Frage von afrouztehrani, 34

Hallo liebe Leute, ich schreibe eine erörterung. Kann jemand bitte mein Text Korrigieren?

Über das Thema “Verbringen viel Zeit vor dem PC ohne zu wenige Bewegung” wird jetzt viel diskutiert. Ein Pädagogenverband fordert, dass alle Kinder zwischen 6 und 15 jahren aktives Mitglied in einem Sportverein werden sollen und dort mindestens einmal pro Woche an einem Sportangebot ihrer Wahl Teilnehmen müssen. Ich möchte die wichtigsten Argumente aus dieser Diskussion hier struktuiert darstellen und überlegen, ob Mitglied in einer Sportverein für Kinder sinnvoll sein könnte.

Heutzutage intressieren sich die Kinder für neue moderne Virtuellewelt und wollen den ganzen Tag vor dem PC sitzen und surfen im Internet oder Computerspiele spielen. Für die Kinder, welcher nach Internet und Computer süchtig sind, wäre es ganz klar von Nachteil, weil sie ihre Zeit mit dem Computer verbringen möchten und nicht mit Tätigkeiten außer Haus.

Dagegen spricht auch jedoch, dass sie in der Schule mindestens einmal oder zweimal pro Woche Sportunterricht haben und dort müssen sie sport Treiben, deshalb finden manche Schuler/innen es genugend ist.

Auf der anderen Seite sehe ich dabei folgende Vorteile: Es darf nicht übersehen werden, dass das Kind viel zeit vor dem PC mit schlechter Körperhaltung sitzt ohne zu weinge Bewegung. Die Körperhaltung verbessern ist das Hauptargument dafür und es ist sehr wichtig um einen gesunden Geist und Körper dauerhaft zu erhalten und das erreicht man nur beim Sport und richtige Bewegung.

Ein weiteres wichtiges Argument dafür ist sicherlich, dass Teamfähigkeit verbessern. Wenn die Kinder in einer Verein regelmäßig Sport treiben, lernen sie wie man in ein Team verhalten sollen, deswegen wird ihre Teamfähigkeit durch die Mitgliedschaft in einer Verein verbessern.

Es gibt aus meiner Sicht nicht wichtigeres als die Gesundheit der Kinder, deshalb fände ich, dass Mitglied in einer Sportverein für Kinder sinnvoll sein könnte.

vielen vielen Dank.

Antwort
von Babypups456, 18

"Ein Pädagogenverband fordert, dass alle Kinder zwischen 6 und 15 jahren aktives Mitglied in einem Sportverein werden sollen" 

1. Jahren 2. ein aktives Mitglied werden sollen oder aktives Mitglied werden sollten

"pro Woche an einem Sportangebot ihrer Wahl Teilnehmen müssen."

1. teilnehmen

"ob Mitglied in einer Sportverein für Kinder sinnvoll sein könnte."

1. eine Mitgliedschaft anstatt Mitglied in einer 


"die Kinder für neue moderne Virtuellewelt und wollen den ganzen Tag vor dem"

1.für die neue moderne virtuelle Welt

"Tag vor dem PC sitzen und surfen im Internet oder Computerspiele spielen."

1. Tag vor dem PC sitzen, im Internet surfen oder Computerspiele spielen


"Für die Kinder, welcher nach Internet und Computer süchtig sind, wäre es ganz klar von Nachteil, weil sie ihre Zeit mit dem Computer verbringen möchten und nicht mit Tätigkeiten außer Haus."
(den Satz würde ich umformulieren)

1. welcher -> welche

"Dagegen spricht auch jedoch, dass sie in der Schule mindestens einmal oder zweimal pro Woche Sportunterricht haben und dort müssen sie sport Treiben, deshalb finden manche Schuler/innen es genugend ist."

