Frage von Artin2010, 74

Hallo liebe/er Polizei, ist ephdrein (30 mg pro Kapsel ) Wirkstoff auf deutschem Straßenverkehr erlaubt ? Ich habe online Fatburner gekauft Zweck abnehmen?

Expertenantwort
von furbo, Community-Experte für Polizei, 30

Ephedrin ist ein Grundstoff für Crystal, dessen Abgabe wird aufgrund des GÜG überwacht.

Solltest du mit Ephedrin im Körper am Steuer eines Kfz erwischt werden, könnte es  ein Strafverfahren nach 315c StGB geben. Aber auch ohne Strafverfahren könnten Probleme in Form einer MPU auf dich zukommen (Beachte: alles im Konjunktiv).

ich würde mich entscheiden: Konsum von Ephedrin oder Fahren, beides zusammen ist gefährlich. 

Kommentar von Dommie1306 ,

Öhm, jetzt bin ich gerade verwirrt. Wieso gleich 315c? Meintest du nicht eher 316 StGB, solange es zu keinem Schaden, also Unfall kam?

Kommentar von furbo ,

Ooohhh... du hast Recht. Ich habe zwar den 316 gemeint, aber den 315c geschrieben. Asche auf mein Haupt.

Du bist gerade rechtzeitig gekommen, um mich darauf aufmerksam zu machen. Danke sehr. :-)

Kommentar von Dommie1306 ,

Ach Mist, dafür hab ich auch einen Fehler gemacht: Ephedrin unterliegt natürlicht NICHT dem BtMG, sondern dem GÜG... ändert aber nichts an der Strafbarkeit hinsichtlich 316 StGB

Zu zweit schaffen wir schon die richtige Antwort zu formulieren furbo^^

Antwort
von wombatsupply123, 34

Ephedrin macht dich im schlimmsten Fall munter, zumindest in der Dosis. Also keine Probleme im Straßenverkehr. 
Das weitaus wichtigere Problem mit dem Betäubungsmittelgesetz wurde bereits angesprochen.

Expertenantwort
von Dommie1306, Community-Experte für Polizei, 17

Hallo,

hierbei handelt es sich um eine verbotene Substanz nach dem Betäubungsmittelgesetz.

Nimmst du dieses ein und fährst damit Auto begehst du eine Straftat nach §316 StGB - Trunkenheit im Verkehr.

§ 316 StGB
Trunkenheit im Verkehr

(1) Wer im Verkehr (§§ 315 bis 315d) ein Fahrzeug führt, obwohl er infolge des Genusses alkoholischer Getränke oder anderer berauschender Mittel nicht in der Lage ist, das Fahrzeug sicher zu führen, wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft, wenn die Tat nicht in § 315a oder § 315c mit Strafe bedroht ist.

Das hätte - neben einer strafrechtlichen Verfolgung  (auch nach dem Betäubungsmittelgesetz) - auch einen Führerscheinentzug zur Folge.

Kommentar von Artin2010 ,

Erstmal danke für Ihre Antwort , aber Rhinopront hat auch Ephedrin drin und ist nicht verboten  ? Ich bin Asthmatiker und fühle ich mich dadurch besser . Ich nehme  alle 3 Tage eine Kapsel mit 30 mg ephedrin! Und bei Rhinopront ist 60 mg drin !

Kommentar von Dommie1306 ,

https://www.medizinfuchs.de/produktinformation/rhinopront-kombi-tabletten-12-st-...

Rhinopront:

Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von MaschinenBei bestimmungsgemäßem Gebrauch des Arzneimittels können Wirkungen auf Herz und Kreislauf (kardiovaskuläre Effekte) sowie auf das zentrale Nervensystem eintreten.Sie können dann nicht mehr so schnell und gezielt genug auf unvorhergesehene und plötzliche Ereignisse reagieren. Bitte beachten Sie auch, dass Ihre Fähigkeit zur aktiven Teilnahme am Straßenverkehr, zum Bedienen von Maschinen sowie zum Arbeiten ohne sicheren Halt beeinträchtigt wird. Dies gilt in verstärktem Maße im Zusammenwirken mit Alkohol.

Das heißt, wenn du einen Unfall baust, kann es Staatsanwaltschaften geben, die einen 315c bejahen. Der Wirkstoff Rhinopront ist nur meines Wissens nicht per se im Straßenverkehr verboten, aber das kann furbo glaub ich besser beantworten... 

Kommentar von Artin2010 ,

Außerdem nach dem Zeug fühle ich nicht normal ! Und bemerke keine Nebenwirkung außer mehr Luft !? Danke nochmal im Voraus !

Kommentar von Artin2010 ,

ich werde das Zeug nicht nehmen . Danke trotzdem .

Kommentar von Dommie1306 ,

Vernünftige Entscheidung denk ich mal...

gern

Antwort
von kloogshizer, 39

Das hat nichts mit Straßenverkehr zu tun, Ephedrin ist laut Betäubungsmittelgesetz verboten.

Kommentar von Artin2010 ,

Kann man aber Auto fahren ?  

Kommentar von kloogshizer ,

Wiki: 

Das Führen von Kraftfahrzeugen unter dem Einfluss von Ephedrin kann eine Straftat nach § 316 StGB darstellen, sofern eine Fahruntüchtigkeit nachgewiesen werden kann.

Kommentar von Dommie1306 ,

Nein;) Das wäre eine Straftat

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten