Ritalin/ad(h)s

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Schwierige Frage. Ist das ein retard Produkt?

Dann kannst du davon ausgehen, dass du 2x 5mg zu dir nimmst, das ist ja nicht wirklich viel. Theoretisch kann es sein, dass 5mg für dich zu viel sind.

Daneben kommt es gelegentlich vor, dass Kinder kurz nach der Einstellung in eine depressive Phase verfallen. Das liegt nicht selten daran, dass ADHSLER oft eine verschobene (Selbst)Wahrnehmung haben.
Mit den Tabletten nehmen Sie dann viel eher wahr, was alles wirklich schief läuft.
Das legt sich in den meisten Fällen aber auch schnell wieder, weil sie endlich dagegen angehen können.

Dir wird wohl nichts anderes übrig bleiben, als das mit dem Arzt abzusprechen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von robinrobin92
20.05.2016, 16:51

Werde am Montag zu ihm gehen müssen. Wäre es sinnvoller auf 10mg Tabletten umzusteigen? Diese kann man halbieren.

0

Leider ist es bei Ritalin sehr häufig so, dass sich die Person verändert und es ihr auch durchaus schlechter geht... Ich weiß nicht ob es ein anderes Medikament gibt, da könntest du ja deinen Arzt mal fragen. Und wenn es gar nicht besser wird, würde ich es wieder absetzen, damit du wieder fröhlicher wirst. ich bin sicher, dass du auch anders damit klar kommen wirst.
PT

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von einfachichseinn
20.05.2016, 16:38

Hast du eine vernünftige Quelle zu deinen Aussagen.

1

Es ist tatsächlich eine seltene (!) Nebenwirkung dass man von Methylphenidat depressiv werden kann. Wenn das so ist: Absetzen. 


Oft fallen die Leute auch in eine Art Depression weil sie sich besser beobachten können und damit hadern nicht schon viel früher Hilfe gesucht zu haben - dann hilft eine Psychotherapie.

Im übrigen solltest du es garnicht so stark merken dass du dich besser konzentrieren kannst. Vielleicht ist die Dosis wirklich zu hoch.


Besprich das bitte schnell mit deinem Arzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung