Frage von HonigBlume90, 65

Hallo, mein Freund ist seit paar Monaten extrem Kalt zu mir, aber warum ?

Wir sind seit 3 Jahren zusammen (er 25 , ich 26) und studieren beide Medizin. Seit ungefähr 2 Monaten ist mein Freund extrem kalt zu mir, ruft mich nicht an, fragt nicht wie es mir geht und ist inzwischen extrem gleichgültig.

Wir hatten große Probleme in der vergangenen Monaten, welche mich aber nicht so sehr belastet hatten wie ihn.

Ich fange am Besten von ganz vorne an:

Zu beginn unsere Beziehung wollte ich mit ihm schlafen aber er nicht mit mir, er meinte zu mir, wir seien frisch zusammen und sex sei was besonderes. Nach ca 5 Monaten war er bereit aber dann wollte ich nicht mehr mit ihm schlafen, weil ich sex angefangen hatte ekelhaft zu finden. Wir haben also noch nie in diesen 3 jahren miteinander geschlafen, meinen Freund hat es nach 2 jahren extrem gestört und wir haben uns angefangen ständig deswegen zu streiten. Ich habe es meinen Freundinnen erzählt und die meinten wenn er dich liebt muss er damit fertig werden. Ich finde meine Freundinnen haben recht, denn sex ist nicht wichtig in einer Beziehung man kann auch ohne. Jetzt inzwischen ist es so, dass mein Freund aber mich nicht mal anfassen möchte, er will nicht mal meine Hand halten und ich bekomme nicht mal einen kleinen Kuss von ihm. Er macht jetzt wieder öfter sport (Boxen) und hat kaum noch Zeit für mich.

Er sieht verdammt gut aus (wird auch extrem oft von Frauen angemacht) und ich will ihn nicht an eine Andere verlieren nur weil ich nicht mit ihm schlafen möchte, weil ich sex einfach unwichtig finde.

Mein Freundinnen meinen, er hat schon eine Neue und tut mich deshalb extrem schlecht behandeln und er hat auch extrem oft mit mir übers Schluss machen geredet.

Immer wenn wir uns gestritten haben, hat er zu mir gesagt, das wir keine richtige Beziehung führen und er eine Frau haben möchte und kein kleines Mädchen.

Seit einer Woche habe ich ihm angeboten, sex mit mir zu haben, jetzt blockt er aber ab und sagt das er nicht mit mir schlafen möchte.

Bitte hilft mir, was kann ich tuen damit es wieder besser zwischen uns wird !!!

Antwort
von jovetodimama, 54

Immer, wenn Ihr Euch gestritten habt, hat er zu Dir gesagt, dass Ihr
keine richtige Beziehung führt und dass er eine Frau haben möchte und kein
kleines Mädchen. Außerdem sagt er, dass er nicht mit Dir schlafen möchte.

Das musst Du akzeptieren. Nach drei Jahren ist die anfängliche Phase des Verliebtseins in aller Regel vorbei. Man kennt sich gut genug, um nicht nur die rosaroten Seiten, sondern auch die anderen Farbschattierungen des Gegenübers zu erfassen.

Grundsätzlich möchte er mit einer Frau schlafen, jedoch nicht (mehr) mit Dir. Er hat Dir auch gesagt, warum: Er möchte eine Frau, kein kleines Mädchen. Weshalb Du für ihn ein eher "kleines Mädchen" bist als eine Frau, kannst Du ihn fragen, oder es fällt Dir selbst die eine oder andere Begebenheit aus den letzten drei Jahren ein, die zu dieser seiner Sicht der Dinge geführt haben könnte. Aber egal, ob Du im Nachhinein noch feststellen kannst, weshalb er in Dir keine potentielle Partnerin mehr für sich sieht, oder nicht, musst Du wohl akzeptieren, dass es zwischen Euch aus ist.

Bei den wenigen Dingen, die Du bei der Erklärung zu Deiner Frage geschrieben hast, sehe ich keinen Anhaltspunkt, dass er vorhat, die Beziehung mit Dir weiter fortzuführen oder dass er wie Du hofft, dass es wieder besser wird zwischen Euch beiden.

Deshalb würde ich Dir raten, eine Aussprache mit ihm höchstens noch unter dem Gesichtspunkt zu führen, dass Du daraus lernen kannst für Deine nächste(n) Beziehung(en), jedoch nicht mehr mit der Hoffnung, dass damit zwischen Euch etwas zu kitten wäre.

Wenn Du den Eindruck hast, Eure Beziehung bereits ausreichend analysiert zu haben und auch bei einem intensiven Gespräch mit ihm nichts mehr daraus für eine Zukunft ohne ihn mitnehmen zu können, bedeutet es sicher keinen Verlust für Dich, auf ein weiteres möglicherweise zermürbendes Streitgespräch zu verzichten. Denn bei einem Mann, der seit ca. zwei ganzen Monaten kalt ist zu Dir, kannst Du im Prinzip davon ausgehen, dass er nicht demnächst Schluss machen wird, sondern dass bereits Schluss ist!

Kommentar von HonigBlume90 ,

Ich habe aber nichts falsch gemacht. Er ist es doch, der diese Beziehung gegen die Wand fährt.

Kommentar von jovetodimama ,

Geht es überhaupt darum, herauszufinden, wer von Euch mehr oder alleine alles "falsch" gemacht hat?

Manchmal - und das ist das Tragische - sind Beziehungen nicht überlebensfähig, obwohl keiner der beiden Beteiligten etwas "falsch" gemacht oder "die Beziehung an die Wand gefahren" hat. Das gibt es, und eigentlich ist das dann sogar ganz besonders traurig.

Manchmal liegt die Schuld bei beiden gleichermaßen, manchmal bei einem Teil mehr und beim anderen Teil weniger, selten bei einem allein.

Ich würde mir nicht anmaßen, aufgrund Deiner wenigen Zeilen darüber zu urteilen, wie sich das nun bei Euch verhält.

Doch die Angaben, die Du gemacht hast - Ihr seid drei Jahre zusammen, Ihr habt noch nie miteinander geschlafen, seit ca. zwei Monaten ist er kalt gegen Dich usw. - geben mir Grund zu der Einschätzung, dass es zwischen Euch vorbei zu sein scheint bzw. in Kürze vorbei sein wird.

Sollte er dabei tatsächlich derjenige Part sein, der, wie Du es ausdrückst, "die Beziehung gegen die Wand fährt", bestätigt mich das nur noch mehr in dieser Annahme. Denn er wird ja kaum dermaßen unintelligent sein, dass er das seit mindestens zwei Monaten tut, ohne es selbst zu bemerken! Daraus schließe ich, dass er offenbar kein ausreichend großes Interesse mehr daran hat, dass es wieder richtig gut wird zwischen Euch beiden, so dass er sich dafür die Mühe machen würde, sich erneut auf Dich einzustellen.

Es tut mir Leid, dass ich Dir, wenn ich Dir gegenüber ehrlich bleiben will, keine positivere Einschätzung von Eurer Beziehung schreiben kann.

Antwort
von MayaPoi, 23

Hi HonigBlume...

das erste was mir auffiel: ich lese immer nur "ER IST SCHULD!"

Ganz ehrlich...wenn auch so Eure Streits ablaufen, wo Du ihm, oder Ihr Euch immer gegenseitig die Schuld zuschiebt, dann ist Hopfen und Malz verloren (Sprichwort)!!!!

Und zu dem Thema Deine Freundinnen...Hast Du keine eigene Meinung???

Sicher ist ab und an ein Gespräch unter guten Freundinnen hilfreich, dennoch führst DU DEINE Beziehung und nicht Deine Freundinnen!!!!

