Hallo liebe Shakespeare-Liebhaber, Wer von Euch hat ein wenig Lust, mir Shakespeare selber und sein Umfeld (Prägende Erlebnisse/Personen) etwas näher zu bringe?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Also zwei Bücher empfehle ich Dir dafür: 1) Bill Bryson, Sh. wie ich ihn sehe, Goldmann Verlag 2010, ca. 200 leicht zu lesende Seiten; Er schreibt das alles bis ins kleinste Detail als Sh.fan aus der "Wut", warum es "diesen Sh." nicht hätte geben sollen... 2) Hanskarl Kölsch, Sh.s Bilder und Symbole - Interpretationen, Books on Demand GmbH Verlag 2008, ca. 130 Seiten -  über jedes Werk; Er schreibt als ehemaliger PC-FirmenManager und Sh.fan als literaturwissenschaftliche Fleißarbeit alles, was er nur gefunden hat... www.hk-koelsch.de - Beginne das Lesen der Werke mit "Macbeth", das ist das kürzeste Drama, dann "Ein Mittsommernachtstraum" als Phantasykomödie usw. usw. und sieh Dir (möglichst alte) Inszenierungen an, leider haben meist nur sie intellektuellen Tiefgang und eine gewisse Originaltreue: Das sind Theaterstücke, keine Leseromane! Viel Freude und Weisheit! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Google und Wikipedia haben dazu bestimmt Lust

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?