1. Dagegen spricht zudem 2. Sport treiben anstatt genügend ausreichend



Kommentar von Babypups456 ,



Auf der anderen Seite sehe ich dabei folgende Vorteile: Es darf nicht übersehen werden, dass das Kind viel Zeit vor dem PC mit einer schlechten Körperhaltung verbringt ohne oder kaum Bewegung. Die Körperhaltung zu verbessern ist das Hauptargument dafür und es ist sehr wichtig um einen gesunden Geist und Körper dauerhaft zu erhalten und das erreicht man nur bei ausreichend Sport und richtiger Bewegung.

Ein weiteres wichtiges Argument dafür ist sicherlich, dass die Teamfähigkeit verbessert wird. Wenn die Kinder in einem Verein regelmäßig Sport treiben, lernen sie wie sie sich in einem Team verhalten zu haben, dadurch wird ihre Teamfähigkeit durch die Mitgliedschaft in einem Verein verbessert.

Es gibt aus meiner Sicht nicht Wichtigeres als die Gesundheit der Kinder, halte finde ich, die Mitgliedschaft in einem Sportverein für sinnvoll.



Kommentar von afrouztehrani ,

Herzlichen Dank Ihnen dafür, dass Sie alle Fehler korrigieren haben. ich weiß , dass mein Deutsch echt schlecht ist, aber ich versuche es zu verbessern . Nochmals vielen Dank.

Antwort
von SupraX, 19

Verbringen viel Zeit vor dem PC ohne zu wenige Bewegung

Sie verbringen also viel Zeit vor dem PC und haben trotzdem nicht zu wenig Bewegung? Ist doch wunderbar, warum dann drüber diskutieren?

Grammatik und Rechtschreibung sind echt richtig schlecht. Teilweise wird der ganze Sinn deines Satzes dadurch entstellt (siehe mein Beispiel oben).

Eigene Meinung gehört nicht direkt in eine Erörterung, sie fliest nur indirekt (durch den Aufbau und die Gewichtung) mit ein.

Zur Einleitung bezieht man sich in der Regel auf einen tatsächlichen Bericht oder eine tatsächliche Meldung. Bei dir ist das nicht ersichtlich.

Zum Aufbau, das Grundgerüst besteht aus einer Einleitung, Argumente, Zusammenfassung (bzw. Kompromiss/Lösungsvorschlag). Dabei beginnt man mit dem Teil der Argumentation (pro oder contra) den man selbst nicht vertritt (ohne dies direkt zu erwähnen). Hier beginnt man mit dem stärksten Argument und endet mit dem schwächsten (weil dieses am besten im Gedächtnis bleibt, da es am Schluss steht). Für die andere Seite (die du vertrittst) genau umgekehrt. Nicht kreuz- und quer hin- und herspringen.

Ein Argument setzt sich zusammen aus Behauptung, Begründung, Beweis (bzw. konkretes Beispiel). Dieses Schema solltest du zwingend einhalten.

EDIT: Habe gerade in deiner anderen Frage gelesen, dass du wohl erst seit 6 Monaten Deutsch lernst... in diesem Fall ist das wirklich schon ziemlich gut. Ich könnte es in einer fremden Sprache nicht viel besser machen. Versuche aber trotzdem meine Vorschläge umzusetzen, dann wird es richtig gut.

Kommentar von Babypups456 ,

Wobei man auch die Argumente je nachdem wie gut sie sind steigernd auflisten kann, sprich man fängt mit dem schlechtesten an und arbeitet auf der beste zu. Oder man bringt ein Pro danach ein Kontra im Wechsel, einem blieben da ziemlich viele Möglichkeiten. Aber wie du schon sagst sollte man mit einer These anfangen und diese mit Argumenten stützen und mit Beispielen belegen.

Kommentar von afrouztehrani ,

Vielen Dank für die vorschläge. Ich habe selbst Deutsch gelernt, deshalb ist es echt schlecht :). beim Schreiben und Sprechen habe ich immer viel Fehler gemacht, deswegen muss ich mehr üben um eine gute Erörterung oder ein Text zu schreiben und Ihre Vorschläge haben mir sehr geholfen. Nochmals Danke. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten