Frage von Violettgirl, 50

Hallo, mein Freund und ich renovieren gerade ein Haus. Natürlich muss Frau auch Tapeten wegkratzen.Sind Raufasertapenten.Wie bekomme ich die am einfachsten weg?

Antwort
von Realisti, 24

Ich kenne nur die Methode mit lauwarmen Wasser (manche nehmen Spüliwasser) besprühen, einweichen lassen und mühsam mit dem Spachtel runterkratzen.

Gesehen habe ich aber auch schon Geräte auf Dampfbasis. Ob die funktionieren und wie gut weiß ich nicht.

Antwort
von Akecheta, 27

Mit 2 Lösungen war ich zufrieden:

- Einmal eine Lösung im Baumarkt gekauft, die mit Wasser verdünnt wurde. Die habe ich richtig naß und fett auf die Tapete aufgebracht, kurz einwirken lassen und die Tapeten haben sich fast in ganzen Bahnen abziehen lassen.

- Beim zweiten Mal habe ich im Baumarkt ein spezielles Gerät ausgeliehen. Das war auch ok, aber nicht ganz so gut. Da kam heißer Wasserdampf raus, den man auf die Tapete aufbrachte. Weiß aber nicht mehr, wie hoch die Miete für einen Tag war.

Viel Spaß ;)


Antwort
von kliklu, 27

Am einfachsten geht es eigentlich, wenn man sie mit wasser besprüht und dann mit einem Spachtel runter kratzt

Antwort
von Odenwald69, 15

geht am besten mit tapetenlöser und einer "stachelwalze" und unkrautspritze zum auftragen der lösung dann geht es ruckzuck ohne viel kratzen und richtig einweichen lassen diesen trick verwende ich immer hat mir ein malermeister gezeigt.

Antwort
von heurekaforyou, 9

Männer können auch Tapeten entfernen! (lach)

Zum Entfernen von Tapeten kannst du dir im Baumarkt sog. Tapetenlöser besorgen. Es funktioniert aber auch mit warmen Wasser und Spülmittel.

Das Wichtigste beim Tapeten entfernen ist Zeit! Dann löst sich die Tapete von alleine.

Und so funktionierts:

Das Wasser mit dem Tapetenlöse bzw. dem Spülmittel löst den Tapetenkleister. Dieser verliert seine Klebkraft und die Tapete fällt ab. Das war schon alles.

Damit das Wasser an den Tapetenkleister gelangen kann muss die Oberfläche der Tapete zerstört werden. Das klappt am besten mit einer Nadelwalze (ca. 15,-€ im Baumarkt) am schnellsten. Geeignet sind aber auch Dratbürzten oder ein Teppichmesser mit dem du Kreuz und Quer Schnitte in die Tapete schneidest.

Dann nimmst du die einen Quast und streichst die Tapete großzügig mit dem Wasser ein. Lass das Wasser gut einziehen und wiederhole den Vorgang 2-3 Mal. Wichtig ist das die Tapete gut gewässert wird. Kann sie kein weiteres Wasser mehr aufnehmen lässt sie sich ganz einfach ablösen.

Leider versuchen viele Leute die Tapete nach kurzem Befeuchten mit dem Spachtel Stück für Stück abzukratzen. Das ist sehr zeitaufwendig und frustierend. Lieber nochmal komplett mit Wasser einstreichen und etwas länger warten. Dann lässt sich die Tapeten bahnenweise abziehen.

Noch ein Tipp zur Nadelwalze:

Nicht einfach über die Tapeten rollen und kleine Löcher in die Tapete stoßen, sondern mit der Nadelwalze ruhig Kreuz und Quer über die Tapete "schrubben". Gerade bei gestrichener Raufaser verschließt das Wasser-Farbe-Gemisch die kleinen Löcher sofort wieder.

Wichtig ist einfach nur, dass das Wasser an den Tapetenkleister gelangt. Umso besser die Oberfläche zerstört wird, umso schneller löst sich der alte Kleister auf. Je nach Dicker der Tapete kann das schon mal etwas dauern. Abwarten lohnt sich aber auf jeden Fall und erleichertert die Arbeit ungemein!


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten