Frage von Southtown, 83

Hallo liebe Elektriker, ich habe eine e27 Fassung mit Schalter. Auf dieser steht maximal 40W. Nun habe ich eine Tageslicht-Energiesparlampe mit 85W?

Jetzt die Frage no.1, die 40W-Grenze beziehen sich ja hauptsächlich auf die Wärmeentwicklung einer normalen Glühbirne. Stimmt meine Feststellung? Aber 85W wären dann auch trotz Energiesparlampe wahrscheinlich nicht zu empfehlen. Ich habe noch im Keller eine e27 Fassung (glaube Keramik) auf der max 100W stehen.

Jetzt zu Frage no. 2. Wenn ich diese Keramik-Fassung dran mache sollte es ja eigentlich kein Problem sein oder? Oder gibt es mit dem Schalter und dem Kabel möglicherweise ein Probem von der Leistungsaufnahme? Ist ein ganz normaler Eurostecker mit Schalter.

Danke.

Antwort
von ThommyHilfiger, 34

Du kannst deine Kunststofffassung ohne Bedenken verwenden. Die Wattangabe bezieht sich in erster Linie auf die Hitzeentwicklung einer Glühbirne. Da diese HÄNGT, steigt die Hitze nach oben zur Fassung und überträgt sich übers den Schraubsockel. Da bei Energiesparlampen die Hitze WESENTLICH geringer ist, kannst du diese einschrauben. Eine LED-Lampe wäre noch idealer, weil sie nur ganz leicht warm wird. Deine E-Sparlampe dürfte eher eine Stromaufnahme von 11W o.ä. haben, bei einer Lichtleistung von 85W...

Antwort
von HansWurst45, 30

a) bist du sicher, dass die Energiesparlampe 85W elektrische Leistungsaufnahme hat? das wäre für eine E27 Fassung extrem ungewöhnlich. Das Teil wäre dann nämlich so hell wie die Straßenlaterne an der Ecke. ICh vermute eher, das die elektrische Leistungsaufnahme bei 9W liegt und die LAmpe dann so hell ist wie eine 85W Glühlampe.

b) es hat tatsächlich mit der Wärmeentwicklung zu tun. Aber eine 40W Glühbirne erzeugt mit den 40W elektrische Leistungsaufnahme 2W Licht und 38W Wärme (5% Wirkungsgrad). Eine Energiesparlampe hat ca. 45% Wirkungsgrad. Also werden aus 85W elektrisch 38W Licht und 47W Wärme. Das würde wahrscheinlich sogar noch gehen. 

c) Grundsätzlich muss man natürlich auch die Leistungsgrenzen der Zuleitung und des Schalters berücksichtigen. Allerdings ist die Strombelastung bei den vom Konstukteur geplanten 40W so klein (40W / 230V = 0,174A) das es selbst dem sparsamsten Wntwickler nicht möglich ist, so kleine Schalter und Kabel zu bauen ohne teuerer zu werden, weil es kleiner sein soll ohne so fisselig zu werden, dass es gleich beim ersten Anfassen kaputt geht. Also kann man getrost davon ausgehen, dass Schalter und Kabel überdimensioniert sind.

Aber wenn du tatsächlich eine der marktüblichen 9W-Energiesparlampe mit E27 Gewinde hast, dann ist die Belastung der Kabel und Schalter sowieso weit unter der Auslegung. (9W elektrisch statt 40W und 5W thermisch statt 38)

Kommentar von HansWurst45 ,

Ach ja, aus deine Fragestellung entnehme ich, dass du kein Elektriker bist, sondern ein (begrandeter?) Heimwerker. Also lass es besser sein, an den Kabeln rumzubasteln. Sonst landest du noch in den Top Ten der Darwin Awards!

https://de.wikipedia.org/wiki/Darwin_Award

Antwort
von Maimaier, 35

85 Watt Energiesparlampe: gibts tatsächlich für Pflanzen

Hängt mit Hitzestau zusammen. Heisse Luft steigt nach oben.

Antwort
von Southtown, 19

Danke für die vielen Antworten. Also die Tageslichtlampe hat eine Leistungsaufnahme von 85 W (laut Packung wie eine 400W Birne).
Das ganze ist auch so, die Fassung ist unten und die Lampe schaut quasi nach oben. Oben ist zwar ein Deckel drauf aber mit vielen Löchern, sprich wärme kann entfalten....

Wenn ich Euch nun richtig verstanden habe, könnte ich sogar die jetzige 40W Fassung benutzen?? Mit Vorsicht natürlich. Ist das Korrekt? :-|

Danke

Kommentar von Hoegaard ,

Nein, denn dann fließt ein doppelt so starker Strom wie bei 40 W. Die Hitze ist ebenfalls größer

Kommentar von EFabian ,

Quatsch, da passiert nichts.

Expertenantwort
von Peppie85, Community-Experte für Elektrik & Strom, 29

die sache mit dem maximal 40 Watt bezieht sich in erster linine auf die wärmeetwicklung an der fassung. der schalter, das kabel und der stecker sollten die belastung aushalten. bei der fassung bin ich mir nicht so sicher. da sollte auf jeden fall sicherheitshalber auf keramik gesezt werden.

ich empfehle aber aus sicherheitsgründen ein fertiges gerät zu kaufen. keramikfassngen mit schalter und kabel sind nicht so ultra teuer.

lg, Anna

Antwort
von Branko1000, 38

1. Ja es hat mir der Wärmeentwicklung zu tun.

2. Die Energiesparlampe wird mit ca. 25 Watt genauso hell sein, wie eine 100W Glühlampe.

Antwort
von pwohpwoh, 25

Kannst du so riskieren, denn Energiesparlampen heißen so, weil sie weit weniger Hitze erzeugen.

Antwort
von Hoegaard, 42

Eine Energiesparlampe mit 85W? Bist du dir sicher, dass sie nicht nur genauso hell sein soll wie eine Glühlampe mit 85 W?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community