Frage von Majoka90, 25

Hallo liebe leute , ich glaube vodafone mitarbeiter hat mich betrogen ,ich bin vodafone kunde seit nov 2014 und jetzt ich wollte mein handy vertrag verlängern?

mit eine neues handy,der vodafone mitarbeiter hat mir eine angebot gemacht dass muss ich ein neu vertrag machen und krieg ich dann 6 monaten kostenlos ich hatte ja gesagt und dann ich hab unterschrift bei unterschrift pad aber ich hatte keine ahnung was war in computer drin ,Mitarbeiter hat mir gesagt dass kann ich mein vodafone versprochen und handy (Samsung galaxy s7 edge)morgen abholen,mein angebot war 6 monaten kostenlos und dannach 50 euro jede monat für 18 monaten weil 6 monate hatte ich kostenlos aber wenn ich hab in der vodafone app gesehen war steht 83 euro monatlich und vertrag mindestlaufzeit bis mai 2019 , jetzt ich hab zu viel stress,ich weiss net was zu machen und,ich war noch in vodafone shop gegangen aber mitarbeite hat gesagt dass app lügt aber dann ich hab vodafone kundenbetreung angerufen und ich hab die gleiche antwort bekommen dass kostet 83 euro wie steht im app,sagen sie mir was soll ich jetzt machen,83 euro meinst muss ich 2000 euro zahlen plus nur 3 papiere steht im mein vertrag und steht kein preis nur steht dass ich hab vodafone business vertrag gemacht :(

Antwort
von andie61, 7

Der hat Dich sauber über den Tisch gezogen und Dir einen der teuersten Tarife von Vodafone angedreht,und zwar einen für Geschäftskunden mit 10 GB Datenvolumen,den RED L Tarif.

https://www.vodafone.de/enterprise/shop.html?d=41&t=36&icmp=hp_ds_172 

Wende Dich an eine Verbraucherzentrale,wenn der Deine schlechten deutschen Sprach und Schrifftkenntnisse ausgenutzt hat und Du nicht verstanden hast was Du unterschrieben hast dann kann dagegen vorgegangen werden.Viele Asylbewerber werden so abgezockt,unternehme sofort etwas dagegen bevor hohe Schulden auflaufen.Vodafone ist in solchen Fällen kulant weil sie Angst vor schlechter Presse haben.

http://www.sueddeutsche.de/muenchen/dachau/telefonvertraege-zwischenhaendler-dra...

Antwort
von Himbeere1978, 8

"hatte ja gesagt und dann ich hab unterschrift bei unterschrift pad aber ich hatte keine ahnung was war in computer drin "


---> ich habe dir doch schon heute Nacht geschrieben, dass das nicht der Fehler von Vodafone ist, sondern dein eigener. Man unterschreibt doch nicht etwas, wo man keine Ahnung hat, was drin steht.

 


" vertrag mindestlaufzeit bis mai 2019"

--> kann nicht wirklich sein, Verträge laufen  2 Jahre..schau mal aufs Datum

Am Telefon ( falls es bei dir telefonisch war) schließt man keine Verträge ab, man kann darüber reden, und dann lässt man sich das Angebot schriftlich zukommen. sollte das verweigert werden, dann dankend ablehnen und auflegen.

Falls es ein persönliches Beratungsgespräch war, sollte man erst unterschreiben , wenn man alles gut durchgelesen hat, natürlich sollten dann die Zahlen, die man vorher besprochen hat, auch drin stehen, falls was anderes drinsteht, NICHT unterschreiben

und sollte jetzt wieder diese Dame kommen, die sich deine Frau nennt, mal schauen ob sie jetzt wieder was zu meckern hat...


lg

Kommentar von Himbeere1978 ,

Ach ja..vielleicht liest du dir jetzt den Vertrag mal durch und schaust..was das Widerrufsrecht sagt 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten