht mehr einwandfrei kompatibel. raus kommen z.b. tote jungtiere, tiere die im mutterleib verwesen, dabei die häsin mit töten, stecken bleiben, wenn sie leben mit zahnfehlstellungen, fehlenden gliedmaßen o.ä. auf die welt kommen, und letztendlich statt der lebenserwartung von ca 12 jahren nur 3 oder 3 jahre alt werden. ich finde das reicht als grund. zudem kann man rammler unkastriert nicht artgerecht halten-> einzelhaltung, um dem oben genannten problem mit den genen entgegend zu wirken, ist tierquälerei...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten