Frage von alexkopp222, 140

Hallo. Mein Bruder 15 Jahre alt, hat einen Brief von der Kriminalpolizei erhalten. Er soll angeblich Computer Betrug vollzogen haben. Meine frage ist unten?

Falls er dies wirklich getan hat, wie sieht höchstwahrscheinlich seine Strafe aus? Er ist 15 Jahre alt und geht auf ein Gymnasium.

Antwort
von Zischelmann, 21

Bist Du Dir zu 100% sicher das der Brief von der ECHTEN Kriminalpolizei stammt?

Es waren nämlich auch schon mal gefälschte Briefe im Umlauf wo angeblich der Empfänger Bußgeld für diverse Vergehen bezahlen sollte..

Ich würde bei der örtlichen Kripo anfragen ob der brief wirklich von denen ausging

Antwort
von Realisti, 94

Es sollte nicht zu der Vorladung hingehen. Die sammeln nur Beweise gegen ihn. 15jährige verplappern sich garantiert und erzählen etwas, was gegen ihn verwendet werden kann. Statt dessen würde ich mir einen Beratungstermin beim Anwalt besorgen. Das ist ein Fall, den man mit den Eltern bespricht.

Wenn er eine Einladung von der Staatsanwaltschaft bekommt, der muss er natürlich folgen.

Kommentar von Wippich ,

Er muß nur vor Gericht erscheinen.

Kommentar von Realisti ,

Mist, dann haben sie schon Beweise gegen ihn. :O

Er fällt unter das Jugendstrafrecht und ist Ersttäter?

Dann wird es vielleicht nicht so schlimm... :(

Was meint denn der Anwalt?

Kommentar von anonyme14 ,

,,15jährige verplappern sich garantiert" Damit bin ich nicht einverstanden.

Kommentar von Realisti ,

@anonyme14

Ich bin Tenager-Mutter und ich weiß was wovon ich rede. (Zusätzlich leite ich eine Jugendbücherei.)

Intelligenz will ich dem Jungen nicht absprechen.

Aber in dem Alter klugscheißert man gerne und läßt sich ungern was sagen. Das führt leicht zur Selbstüberschätzung. Gleichzeitig fehlt die Lebenserfahrung. Damit wird er sich nicht von den restlichen, männlichen Teenagern unterscheiden die ich kenne.

Bedenke auch - die Polizei und anderen Verfolgungsorgane haben Erfahrung darin die Wahrheit aus Menschen herauszukitzeln. Die sind sogar darin geschult. Dem ist kein 15jähriger gewachsen, wenn doch, wäre er ein Wunderkind. Das schaffen nicht einmal viele Erwachsene. Dafür gibt es Anwälte.

Kommentar von RasThavas ,

Was denn nun? In deiner Frage schreibst du, er hätte Post von der Polizei, jetzt auf einmal muss er schon vor Gericht! Wie soll das gehen? #Wenn er "nur" vor Gericht muss, bekommt er von DORT Post, nicht von der Polizei!

Wenn er wirklich vor Gericht muss, hat er schon etliche Schreiben unterschlagen,. Oder ihr habt sie ignoriert.

Kommentar von anonyme14 ,

Ich bin Jugendlicher in dem Alter und behaupte das Gegenteil. Ich kann zwar nicht eindeutig sagen, dass die die Wahrheit nicht aus mir rausbekommen, aber ich glaube nicht, dass das so leicht wird. Obwohl es mich wirklich interessieren würde, wie die da vorgehen, und wie genau das abläuft. Meine Mutter und mein Umfeld rät mir sogar dazu Anwalt zu werden. Na ja, wir werden sehen.

Kommentar von Realisti ,

So weit ich weiß gibt es verschiedene Techniken. Die Verbreiteste ist es die gleiche Frage oder eine Vergleichbare Frage immer wieder ins Gespräch einfließen zu lassen, bis man automatisch Antwortet und sich verplappert.

(Wer hatte die Idee? Ach, es war also Jays Idee? Du hattest die Idee nicht? Warum hat man so eine Idee? Deine Idee war das doch nicht?)

Kommentar von anonyme14 ,

Also muss man vorsichtig sein. Gut, da haben sie bei mir verloren. Meine Taktik beim Diskutieren ist es, Beweise gegen mich zu suchen und auszusprechen. Somit kann mein Gegner die nicht mehr Verwenden. Kannst du mich vielleicht auf Seiten verweisen, Bei welchem man so was anschauen kann, oder wo das erklärt wird?

Kommentar von Realisti ,


Meine Taktik beim Diskutieren ist es, Beweise gegen mich zu suchen und auszusprechen. Somit kann mein Gegner die nicht mehr Verwenden.

Super Idee, :D dann brauchen sie ihren Grips beim Beweise sammeln ja gar nicht mehr anstrengen. Alles was sie in die Finger bekommen verwenden sie nämlich. Das ist ja schließlich die Polizei und kein Debattierclub. Mit dieser Methode hat man eine Freifahrkarte in den Knast. Du hast gerade meine Behauptung perfekt bewiesen. Danke.

Bei der Polizei hält man die Klappe und gibt nur seine Personalien freiwillig an.

Kommentar von anonyme14 ,

Du hast das falsch verstanden.....ich hab's auch falsch erklärt, aber deine Behauptung war eine andere. Na ja, ich bringe diese Beweise ja nur, wenn ich einen entsprechenden Gegenbeweis habe. Das erspart Arbeit. Och Menno, bei so was wäre ich wirklich gerne mal dabei. Das wäre echt interessant.

Kommentar von Realisti ,

Du machst das was alle Teenager machen: Die Leute schwindelig diskutieren. Wenn dann keiner mehr Bock hat, fühlst du dich als Sieger.

Es wäre glaube ich wirklich gut für dich das mal zu erleben. Aber besser nicht auf der Seite des Beschuldigten. ;-)

Kommentar von anonyme14 ,

Och bitte. Die meisten Teenager wissen doch gar nicht, was diskutieren überhaupt bedeutet. Deren Begründung ist immer: Weil es so ist. Allerdings ist mein Vater da auch nicht besser.... Das glaube ich auch. (Mir ist aufgefallen, dass man am Handy keine Absätze machen kann; Entschuldigung, wenn's unübersichtlich ist.) So viel Ahnung von Jugendlichen hast du dann wohl doch nicht. Hoffentlich weißt du wenigstens, was dein Kind/deine Kinder so treiben. Obwohl es doch manchmal besser ist, wenn man's nicht weiß.

Kommentar von miezepussi ,

Liebe(r) anonyme14, mit Deiner "Argumentation" hast du die von Realisi prognostizierte "Klugscheißerei"  bestätigt. Ebenso die Selbstüberschätzung.

Antwort
von maggylein, 102

Compuerbetrug kann ja alles mögliche sein und dementsprechend auch das Strafmaß unterschiedlich. Wenn er keinen Schaden angerichtet hat könnte ne Verwarnung rauskommen oder Sozialstunden wenn da nen Schaden entstanden ist kann sowas ja schnell teuer werden dann steht ggf auch nen Arrest an

Antwort
von Deepdiver, 31

Der Brief von dr polizei hat zuerst nur die Bedeutung, das Ermittlungen gegen deinen Bruder laufen.

Computerbetrug kann in diesem Fall alles sein. Er wird zuerst nur vernommen. Wenn er eine Straftat begangen haben sollte, ist es ratsam sich einen Amwalt zu nehmen.

Antwort
von schwarzwaldkarl, 53

Wahrscheinlich bist Du der Bruder selbst, 9. Klasse würde passen. Aus dem Grund weisst Du ja auch was Du angestellt hast und darfst wohl mit einigen Sozialstunden rechnen... 

Kommentar von alexkopp222 ,

Nein ich bin nicht der Bruder selbst^^ ich will ihn nur drauf einstellen was ihn erwarten wird.

Kommentar von schwarzwaldkarl ,

hätte aber altersmäßig gepasst, Zufall?  ;-)

Antwort
von ersterFcKathas, 81

kommt erst mal drauf an , was er ausgefressen hat... mit 15 kann ere sich schon mal auf etliche sozialstd. einstellen und schadensregulierung durch die erziehungsberechtigten

Antwort
von Kirschkerze, 41

Sozialstunden wenn es zu ner Verurteilung kommt

Antwort
von Annelein69, 76

Sozialstunden,Geldstrafe eventuell auch eine Bewährungsstrafe je nachdem wie schwerwiegend das war.

Auf alle Fälle vorbestraft!

Antwort
von anonyme14, 57

Also steht es schon fest, dass er das gemacht hat? Dann reichen die anderen Antworten. Aber anstatt ihn darauf vorzubereiten, was auf ihn zukommt, könntest du ihm helfen, Gegenbeweise zu finden.

Antwort
von RasThavas, 29

Das kann man dir mit deine Angaben nicht sagen.

Um zumindest raten zu können, müsste man wissen, was ihm konkret vorgeworfen wird.

Antwort
von daaab, 66

Da er nicht volljährig ist muss er vll gemeinnützige Arbeit leisten oder die Eltern haften

Antwort
von JNHLRT, 34

Sozialstunden und er muss den Schaden geldlich wieder gut machen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community