Frage von xCesey, 59

Hallo, Mein Freund hat ein Problem mit seiner Mutter und ich weiß nicht recht wie ich ihm helfen soll...?

Sie ist sehr leicht stressbar schon wegen Kleinigkeiten z.B. wenn sie eine Sendung schauen und er mittendrin kurz aufs Klo muss ... Er meint, es geht alles im Streit aus und er kann sich gar nicht mehr richtig mit ihr unterhalten... Selbst wenn er krank ist, hilft sie ihm nicht.. alles muss er selbst machen.. Sie hat kein Alkohol oder Drogenproblem.. dramatische Erlebnisse auch nicht.. naja.. er meinte einmal, dass sie Streit mit ihrem Mann hatte und er hörte wie sie sagte dass sie sich umbringen würde, wenn er ihn ihr wegnehmen würde... Sie scheint ihn ja doch zu mögen.. aber wieso ist sie dann so.. so speziell drauf? :(

Expertenantwort
von Buddhishi, Community-Experte für Psyche & Psychologie, 9

Hallo XCesey,

es ist nett, dass Du ihm helfen möchtest, aber das wird nicht funktionieren. Es ist seine Mutter, sein Leben und sein Problem. Wir neigen oft dazu, wenn wir jemanden sehr gerne haben, zu versuchen, dem/derjenigen die Probleme abzunehmen. Aber es ist nunmal so, dass jede/r seine/ihre Probleme selbst lösen  muss. Jede/r ist für sich selbst verantwortlich.

Das ist wichtig für die eigene Entwicklung der Persönlichkeit. Probleme lösen zu können führt auch zu Erfolgserlebnissen und die möchtest Du ihm sicherlich nicht nehmen ;-)

Versuche lieber ihn abzulenken und ihm zuzuhören, wenn er davon erzählt. Zuhören reicht oft aus und vielleicht Fragen zu stellen, um neue Impulse/Anregungen zu geben. Aber bitte keine Ratschläge. Wenn Du auf mein Profil gehen solltest findest Du auch die Worte, dass Rat-schläge auch Schläge sein können ;-)

Vielleicht kann er ja bald ausziehen, denn ich sehe leider keine Chance auf Verbesserung der Situation mit der Mutter. Wir machen oft den Fehler, von Eltern zu viel zu erwarten - das hat 'Osholives' sehr schön dargelegt - , aber sie sind auch nur Menschen mit Fehlern, Dummheit oder Egoismus.

Alles Gute für Euch

Buddhishi

Antwort
von Suboptimierer, 38

Wie es mir scheint, sieht das nach einer Familienangelegenheit aus. Du solltest dich da heraus halten. Du kannst höchstens viel mit deinem Freund unternehmen.

Kommentar von xCesey ,

Wir unternehmen sehr viel, aber ich merke einfach immer wie er daran denken muss und irgendwie niedergeschlagen ist und ich ertrage das nicht... Ich will ihm einfach nur helfen, Tipps geben irgendwas... :/ Er redet auch mit mir viel darüber, aber ich kenne mich da nicht so sehr aus...

Kommentar von Suboptimierer ,

Er soll heraus finden, was genau ihn belastet und wo genau her die Disharmonie rührt.

Antwort
von Osholives, 18

Du solltest wissen
das viele Eltern nicht intelligent sind. Sag deinem Freund das er
sich niemals ein Beispiel an die nehmen soll. Oft werden tatsächlich
Kinder so ähnlich wie die Eltern. Es liegt daran das die Eltern den
Kindern kein wünschenswertes Leben vorleben und sie nicht richtig
erziehen tun. Ihnen ist der Fernseher meist wichtiger als das eigene
Kind. Auch wenn es die Eltern nicht zu geben wollen. Am Fernsehen
haben sie mehr Freude als an ihrem eigenen Kind. Sie sind mit
Job,Geld, Partner oft nicht zufrieden. Sie sind sozusagen Lebensmüde.
Da haben sie keine Kraft mehr sich mit dem Kind intensiv zu
beschäftigen. Solche Eltern gehören ihren Kindern weggenommen. Ich
denke er kann da nicht viel machen. Es ist eine feste Struktur im
Ablauf bei der Mutter vorzufinden. Von ihren Gewohnheiten wirst du
sie nicht befreien können. Sie ist nicht genügend intelligent
dafür. Schildere das dein Freund sich seine Eltern auf keinen Fall
als Vorbild nehmen sollte. Er sollte sich an Menschen orientieren die
Glücklich sind. Alles Gute

Sie kennen die Antwort?

Fragen Sie die Community