Ich meine Du bist 26...Sagst Du liebst ihn, ekelst Dich aber vor Sex...

Wenn Du ihn aufrichtig liebst/geliebt hättest, warum hast Du Dich nicht schon viel früher einem Therapeuten anvertraut???

Denn dieser Ekel vor Sex kommt ja nicht einfach so von Heute auf Morgen ;) ALLES HAT EINEN GRUND!!!

Ich bin generell der Meinung eine Beziehung bedeutet "Arbeit"!

Damit meine ich das BEIDE den gewissen Weg des "gebens und nehmens" wählen bzw. es so handhaben sollten....Es geht dabei nicht unbedingt um materielle Dinge, sondern Kleinigkeiten, von gemeinsame Zeit verbringen bis hin zur Massage o.ä....

Mein persönlicher Rat an Dich: Egal wie weh es tut, Eure Beziehung (wenn man es noch so nennen kann) ist am Ende!!!

Such das Gespräch, er soll Dir klipp und klar sagen ob er Dich bzw. Eure "Beziehung" noch will oder nicht!

Falls nein, sei stark...ich weiß es tut weh! Aber es bringt nichts, Du kannst keine Gefühle erzwingen!!! Nimm Dir Zeit die Trennung zu verarbeiten!

Aber BITTE stürz Dich nicht gleich in eine neue Beziehung!!!

Geh Deinem Ekel auf den Grund!!! Such Dir Hilfe um dies zu packen!

Falls er doch noch weiterhin die Beziehung fortführen will, solltet Ihr Euch BEIDE vielleicht einer Paartherapie unterziehen...bzw. einfach mal reinschnuppern ;)

Schaden kann's nicht!

Hoffe konnte ein wenig helfen...

Gruß Maya

Antwort
von sveja26, 53

Naja.. Dass er am Anfang keinen Sex wollte, weil er es langsam angehen wollte, finde ich schon süß. Dass du dann von heut auf morgen den Geschlechtsakt als "eklig" empfindest, kann ich auch überhaupt nicht nachvollziehen.

Wenn man drei Jahre zusammen ist, ohne jeglichen Sex, dann ist das ja fast wie ein Zusammenleben unter Bruder und Schwester, guter Freund und Freundin. Aber als Paar? Ich kann da nur für mich sprechen: ich würde das auch nicht aushalten. Für mich gehört das einfach zu einer gut funktionierenden Beziehung dazu. Mag sein, dass du das anders siehst, aber du kannst deinen Freund nicht zwingen, dieselben Ansichten zu haben wie du. Es ist dann auch sein gutes Recht, die Beziehung zu beenden, weil er sich für sich selbst was anderes vorstellt.
Da musst du das genauso akzeptieren, wie du von ihm verlangst, dass er akzeptieren soll, dass du keinen Sex wolltest/willst..

Kommentar von HonigBlume90 ,

Aber es kann doch nicht sein, dass es keinen Mann gibt, der mal auf so etwas verzichten kann.

Kommentar von konstanze85 ,

Es gibt durchaus auch asexuelle Männer. Lies Dich doch mal durch solche Foren, da kannst Du u. U. auch so einen Mann kennenlernen.

Eine Frage der Schuld ist es nicht, er möchte nun mal eine Beziehung mit Sexualität, was auf die meisten Menschen zutrifft, und das musst Du ebenso akzeptieren, wie er akzeptiert hat, dass Du asexuell bist. Da kann man keine Kompromisse eingehen und mittlerweile ist sein Bedürfnis nach Nähe (auch körperlich) zu Dir eben auch nicht mehr vorhanden, das ist ebenso normal, nachdem das 3 Jahre lag so zwischen euch lief.

Kommentar von sveja26 ,

Gibt es ganz sicher. Aber die meisten Männer, aber auch Frauen, haben solche Bedürfnisse.

Antwort
von konstanze85, 47

Warum findest Du Sex ekelhaft? Hast du gar kein Bedürfnis danach? Hast Du schon an Sex mit einem anderen Mann gedacht? Und eine intime Frage: Machst Du nicht mal Selbstbefriedigung? Wenn Du alles mit nein beantworten kannst, dann wirst Du wohl asexuell sein.

Auf ihn trifft das allerdings wohl nicht zu. Er möchte eine gesunde Beziehung mit Sexualität, was absolut normal  und verständlich ist. Sex ist zwar nicht DAS Wichtigste in einer Beziehung, aber es ist keinesfalls unwichtig!

Eure Beziehung scheint mir generell sehr ungesund zu sein und im Grunde keine echte Beziehung zu sein. Du merkst selbst, dass er sich am liebsten trennen würde und ich frage mich (neben dem typischen Argument "Ich liebe ihn doch so"), warum Du Dich nicht trennen willst.

Dass er keine Zärtlichkeiten mehr mit dir austauschen will und vor allem keinen Sex, ist in dieser Situation auch normal und nachvollziehbar. Durch das ganze Keinen-Sex haben, Sex eklig finden, noch nie miteinander Sex gehabt haben usw. hat er schlicht das Interesse daran verloren. Er hat kein körperliches Bedürfnis mehr (nach Dir).

Und wenn man mal ehrlich ist, ist diese "Beziehung" vorbei, die Trennung wurde nur noch nicht vollzogen. Es wird nicht mehr besser. Als Liebespaar werdet ihr nicht alt, höchstens als gute Freunde.

Kommentar von HonigBlume90 ,

Aber er ist doch schuld, dass es jetzt so ist. Anscheinden verspürt er keine Liebe zu mir, sonst würde er damit klar kommen.

Kommentar von konstanze85 ,

Warum glaubst Du, dass er schuld daran ist, dass es so ist?

Nein, partnerschaftliche Liebe ist es nicht mehr, war es mal.

Antwort
von FranziiCookiie, 37

Also meiner Meinung nach ist in eurer Beziehung keinerlei Hoffnung mehr.

Er hat dich jetzt 2 Monate nur kalt behandelt, will jetzt selbst keinen Sex mehr mit dir, will nicht mal die kleinsten anderen körperlichen Zuneigungen mit dir teilen und bezeichnet dich als Mädchen, nicht mehr als Frau.
Ich habe echt keine Ahnung, wie man da noch auf Besserung hoffen kann.

Ich finde es ja vollkommen süß, dass er sich mit dem ersten Mal ein wenig Zeit lassen wollte, aber verstehe deine plötzliche Abneigung nicht. Bist du plötzlich asexuell geworden oder so?

Und dass du ihm dann die alleinige Schuld gibst, zeugt ja auch nicht davon, dass da noch irgendwas zu retten ist.

Du kannst doch nicht einfach sagen, dass er nur Schuld sei, weil er nunmal Sex will. Wenn du den Akt ja plötzlich abstoßend findest, hast du ja keinerlei Bedürfnis danach, aber ihm geht es eben anders und du kannst nicht von ihm verlangen, dass er jetzt plötzlich für immer keusch wird.

Jetzt hat er halt keine Lust mehr auf dich.

Aber vielleicht passiert ja noch ein Wunder.

Kommentar von HonigBlume90 ,

Aber wenn er mich lieben würde, würde er darauf verzichten können.

Ausserdem hat er auch immer zu mir gesagt als wir uns gestritten hatten, dass meine Freundinnen mir Sachen einreden und wir uns deswegen streiten.Er meinte ich solle gucken wie die sich in der Beziehung verhalten, was er aber nicht versteht ist, dass man Beziehungen nicht miteinander vergleichen darf. Ich finde ich habe sehr viel für die Beziehung getan, denn ich habe ihm sex angeboten, obwohl ich mich davor ekle.

Aus diesem Grund denke ich, das er die Schuld in dieser Beziehung hat und nicht ich.

Ich glaube langsam auch, dass er eine Neue hat, wie meine Freundin es schon gesagt hat. Denn er sieht gut aus, total symphatisch und wotzig, ist erfolgreich in seinem Studium und hat einen durchtrainierten Körper und so was lassen die Frauen sich nicht entgehen :(. Ich liebe ihn noch und würde ihn wieder zurück haben wollen. Leider ist das wohl schon zu spät

Kommentar von FranziiCookiie ,

Aber wenn er mich lieben würde, würde er darauf verzichten können.

Nein! Du weißt doch mit deinem Ekel gar nicht mehr, wie es ist sexuelle Lust zu haben und es einfach nicht kannst. 3 Jahre lang. Stell dir vor, du hättest jeden Tag unendlich Lust darauf, mit deinem Freund zu schlafen, die Liebe zu spüren und er nur so "Ne, ich finde das eklig". Tut mir Leid, aber so kann das nicht gehen.

Wenn du einen Freund suchst, der auf Sex verzichten kann, dann such dir einen Asexuellen.

Antwort
von Derhase19, 53

Die Frage ist; was ist passiert, dass du Sex unnötig findest?
Wenn du es wirklich einfach nur unnötig findest möchte ich dir sagen, dass Sex etwas sehr schönes sein kann. Vorallem, mit der Person die man liebt.
Kann es sein, dass du am Anfang der Beziehung aus trotz nicht mehr mit ihm schlafen wolltest als er sich bereit fühlte ?
Oder ist wirklich etwas vorgefallen, dass du keinen Sex mehr willst?
Ich finde es garnicht schlimm, dass er sich Zeit lassen wollte am Anfang der Beziehung. Schließlich ist es wirklich etwas besonderes.

Lg

Kommentar von HonigBlume90 ,

Nein, das ist nicht aus trotz. Ich will einfach nicht, weil ich sex eklig finde, ich weiss nicht wieso.

Kommentar von Derhase19 ,

Hast du da an eine Therapie gedacht ?
Also Hintergründe sind meines Erachtens schon wichtig, damit er auch nachvollziehen kann, wieso du es ekelig findest. Wenn du einfach sagst "kein Bock, weil zu ekelig" ist es wirklich seltsam...
Ich glaub dir kann keiner sagen, ob dich dein Freund betrügt oder noch liebt.
Rede mit ihm, über alles (von Anfang an) und erzähle ihm am besten auch die Hintergründe, wenn es welche gibt.
Es ist Ansichtssache ob einem der Sex in einer Beziehung sehr wichtig ist. An erster Stelle sollte es jedoch nicht stehen. Dennoch will Mensch, Nähe, Zuneigung & liebe vom Partner oder der Partnerin.
Also kann ich ihn schon auch verstehen.

Alles Gute!

Lg DerHase

Antwort
von Joschi2591, 57

Extrem, extrem extrem. Bei Dir ist alles extrem?

Die Beziehung ist im Eimer. Sorry.

Beim Lesen schien es zuerst, als sei er vielleicht schwul geworden, aber wenn er sagt, dass er eine richtige Frau will, ist er das wohl doch nicht.

Schätze, er hat oder er sucht sich eine Neue, mit der er von Anfang an Sex haben kann.

Schätze, dass er für Dich heute nach 3 Jahren keine Gefühle mehr hat, außer vielleicht Mitleid.

Ihr hattet große Probleme in den vergangenen Monaten? Die ihn mehr belastet haben als Dich? Natürlich tötet das die Liebe auf Dauer.

Früher oder später musst Du Dich mit dem Gedanken anfreunden, dass er eines Tages weg ist. Und Du kannst gar nichts tun, weil Du Gefühle nicht erzwingen kannst.

Wie heißt es so treffend: "Fahrende Leute soll man nicht aufhalten."

Sorry für Dich, aber Du bist nicht die einzige, der so etwas passiert.

Kommentar von HonigBlume90 ,

Aber ich habe doch nichts falsch gemacht. Es ist doch alles wegen ihm und seinem verlangen nach sex.

Kommentar von Joschi2591 ,

Nein, Du hast nichts falsch gemacht. Stehe dazu, dass Du Sex ablehnst. Es gibt Menschen, die Sex nicht mögen und nicht brauchen. Das ist okay. Nur musst Du die Konsequenzen dieses Verhaltens ertragen können. Auch und gerade bei einem Partner.

Genauso gibt es Menschen (schätze mal 98%), die Sex wollen und brauchen. Die sind dann eben nichts für Dich.

Es gibt sicher irgendwo Gruppen, die so etwas wie asexuell (oder Varianten davon) sind. Vielleicht machst Du Dich auf die Suche nach Mitgliedern, damit Du Dich austauschen kannst.

Kommentar von Derhase19 ,

Ich möchte dir nicht zu Nahe treten aber "jeder" (fast alle) Mensch braucht Zuneigung, Liebe, Nähe. Das kann natürlich auf verschiedenen Ebenen ablaufen. Aber einer der schönsten Wege dafür ist GV mit dem Partner/ der Partnerin.
Und ich denke, dadurch, dass du es nicht begründen kannst, wieso du Sex ekelig findest, macht das alles noch schwieriger.
Ich finde es ganz normal, dass dein Freund das Verlangen danach hat.

Antwort
von Suessapfel, 61

So übel es auch sein mag, es hört sich nicht so an, als ob er noch Lust auf die Beziehung hat. Habe mal etwas Ähnliches erlebt und nach meiner Erfahrung ist die einfachste Erklärung in so einem Fall immer die Beste (und Richtige). Er hat keinen Bock mehr auf dich, traut sich aber nicht, es zu beenden. Oder weiß nicht, wie. Da niemand seine Gefühle so gut im Griff hat, merkst du das nunmal.

Ist ne doofe Geschichte, aber ich würde ihn direkt damit konfrontieren und dann gegebenenfalls direkt Feierabend machen.

Kommentar von HonigBlume90 ,

Aber ich verstehe das nicht, wie man so egoistisch sein kann und wegen sex eine Beziehung gegen die Wand fährt. Ich dachte ich habe vl schuld an der Sache, aber danke das du das Gegenteil sagst.

Kommentar von konstanze85 ,

Wie kannst du so egoistisch sein und von ihm, der ein junger, gesunder mann mit einem natürlichen sexuellen bedürfnis ist, verlangen und erwarten , dass er ewig in so einer "beziehung" verharrt? Der will nicht nur eine beziehung, in der er auch spüren darf dass er von seiner partnerin begehrt wird, der will vielleicht irgendwann auch mal eine familie gründen. 

Antwort
von Leela4, 60

Das sinnvollste ist die Beziehung zu beenden

Antwort
von brido, 65

Könntest Du vielleicht uns verraten, was in dieser Beziehung stimmt? Sicher dass er nicht schwul ist? 

Kommentar von HonigBlume90 ,

Nein er ist nicht schwul, der er hat ja auch mit seiner ex freundin geschlafen und er guckt auch manchmal anderen Frauen hinterher wenn er mit mir ist

Kommentar von Birneneve ,

dann kannst du es sowieso vergessen. Ein Mann der dich liebt würde niiiiie einer Frau hinterher schauen.

Antwort
von TiWi1234, 50

Ne beziehung ohne sex ist wie schwimmen ohne Wasser (zumindest für Männer)

Kommentar von HonigBlume90 ,

Und warum will er das jetzt nicht mehr mit mir ?

Kommentar von Joschi2591 ,

Weil er weiß, dass Du im Grunde Deines Herzens Sex ablehnst. Und da kommt halt beim Partner keine Freude und Lust auf.

Antwort
von CarloCokxNudden, 52

Sex ist wichtig in einer Beziehung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten