Frage von Alra777, 90

Überholunfall wer ist Schuld ?

Hallo mein Cousin hat in einer 70er Zone 2 Autos überholen wollen doch der erste scherte dann aus und ist ihm rechts rein gefahren, die Person die ausgeschert ist hat zugegeben dass er meinen Cousin nicht gesehn hat. Durfte mein Cousin überhaupt überholen ? Es war nach einer Kurve, die anderen waren mit ca 50kmh unterwegs und er hat dann auf 70 beschleunigt, Gegenverkehr war weit und breit keiner zu sehen. Wer muss nun am Ende bezahlen?

Antwort
von RobertLiebling, 37

Das ist nicht so einfach zu beantworten - da gehen die Meinungen auch unter Verkehrsrechtlern auseinander. Eine Teilschuld wird der Cousin schon zugerechnet bekommen.

http://www.iww.de/va/archiv/unfallschadensregulierung-unfall-beim-ueberholen-unk...

Kommentar von Alra777 ,

Ja das macht meiner Meinung kein Sinn da er gegen keine Regel verstoßen hat und die vor ihm waren ja nicht übermäßig langsam unterwegs. Er hat im Endeffekt angezeigt mit dem Blinker dass er überholen will und er ist ihm ja seitlich rein gefahren das heisst, dass er nicht geguckt hat. Ist ja nicht so dass beide gleichzeitig raus sind und beide geblinkt haben sondern er ist dann einfach ausgeschert.

Antwort
von Strolchi2014, 58

Bevor man ausschert sollte man sich vergewissern, das niemand von hinten kommt. Dazu eignet sich der Schulterblick sehr gut.

Hatte im Bekanntenkreis auch so einen Fall. Da hat der Fahrer der ausgeschert ist schuld.

Antwort
von Alra777, 55

Ne ist keinem was passiert nur Blechschaden. Ne die Polizei war nicht da. Der der den Unfall verursacht hat war ein Bekannter von meinem Cousin dieser hat dann ein Brief geschrieben wie es war und das er meinen Cousin im Spiegel nicht gesehn hat. Das heisst ja eigentlich dass er einsieht dass er schuldig ist. Er hat den Brief unterschrieben und seine Versicherung plus die Nummer angegeben.

Antwort
von Griesuh, 43

Die Frage ist so einfach nicht zu beantworten.  Aus 2.ter oder dritter Reihe sollte kein Überholvorgang begonnen werden.

Der der überholen will hat sich zu vergewissern, dass keiner neben ihm fährt, bzw ausschert. Hast du beim Überholen auch noch die zugelassene Höchstgeschwindigkeit überschritten, so wird das noch komplizierter.

In dieser Zusammensetzung denke ich einmal dass beide Fahrer eine Teilschuld erhalten, sprich jeder seinen Schaden selbst regulieren muss, da beide unachtsam waren.

https://www.adac.de/_mmm/pdf/fachdossier_ueberholen_auf_landstra%C3%9Fen_68414.p...

Kommentar von Alra777 ,

Wieso sollte kein Überholvorgang gestartet werden dürfen ? Die Beide Autos sind mit ca 50 vor ihm gefahren, er hat wie es sich gehört links geblinkt und dann überholt er war nicht schneller als 70 und zudem war weit und breit kein Gegenverkehr wieso dürfte man dann nicht überholen?

Kommentar von Griesuh ,

Das Risiko ist viel zu groß, da genau das passieren kann was geschehen ist. Dann kommt da zu: Überschätzung der eigeen Fahrkünste, Fehleinschätzung der Enfernung und Geschwindigkeit, fehleinschätzung der dauer des Überholvorganges,  nicht erkennen was machen die Fahrzeuge direkt hinter dem ersten Langsamfahrer, wie sieht es mit der Einschwenkmöglichkeit aus und und und.

Jedenfalls einen merklichen zeitgewinn hat keiner durch solche riskannten Überholmanöver.

Unabhängig davon nervt es auch mich wenn solche Schleicher auf den Strassen unterwegs sind. jedoch sollte die Vernuft immer siegen. Denn in der Ruhe liegt die Kraft.

Kommentar von Alra777 ,

Ja klar ich verstehe dich schon es ist immer besser vorsichtiger zu sein, dennoch ist es ja nicht verboten 2 oder auch mehr Autos zu überholen wenn es die Situation erlaubt,wieso nicht. Der ausgescherte muss versichern dass neben ihm keiner ist und er sicher überholen darf. Mein Cousin war ja nicht zu schnell unterwegs und es war ja auch kein Überholverbot an dieser Stelle.

Also denk ich dass seine Versicherung bezahlen muss oder liege ich falsch ?

Kommentar von Griesuh ,

Die Antworten von mir geben meine eigene Einschätzung dazu ab und sind keine rechtsverbindliche Angaben.

Diesen Sachverhalt wird dir hier keiner 100%ig beantworten können.

Das ist eine Frage für einen Fachanwalt für Verkehrsrecht.

Kommentar von Alra777 ,

Danke trotzdem für deine Antwort

Antwort
von Amarenaeis, 59

Hallo Alra777,

so wie du es beschreibst, der, der ausgeschert ist. Dein Cousin war wohl im toten Winkel oder der Fahrer des Wagens, der ausgeschert ist, hat einfach nur geschlafen.

Sollte er zu schnell gefahren sein, kann ihn auf jeden fall eine Teilschuld zugesprochen werden.

Hoffentlich ist deinem Cousin nichts passiert.

Ich hoffe, ich konnte Dir weiterhelfen. Alles Gute.
Amarenaeis

Antwort
von martinzuhause, 63

das kann man so schlecht sagen. sicher war doch die polizei da und hat den unfall aufgenommen.

Antwort
von HuiPeng, 57

Zum ersten, ein guter Fahrer ist nicht so leichtsinnig und überholt 2 Autos,geschweige versucht er es. Macht jemand ein Fehler, müssen sogar die anderen dran glauben.

Wer schuld hat? Ihr,also dein Cousin. Aber da sind noch zu wenig Informationen. 

Kommentar von Alra777 ,

Ne ist keinem was passiert nur Blechschaden. Ne die Polizei war nicht da. Der der den Unfall verursacht hat war ein Bekannter von meinem Cousin dieser hat dann ein Brief geschrieben wie es war und das er meinen Cousin im Spiegel nicht gesehn hat. Das heisst ja eigentlich dass er einsieht dass er schuldig ist. Er hat den Brief unterschrieben und seine Versicherung plus die Nummer angegeben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten